Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO1990006900) VERFAHREN ZUM KONTINUIERLICHEN ÜBERWACHEN VON ABWASSER
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/1990/006900 Internationale Veröffentlichungsnummer: PCT/EP1989/001534
Veröffentlichungsdatum: 28.06.1990 Internationales Anmeldedatum: 14.12.1989
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 29.06.1990
IPC:
C02F 3/00 (2006.01) ,G01N 33/18 (2006.01) ,G05D 21/02 (2006.01)
C Chemie; Hüttenwesen
02
Behandlung von Wasser, Schmutzwasser, Abwasser oder von Abwasserschlamm
F
Behandlung von Wasser, Schmutzwasser, Abwasser oder von Abwasserschlamm
3
Biologische Behandlung von Wasser, kommunalem oder industriellem Abwasser
G Physik
01
Messen; Prüfen
N
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
33
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch spezifische Methoden, soweit sie nicht von den Gruppen G01N1/-G01N31/153
18
Wasser
G Physik
05
Steuern; Regeln
D
Systeme zum Steuern oder Regeln nichtelektrischer veränderlicher Größen
21
Steuerung oder Regelung chemischer oder physiko-chemischer veränderlicher Größen, z.B. pH-Wert
02
unter Verwendung elektrischer Einrichtungen
Anmelder:
HOECHST AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; Postfach 80 03 20 D-6230 Frankfurt am Main 80, DE (AllExceptUS)
BAUER, Alexander [DE/DE]; DE (UsOnly)
SELL, Günther [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
BAUER, Alexander; DE
SELL, Günther; DE
Allgemeiner
Vertreter:
HOECHST AKTIENGESELLSCHAFT; Zentrale Patentabteilung Postfach 80 03 20 D-6230 Frankfurt am Main 80, DE
Prioritätsdaten:
P 38 42 734.619.12.1988DE
Titel (DE) VERFAHREN ZUM KONTINUIERLICHEN ÜBERWACHEN VON ABWASSER
(EN) PROCESS FOR THE CONTINUOUS MONITORING OF WASTE WATER
(FR) PROCEDE DE CONTROLE EN CONTINU DES EAUX RESIDUAIRES
Zusammenfassung:
(DE) Um die biologisch arbeitende Stufe einer Kläranlage vor abwasserbedingten Störungen zu schützen, muß das Abwasser kontinuierlich auf abbaustörende, bakterienhemmende Wasserinhaltsstoffe überwacht werden. Dazu wird ein Teilstrom des Abwassers einer Messung zugeführt, mit der einer der Summenbelastungsparameter wie CSB, TOC oder BSB ermittelt wird. Ein zweiter Teilstrom wird mit sauerstoffreicher Bakterienschlammsuspension vermischt, das Gemisch einer Sauerstoffmeßstrecke zugeführt und die Sauerstoffzehrung $g(D)pO2 gemessen. Aus Sauerstoffzehrung und dem Wert der Summenbelastungsparameter wird eine von Belastungsschwankungen weitgehend unabhängige, abwasserspezifische, dimensionslose Sauerstoffverbrauchszahl ermittelt.
(EN) In order to protect the biological processing stage of a sewage-treatment plant from disruption caused by bacterial poisons in the waste water, the water must be continuously monitored for components which will inhibit the action of the bacteria and thus have an adverse affect on the sewage-degradation process. This is done by diverting part of the waste-water stream to a measurement station where one of the total-load parameters, such as the chemical oxygen demand, total organic carbon or biochemical oxygen demand, is determined. Another part of the waste-water stream is mixed with an oxygen-rich bacterial-sludge suspension and the resulting mixture passed through an oxygen-measurement station where the oxygen-uptake value $g(D)pO2 is measured. The oxygen-uptake value and the value of the total-load parameter are used to calculate a dimensionless oxygen-consumption coefficient characteristic of the waste water and largely independent of fluctuations in load.
(FR) En vue d'assurer la protection de l'étage à fonctionnement biologique d'une station d'épuration contre des dysfonctionnements dus aux eaux résiduaires, un contrôle en continu portant sur les substances bactériostatiques et les substances gênant la dégradation doit être effectué sur les eaux résiduaires. A cet effet, un courant partiel de ces eaux est amené à un poste de mesure où l'on détermine l'un des paramètres de charge de l'ensemble tels que CSB, TOC (teneur totale en carbone organique) ou DBO (demande biochimique en oxygène). Un deuxième courant partiel est mélangé à une suspension de boues bactériennes riche en oxygène, le mélange d'une section de mesure d'oxygène est introduit et la consommation d'oxygène $g(D)pO2 est mesurée. A partir de la consommation d'oxygène et de la valeur des paramètres de charge de l'ensemble, on détermine un indice de consommation d'oxygène, sans dimension, spécifique des eaux résiduaires et largement indépendant des fluctuations de charge.
Designierte Staaten: DK, JP, US
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, DE, ES, FR, GB, IT, LU, NL, SE)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Also published as:
EP0448613