Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO1990006447) FLÜGELZELLENVERDICHTER
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/1990/006447 Internationale Anmeldenummer PCT/DE1989/000717
Veröffentlichungsdatum: 14.06.1990 Internationales Anmeldedatum: 16.11.1989
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 29.03.1990
IPC:
F04C 18/344 (2006.01) ,F04C 29/04 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
04
Verdrängerkraft- und Verdrängerarbeitsmaschinen für Flüssigkeiten; Arbeitsmaschinen [insbesondere Pumpen] für Flüssigkeiten oder Gase, Dämpfe
C
Rotationskolben- oder Schwenkkolbenmaschinen [Kraft- und Arbeitsmaschinen] für Flüssigkeiten; Rotationskolben- oder Schwenkkolbenarbeitsmaschinen, insbesondere Pumpen
18
Rotationskolbenpumpen besonders ausgebildet für Gase oder Dämpfe
30
mit den Merkmalen, die von zwei oder mehreren der Gruppen F04C18/02 , F04C18/08 , F04C18/22 , F04C18/24 , F04C18/48233
34
mit Eingriff nach Gruppe F04C18/08 oder F04C18/2292
344
mit Schiebern, die in Hubeingriff mit dem inneren Eingriffskörper stehen
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
04
Verdrängerkraft- und Verdrängerarbeitsmaschinen für Flüssigkeiten; Arbeitsmaschinen [insbesondere Pumpen] für Flüssigkeiten oder Gase, Dämpfe
C
Rotationskolben- oder Schwenkkolbenmaschinen [Kraft- und Arbeitsmaschinen] für Flüssigkeiten; Rotationskolben- oder Schwenkkolbenarbeitsmaschinen, insbesondere Pumpen
29
Einzelheiten oder Zubehör für Pumpen oder Pumpenanlagen, besonders ausgebildet für Gase oder Dämpfe, soweit nicht in den Gruppen F04C18/-F04C28/180
04
Heizung; Kühlung; Wärmeisolierung
Anmelder:
ROBERT BOSCH GMBH [DE/DE]; Postfach 30 02 20 D-70442 Stuttgart, DE (AllExceptUS)
HESS, Jürgen [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
HESS, Jürgen; DE
Prioritätsdaten:
P 38 40 764.703.12.1988DE
Titel (DE) FLÜGELZELLENVERDICHTER
(EN) CELLULAR BLOWER
(FR) COMPRESSEUR MULTICELLULAIRE A AILETTES
Zusammenfassung:
(DE) Bei einem Flügelzellenverdichter mit in radial sich erstreckenden längsdurchgehenden Schlitzen (27) im Rotor (18) geführten Flügeln (28), die mindestens einen zwischen der Innenwand (17) einer Gehäuseausnehmung (14) gebildeten Arbeitsraum (21, 22) in Nieder- und Hochdruckzellen (30-33) unterteilen, sind zur Erzielung einer gleichmäßigen Temperaturverteilung über den gesamten Verdichter den Niederdruckzellen (30, 31) Einlaßöffnungen (34-36) zugeordnet, die an gegenüberliegenden Stirnseiten der Niederdruckzellen (30, 31) angeordnet sind, so daß das rückgekühlte Kältemittel in jede Niederdruckzelle (30, 31) axial mit gegenläufigen Strömungsrichtungen einströmt. Die an den Einlaßöffnungen (34-36) mündenden Zulaufkanäle (38-40) besitzen gleiche Länge und sind symmetrisch zur Rotorachse geführt. Die Zulaufkanäle (38 bzw. 39, 40), die in in der gleichen Stirnseite liegenden Einlaßöffnungen (34 bzw. 35, 36) münden, zweigen jeweils von einer Zulaufkammer (41, 42) ab. Die Zulaufkammern (41, 42) sind koaxial zur Rotorachse angeordnet und vorzugsweise miteinander über die hohl ausgebildete Rotorwelle (20) verbunden.
(EN) In a cellular blower with vanes (28) guided in radially extended longitudinal slots (27) in the rotor (18) which divide at least one operative chamber (21, 22) formed between the inner wall (17) of a recess (14) in the casing into low and high-pressure cells (30-33), in order to achieve a uniform temperature distribution throughout the blower, inlet apertures (34-36) are allocated to the low-pressure cells (30, 31) and arranged at opposite sides of the low-pressure cells (30, 31) so that the recooled coolant enters each low-pressure cell (30, 31) axially in opposite directions of flow. The inflow channels (38-40) opening into the inlet apertures (34-36) are of equal lengths and arranged symmetrically to the rotor spindle. The inflow channels (38 or 39, 40) which open into inlet apertures (34 or 35, 36) located on the same side branch off from an inflow chamber (41, 42). The inflow chambers (41, 42) are arranged coaxially to the rotor spindle and are preferably connected together via the hollow rotor spindle (20).
(FR) Dans un compresseur multicellulaire à ailettes, comportant des ailettes (28) guidées dans des rainures (27) s'étendant longitudinalement dans le sens radial, ménagées dans le rotor (18) et qui séparent au moins un espace de travail (21, 22), formé entre la paroi intérieure (17) d'un logement (14) de l'enveloppe, en cellules basse pression et haute pression (30-33), des ouvertures d'admission (34-36) sont associées aux cellules basse pression (30, 31) en vue d'obtenir une répartition uniforme de la température dans l'ensemble du compresseur, lesdites ouvertures étant agencées sur les parties frontales opposées des cellules basse pression (30, 31), de façon que l'agent réfrigérant en retour s'écoule axialement dans chaque cellule basse pression (30, 31) en des sens d'écoulement opposés. Les canaux d'amenée (38-40) débouchant dans les ouvertures d'admission (34-36) sont d'égale longueur et sont orientés symétriquement par rapport à l'axe du rotor. Les canaux d'amenée (38 ou 39, 40) débouchant dans les ouvertures d'admission (34 ou 35, 36) situées sur la même partie frontale, se ramifient à partir d'une chambre d'entrée (41, 42). Les chambres d'entrée (41, 42) sont montées coaxiales par rapport à l'axe du rotor et sont reliées entre elles par l'intermédiaire d'un arbre creux de rotor (20).
Designierte Staaten: JP, KR, US
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, DE, ES, FR, GB, IT, LU, NL, SE)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
EP0446221KR1019910700410