WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Suche
 
Durchsuchen
 
Übersetzen
 
Optionen
 
Aktuelles
 
Einloggen
 
Hilfe
 
Maschinelle Übersetzungsfunktion
1. (WO1990005124) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG VON EXPLOSIVEN LADUNGEN AUS NICHT GIESSFÄHIGEN MISCHUNGEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

TranslationÜbersetzung: Original-->Deutsch
Veröff.-Nr.:    WO/1990/005124    Internationale Anmeldenummer    PCT/EP1989/000812
Veröffentlichungsdatum: 17.05.1990 Internationales Anmeldedatum: 13.07.1989
IPC:
C06B 21/00 (2006.01)
Anmelder: RHEINMETALL GMBH [DE/DE]; Ulmenstr. 125, D-4000 Düsseldorf (DE) (For All Designated States Except US).
LÜBBEN, Manfred [DE/DE]; (DE) (For US Only).
FURCH, Benjamin [DE/DE]; (DE) (For US Only).
PINKERNELLE, Horst [DE/DE]; (DE) (For US Only)
Erfinder: LÜBBEN, Manfred; (DE).
FURCH, Benjamin; (DE).
PINKERNELLE, Horst; (DE)
Allgemeiner
Vertreter:
RHEINMETALL GMBH; Patentabteilung, Ulmenstr. 125, Postfach 6609, D-4000 Düsseldorf (DE)
Prioritätsdaten:
P 38 38 084.6 10.11.1988 DE
Titel (DE) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG VON EXPLOSIVEN LADUNGEN AUS NICHT GIESSFÄHIGEN MISCHUNGEN
(EN) PROCESS FOR MANUFACTURING EXPLOSIVE CHARGES FROM NON-POURABLE MIXTURES
(FR) PROCEDE DE FABRICATION DE CHARGES EXPLOSIVES A PARTIR DE MELANGES NON COULANTS
Zusammenfassung: front page image
(DE)Es wird ein Verfahren zur Herstellung von explosiven Ladungen hoher Sprengleistung aus nicht gießfähigen Mischungen beschrieben. Dazu wird zunächst eine Sprengstoffmischung aus 85 bis 92,5 % eines hochexplosiven Sprengstoffes (HMX, RDX, TRTB etc.) als feste Komponente und 7,5 bis 15 % einer schmelzbaren Komponente (TNT, TNB, TNCB) auf eine um den Schmelzpunkt der schmelzbaren Komponente liegende Verarbeitungstemperatur gebracht. Anschließend wird die temperierte und gleichmäßig durchmischte Sprengstoffmischung in ein beheiztes Preßwerkzeug eingefüllt und die Ladung nach dem Druckgußverfahren hergestellt.
(EN)In a process for manufacturing explosive mixtures of high explosive power from non-pourable materials, an explosive mixture consisting of 85 to 92.5 % of a high explosive (HMX, RDX, TRTB, etc.) as the solid component and 7.5 to 15 % of a fusible component (TNT, TNB, TNCB) is heated to a processing temperature close to the melting point of the fusible component. The tempered, thoroughly mixed explosive mixture is then introduced into a heated die and the charge is produced by compression moulding.
(FR)Procédé de fabrication de charges explosives à fort pouvoir détonant à partir de mélanges non coulants. On utilise à cette fin un mélange de matière explosive comportant 85 à 92,5% d'un explosif puissant (HMX, RDX, TRTB etc.) en tant que constituant solide et 7,5 à 15% d'un constituant fusible (TNT, TNB, TNCB). Ce mélange est porté à une température de traitement proche du point de fusion du constituant fusible. On verse ensuite le mélange de matière explosive tempéré et bien mélangé dans un dispositif de compression chauffé et on forme la charge selon le procédé de moulage sous pression.
Designierte Staaten: DK, JP, NO, US.
European Patent Office (AT, BE, CH, DE, FR, GB, IT, NL, SE).
Veröffentlichungssprache: German (DE)
Anmeldesprache: German (DE)