Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO1990006483) ROHRSTOPFEN ZUM VERSCHLIESSEN EINES DEFEKTEN WÄRMETAUSCHERROHRES UND VERFAHREN ZUM ENTFERNEN DES ROHRSTOPFENS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/1990/006483 Internationale Anmeldenummer PCT/DE1988/000738
Veröffentlichungsdatum: 14.06.1990 Internationales Anmeldedatum: 29.11.1988
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 13.11.1989
IPC:
F28F 11/02 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
28
Wärmetausch allgemein
F
Einzelheiten von Wärmetauschern oder Wärmeübertragungsvorrichtungen für allgemeine Verwendung
11
Anordnungen zum Abstopfen von undichten Wärmetauschkanälen
02
Verwendung von Verschlussteilen, z.B. Stopfen, die unabhängig voneinander eingesetzt und betätigt werden
Anmelder:
SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; Wittelsbacherplatz 2 D-80333 München, DE
Erfinder:
KRAUSSER, Peter; DE
HÜMMELER, Alexander; DE
Allgemeiner
Vertreter:
SIEMENS AG; Postfach 221634 D-8000 München 22, DE
Prioritätsdaten:
Titel (DE) ROHRSTOPFEN ZUM VERSCHLIESSEN EINES DEFEKTEN WÄRMETAUSCHERROHRES UND VERFAHREN ZUM ENTFERNEN DES ROHRSTOPFENS
(EN) OBTURATING ELEMENT FOR SEALING A DEFECTIVE HEAT-EXCHANGER PIPE AND PROCESS FOR REMOVING SAID OBTURATING ELEMENT
(FR) ELEMENT D'OBTURATION POUR TUBE D'ECHANGE DE CHALEUR PRESENTANT DES FUITES ET PROCEDE POUR ENLEVER CET ELEMENT D'OBTURATION
Zusammenfassung:
(DE) Um ein Wärmetauscherrohr (2) an einem Ende zu verschließen, ist ein Rohrstopfen (1) vorgesehen, der aus einem hohlen, zylindrischen Teil (3) besteht, der ohne Absatz in einen hohlen, konischen Teil (4) übergeht, und einen geringfügig kleineren Außendurchmesser als das zu verschließende Wärmetauscherrohr (2) besitzt. Der Rohrstopfen (1) wird in das Wärmetauscherrohr (2) eingeführt und durch Aufweiten bzw. Walzen in dichtenden Kontakt mit der inneren Oberfläche des Wärmetauscherrohres (2) gebracht. Im konischen Teil (4) sind Mittel (6) zum Einsetzen eines Ziehwerkzeuges (15) angebracht. Der zylindrische Teil (3) ist in dem aufzuweitenden Bereich aufgerauht. In einem Verfahren zum Lösen des Rohrstopfens (1) wird dessen Wandung durch Schweißen auf einer vorgegebenen Bahn (12a) aufgeschmolzen, so daß er schrumpft, wodurch der Rohrstopfen (1) gelöst wird.
(EN) An obturating element (1) for sealing one end of a heat-exchanger pipe (2) consists of a hollow cylindrical part (3) which merges smoothly into a hollow conical part (4) and which has an outer diameter slightly smaller than that of the heat-exchanger pipe (2) to be sealed. The obturating element (1) is inserted in the heat-exchanger pipe (2) and expanded or rolled in order to bring it into sealing contact with the inner surface of the heat-exchanger tube (2). Means (6) for inserting a drawing tool (15) are mounted in the conical part (4). The cylindrical part (3) is roughened in the region which expands. In a process for removing the obturating element (1), a track (12a) is traced by welding along the wall of the element; as the wall shrinks, it retracts, thus releasing the obturating element (1).
(FR) Pour fermer l'une des extrémités d'un tube d'échange de chaleur (2), on a prévu un élément d'obturation (1) qui consiste en une partie cylindrique creuse (3), prolongée sans interruption par une partie conique creuse (4) et dont le diamètre extérieur est légèrement inférieur à celui du tube d'échange de chaleur à obturer (2). On introduit l'élément d'obturation (1) dans le tube d'échange de chaleur (2) et on l'élargit ou on le mandrine pour le faire entrer en contact avec la surface interne du tube d'échange de chaleur (2), ainsi obturée. Des dispositifs (6) sont prévus dans la partie conique (4) pour poser un outil d'emboutissage (15). La partie cylindrique (3) est rugueuse dans la région qui s'élargit. Un procédé pour enlever l'élément d'obturation (1) consiste à tracer par soudure sur les parois de cet élément (1) une ligne prédéterminée (12a), qui en fondant le fera se rétracter et le libérera.
Designierte Staaten: Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, DE, FR, GB, IT, LU, NL, SE)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
ES2017441EP0447391US5311911