Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO1989004081) DRIVES WITH DOUBLE-ROTATING ELECTRIC MACHINES
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

Veröff.-Nr.: WO/1989/004081 Internationale Anmeldenummer PCT/NL1988/000044
Veröffentlichungsdatum: 05.05.1989 Internationales Anmeldedatum: 31.10.1988
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 24.07.1989
IPC:
F02N 11/04 (2006.01) ,F02N 5/04 (2006.01) ,H02K 16/00 (2006.01) ,H02K 51/00 (2006.01) ,H02K 7/02 (2006.01) ,H02K 7/10 (2006.01) ,B60K 6/04 (2006.01) ,B60K 6/10 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02
Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
N
Anlassen von Brennkraftmaschinen; Anlasshilfen für Brennkraftmaschinen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
11
Anlassen mit elektrischem Anlassmotor
04
mittels Anlassmotors in Baueinheit mit Stromerzeuger
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02
Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
N
Anlassen von Brennkraftmaschinen; Anlasshilfen für Brennkraftmaschinen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
5
Anlassvorrichtungen mit mechanischem Energiespeicher
04
mit Speicherung von Bewegungsenergie, z.B. Schwungmasse
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
K
Dynamoelektrische Maschinen
16
Maschinen mit mehr als einem Ständer oder Läufer
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
K
Dynamoelektrische Maschinen
51
Dynamoelektrische Getriebe, z.B. dynamoelektrische Mittel zum Übertragen mechanischer Kraft von einer antreibenden Welle auf eine angetriebene Welle, einschließlich der baulich damit zusammenhängenden Motor- und Generatorteile
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
K
Dynamoelektrische Maschinen
7
Anordnungen für den Gebrauch mechanischer Energie, soweit sie baulich mit der Maschine vereinigt sind, z.B. bauliche Vereinigung mit mechanischem Antriebsmotor oder dynamoelektrischer Hilfsmaschine
02
Zusätzliche Massen zum Erhöhen des Trägheitsmomentes, z.B. Schwungrad
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
K
Dynamoelektrische Maschinen
7
Anordnungen für den Gebrauch mechanischer Energie, soweit sie baulich mit der Maschine vereinigt sind, z.B. bauliche Vereinigung mit mechanischem Antriebsmotor oder dynamoelektrischer Hilfsmaschine
10
Bauliche Vereinigung mit Kupplungen, Bremsen, Getrieben, Riemenscheiben, mechanischen Anlassern
(Veraltet)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
K
Anordnung oder Einbau von Antriebseinheiten oder von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen; Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen; Zusatzantriebe; Instrumentenausrüstung oder Armaturenbretter für Fahrzeuge; Anordnungen in Verbindung mit Kühlung, Ansaugleitung, Auspuffleitung oder Brennstoffzufuhr für die Antriebseinheiten in Fahrzeugen
6
Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen zum wechselweisen oder gemeinsamen Antrieb, z.B. Hybrid-Antriebssysteme mit Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung
02
Antriebsmaschinen mit Elektromotor und Brennkraftmaschine mit innerer Verbrennung
04
mit Energiespeicher
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
K
Anordnung oder Einbau von Antriebseinheiten oder von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen; Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen; Zusatzantriebe; Instrumentenausrüstung oder Armaturenbretter für Fahrzeuge; Anordnungen in Verbindung mit Kühlung, Ansaugleitung, Auspuffleitung oder Brennstoffzufuhr für die Antriebseinheiten in Fahrzeugen
6
Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen zum wechselweisen oder gemeinsamen Antrieb, z.B. Hybrid-Antriebssysteme mit Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung
08
Antriebsmaschinen, die aus Brennkraftmaschinen und mechanischen oder fluidischen Energiespeichern bestehen
10
mit einem Speicher für mechanische Energie, z.B. mit Schwungrad
Anmelder:
SCHUURSMA, Johannes, Karel [NL/NL]; NL
Erfinder:
SCHUURSMA, Johannes, Karel; NL
Prioritätsdaten:
870258830.10.1987NL
Titel (EN) DRIVES WITH DOUBLE-ROTATING ELECTRIC MACHINES
(FR) MOTEURS AVEC MACHINES ELECTRIQUES A DOUBLE MOUVEMENT DE ROTATION
Zusammenfassung:
(EN) The double-rotating electric machine with its matching control-device may act as (flywheel-)starter and/or as electric motor/generator and/or as differential torque-converter. It consists of an inner-rotor (202) and an outer-rotor (204). The flywheel formed by the outer-rotor enables storage of kinetic energy in order to use the machine to supply burst-energy e.g. for starting combustion-engines. Either one of the rotors of machine is connected, directly or by means of gear-wheel or flange, to incoming or outgoing (201, 207) shaft. Moreover, both rotors are connected to two elements of a planetary gear (203, 204, 205, 206) while the third element of this gear is connected to a second incoming or outgoing shaft (201, 207). The rotors may rotate in the same or opposite direction and one of the rotors may be blocked for a fixed transmission-ratio.
(FR) La machine electrique à double mouvement de rotation décrite, qui est pourvue de son dispositif de commande d'adaptation, peut servir de démarreur (à volant) et/ou de moteur/générateur électrique et/ou de convertisseur de couple différentiel. Elle se compose d'un rotor interne (202) et d'un rotor externe (204). Le volant formé par le rotor externe permet le stockage de l'énergie cinétique, afin de permettre une utilisation de la machine destinée à fournir l'énergie d'explosion nécessaire par exemple pour faire démarrer des moteurs à combustion. L'un des rotors de la machine est connecté, directement ou par l'intermédiaire d'une bride ou d'une roue d'engrenage, à un arbre d'entrée ou de sortie (201, 207). En outre, les deux rotors sont connectés à deux éléments d'un engrenage planétaire (203, 204, 205, 206), alors que le troisième élément de cet engrenage est connecté à un second arbre d'entrée ou de sortie (201, 207). Les rotors peuvent tourner dans la même direction ou dans des directions opposées et l'un des rotors peut être bloqué en vue de permettre l'obtention d'un rapport de transmission fixe.
Designierte Staaten: AU, DK, FI, HU, JP, KR, SU, US
Europäisches Patentamt (EPO) (AT, BE, CH, DE, FR, GB, IT, LU, NL, SE)
Veröffentlichungssprache: Englisch (EN)
Anmeldesprache: ???LANGUAGE_SYMBOL_NL??? (NL)