Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO1990007057) VERFAHREN ZUR STEUERUNG DER ZÜNDUNG EINER BRENNKRAFTMASCHINE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/1990/007057 Internationale Anmeldenummer PCT/DE1989/000714
Veröffentlichungsdatum: 28.06.1990 Internationales Anmeldedatum: 15.11.1989
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 06.04.1990
IPC:
F02P 3/045 (2006.01) ,F02P 7/03 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02
Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
P
Zündung von Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung, ausgenommen Kompressionszündung; Prüfen des Zündzeitpunkts bei Brennkraftmaschinen mit Kompressionszündung
3
Andere elektrische Funkenzündvorrichtungen mit Besonderheiten in Bezug auf Erzeugung oder Speicherung der Zündenergie
02
mit induktiver Speicherung, z.B. Anordnung von Zündspulen
04
Elektrische Schaltungen
045
zum Steuern oder Regeln der Öffnungs- oder Schließdauer
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02
Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
P
Zündung von Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung, ausgenommen Kompressionszündung; Prüfen des Zündzeitpunkts bei Brennkraftmaschinen mit Kompressionszündung
7
Anordnung von Zündverteilern, Unterbrechern oder Aufnehmern für elektrische Funkenzündung
02
des Zündverteilers
03
elektrisch
Anmelder:
ROBERT BOSCH GMBH [DE/DE]; Postfach 30 02 20 D-70442 Stuttgart, DE (AllExceptUS)
ZIMMERMANN, Jürgen [DE/DE]; DE (UsOnly)
BAUER, Bernard [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
ZIMMERMANN, Jürgen; DE
BAUER, Bernard; DE
Prioritätsdaten:
P 38 41 862.213.12.1988DE
Titel (DE) VERFAHREN ZUR STEUERUNG DER ZÜNDUNG EINER BRENNKRAFTMASCHINE
(EN) PROCESS FOR CONTROLLING IGNITION IN AN INTERNAL COMBUSTION ENGINE
(FR) PROCEDE DE COMMANDE DE L'ALLUMAGE D'UN MOTEUR A COMBUSTION INTERNE
Zusammenfassung:
(DE) Es wird ein Verfahren zur Steuerung der Zündung einer Brennkraftmaschine vorgeschlagen, bei dem die Zündung einer Zündkerze bestimmt wird mit Hilfe je einer einer Zündkerze zugeordneten Zündspule, eines ersten Zählmittels, das bei Auftreten einer winkelfesten Bezugsmarke ausgehend von einem vorgebbaren Wert mittels eines winkelabhängigen Taktsignals zur Auslösung der Zündung einer Zündkerze der Brennkraftmaschine auf- oder abwärts gezählt wird, wobei über eine Zylindererkennung die jeweils zu zündende Zündkerze festgelegt wird. Das Verfahren zeichnet sich dadurch aus, daß der Ladebeginn aller Zündspulen der Brennkraftmaschine mit Hilfe eines einzigen weiteren Zählmittels eingeleitet wird, dessen Zählerstand sich in Abhängigkeit von dem winkelabhängigen Taktsignal ändert, und dem jeweils ein Ausgangswert vorgegeben wird, der dem Abstand bis zum Ladebeginn der nächsten Spule entspricht. Während also das erste Zählmittel den Zündvorgang auslöst, wird mittels des zweiten Zählmittels festgelegt, wann der Ladevorgang einer Zündspule beginnt.
(EN) Process for controlling ignition in an internal combustion engine, in which the ignition of a spark plug is determined by an ignition coil associated with each spark plug, and by a first counter which, when a reference mark independent of the angle is reached, counts up or down from a predetermined value, by means of a timing signal dependent on the angle, in order to trigger the ignition of a spark plug of the internal combustion engine. The spark plug to be ignited is determined by a cylinder identification device. The process is characterized in that the moment at which charging of all ignition coils of the internal combustion engine begins is determined by means of a single additional counter whose tally varies in function of the angle-dependent timing signal and to which a starting value corresponding to the interval until the start of charging of the next coil is pre-assigned. Hence, while the first counter triggers the ignition process, the second counter determines the moment at which the charging process of an ignition coil begins.
(FR) Dans ce procédé, l'allumage des bougies d'allumage est déterminé à l'aide d'une bobine d'allumage pour chaque bougie d'allumage et à l'aide d'un premier compteur, où le compte se fait de manière progressive ou dégressive à partir d'une valeur prédéterminée à l'aide d'un signal de synchronisation variant avec l'angle, lorsqu'on atteint un repère de consigne indépendant de l'angle, en vue de l'allumage d'une des bougies du moteur à combustion interne, un dispositif d'identification de cylindre déterminant la bougie à allumer à un moment donné. Ce procédé est caractérisé en ce que le moment où les différentes bobines d'allumage du moteur à combustion interne sont mises sous charge est déterminé à l'aide d'un compteur supplémentaire unique, où la position se modifie en fonction du signal de synchronisation variant avec l'angle et qui reçoit pour chaque bobine une valeur initiale qui correspond à l'intervalle restant jusqu'au début de la mise sous charge de la bobine suivante. Ainsi, tandis que le premier compteur déclenche le processus d'allumage, le second compteur détermine le moment où une bobine d'allumage sera mise sous charge.
Designierte Staaten: BR, JP, US
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, DE, FR, GB, IT, LU, NL, SE)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
EP0448566US5193516