Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO1990006264) FALTSCHACHTEL
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/1990/006264 Internationale Anmeldenummer PCT/CH1989/000194
Veröffentlichungsdatum: 14.06.1990 Internationales Anmeldedatum: 06.11.1989
IPC:
B65D 5/36 (2006.01) ,B65D 5/4805 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
65
Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
D
Behältnisse zur Lagerung oder zum Transport von Gegenständen oder Materialien [Container], z.B. Säcke, Beutel, Fässer, Flaschen, Dosen, Kästen, Büchsen, Schachteln, Packkörbe, Tonnen, Gläser, Flüssigkeitsbehälter, Trichtersilos, Transportbehälter; Zubehör, Verschlüsse oder Ausrüstungen hierfür; Verpackungselemente; Verpackungen
5
Steife oder halbsteife Behältnisse mit vieleckigem Querschnitt, z.B. Kästen, Schachteln, tablettartige Behältnisse, die durch Falten oder Aufrichten eines oder mehrerer aus Papier gebildeter Zuschnitte geformt sind
36
speziell ausgebildet, um ein Zusammenlegen und Wiederaufrichten ohne Lösen der Seiten- oder Bodenverbindungen zu ermöglichen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
65
Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
D
Behältnisse zur Lagerung oder zum Transport von Gegenständen oder Materialien [Container], z.B. Säcke, Beutel, Fässer, Flaschen, Dosen, Kästen, Büchsen, Schachteln, Packkörbe, Tonnen, Gläser, Flüssigkeitsbehälter, Trichtersilos, Transportbehälter; Zubehör, Verschlüsse oder Ausrüstungen hierfür; Verpackungselemente; Verpackungen
5
Steife oder halbsteife Behältnisse mit vieleckigem Querschnitt, z.B. Kästen, Schachteln, tablettartige Behältnisse, die durch Falten oder Aufrichten eines oder mehrerer aus Papier gebildeter Zuschnitte geformt sind
42
Einzelheiten an Behältnissen oder faltbaren oder aufrichtbaren Behältniszuschnitten
44
einstückige, ein- oder angefügte Teile, die innere oder äußere Ausrüstungen bilden
48
Unterteilungen
4805
einstückig
Anmelder:
WOLFENSBERGER AG KARTONAGEN + VERPACKUNGSDRUCK [CH/CH]; Farlifangstrasse 1 CH-8126 Zumikon, CH (AllExceptUS)
TOGNELLA, Josef [CH/CH]; CH (UsOnly)
MÜLLER, Hans [CH/CH]; CH (UsOnly)
Erfinder:
TOGNELLA, Josef; CH
MÜLLER, Hans; CH
Vertreter:
SCHEIDEGGER, WERNER & CO.; Stampfenbachstrasse 48 Postfach CH-8023 Zürich, CH
Prioritätsdaten:
4468/88-001.12.1988CH
Titel (DE) FALTSCHACHTEL
(EN) FOLDING CARTON
(FR) BOITE PLIABLE
Zusammenfassung:
(DE) Eine aus einem einstückigen Zuschnitt (1) hergestellte Faltschachtel weist vier an den Seitenwänden (4, 5, 6, 7) anhängende Bodenteile (8, 9, 10, 11) auf, von denen jeweils zwei miteinander durch Klebung derart verbunden sind, dass sich die Bodenteile jeweils teilweise überdecken. An den Bodenteilen (8, 9, 10, 11) hängen jeweils längs Biegelinien Klappen (14, 15, 16, 17) an, von denen jeweils zwei durch Klebung miteinander verbunden sind. Die Klappen bilden bei der nach der Herstellung aller Klebeverbindungen flach zusammenlegbaren Faltschachtel im aufgerichteten Zustand derselben Innenwände in Kreuzform zur Abtrennung von Abteilen innerhalb der Schachtel. Einander gegenüberliegende Bodenteile stützen sich auf der Schachtelmitte gegeneinander ab und da sie zusammen etwas länger sind als die parallel dazu gemessene Länge der entsprechenden Seitenwand, ergeben die dadurch zur Schachtelmitte hin schräg ansteigenden Bodenteile einen einwärts gewölbten Schachtelboden. Die an den vier Bodenteilen (8, 9, 10, 11) längs Biegelinien anhängenden Klappen (14, 15, 16, 17) weisen durch im Zuschnitt entsprechend gelegte Schnitte, durch die der Bodenteil verkleinert und die Klappe entsprechend vergrössert wird, nach unten gerichtete Randvorsprünge (14a, 15a, 16a, 17a) auf, die als Stützfüsse die Schrägstellung der federnden Bodenteile auch bei Belastung aufrechterhalten.
(EN) A folding carton made from a single blank (1) has four bottom sections (8, 9, 10, 11) attached to the side walls (4, 5, 6, 7), each pair of which is adhesively secured together in such a way that the bottom sections partly cover one another. Attached to the bottom sections (8, 9, 10, 11) are flaps (14, 15, 16, 17) along fold lines, which are adhesively secured together in pairs. With the folding carton, formed after all the adhesive joints have been made, in the assembled state, the flaps form crossed inner walls to separate off compartments inside the carton. Mutually opposite bottom sections are supported by each other at the centre of the carton and, as they are together slightly longer than the length of the corresponding side wall measured parallel thereto, they lie obliquely upwards and form an inwardly curved carton base. The flaps (14, 15, 16, 17) attached along fold lines to the four bottom sections (8, 9, 10, 11), owing to suitably arranged slots in the blank by which the bottom section is reduced and the flap correspondingly enlarged, have downwardly directed peripheral projections (14a, 15a, 16a, 17a) which act as supporting feet to maintain the oblique position of the flexible bottom sections even under load.
(FR) Une boîte pliable fabriquée à partir d'un flan en une seule pièce (1) présente quatre éléments formant le fond (8, 9, 10, 11) reliés aux parois latérales (4, 5, 6, 7), ces éléments étant réunis deux à deux entre eux par collage, de telle façon que les éléments du fond se recouvrent respectivement partiellement. Aux éléments du fond (8, 9, 10, 11) sont reliés, respectivement le long de lignes de pliage, des rabats (14, 15, 16, 17) qui sont réunis entre eux deux à deux par collage. La boîte pliable se trouvant ainsi assemblée, à plat, avec tous ses joints collés, les rabats forment, quand la boîte est dressée, des parois internes en croisillon, séparant ladite boîte en compartiments. Les éléments du fond mutuellement opposés prennent appui l'un contre l'autre sur le milieu de la boîte et, du fait qu'une fois réunis ensemble, ils sont d'une longueur légèrement supérieure à la longueur, mesurée parallèlement à ce milieu, de la paroi latérale correspondante, lesdits éléments du fond se trouvant de ce fait, inclinés en montant en direction du milieu de la boîte, confèrent à ladite boîte un fond bombé vers l'intérieur. Les rabats (14, 15, 16, 17) reliés aux quatre éléments du fond (8, 9, 10, 11) le long des lignes de pliage, présentent, grâce aux coupes disposées de façon appropriée dans le flan, et au moyen desquelles la partie du fond est réduite et le rabat est agrandi en conséquence, des languettes en saillie (14a, 15a, 16a, 17a), orientées vers le bas et qui, jouant le rôle de pieds-supports, maintiennent, même en cas de sollicitation par une charge, la position inclinée des éléments élastiques du fond.
Designierte Staaten: DK, FI, HU, JP, NO, RO, SU, US
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, DE, FR, GB, IT, LU, NL, SE)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
EP0397820