Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (PT2285685) DEVICE FOR PRODUCING AND FILLING CONTAINERS

Amt : Portugal
Anmeldenummer: 09765559 Anmeldedatum: 10.06.2009
Veröffentlichungsnummer: 2285685 Veröffentlichungsdatum: 24.07.2013
Veröffentlichungsart : E
IPC:
B65B 9/24
B Arbeitsverfahren; Transportieren
65
Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
B
Verpackungsmaschinen, -geräte, -vorrichtungen, Verpackungsverfahren für Gegenstände oder Materialien; Auspacken
9
Einhüllen einer Folge von Gegenständen oder einer Materialmenge, z.B. Flüssigkeit oder Halbflüssigkeit, in flache, gefaltete oder schlauchförmige Bahnen aus biegsamem, dünnem Verpackungsmaterial; Unterteilen gefüllter biegsamer Schläuche zur Herstellung von Packungen
10
Einhüllen einer Folge von Gegenständen oder Materialmengen in vorgeformte schlauchförmige Bahnen oder in um Füllstutzen zu Schläuchen geformte Bahnen, z.B. stranggepresste schlauchförmige Bahnen
24
die Schläuche werden an Ort und Stelle durch Extrudieren geformt
CPC:
B65B 9/24
Anmelder: HANSEN BERND
Erfinder: HANSEN BERND
Prioritätsdaten: 102008028754 17.06.2008 DE
Titel: (EN) DEVICE FOR PRODUCING AND FILLING CONTAINERS
(PT) DISPOSITIVO PARA A PRODUÇÃO E PARA O ENCHIMENTO DE RECIPIENTES
Zusammenfassung: front page image
(DE) Eine Vorrichtung zum Herstellen und Befüllen von Behältern, bei der zumindest ein Schlauch plastifizierten Kunststoffmaterials in eine geöffnete Form (17) hinein extrudierbar ist, wobei mittels einer Fülleinrichtung (9), die mehrere voneinander getrennte Funktionskanäle (21, 39) aufweist, zumindest das Füllgut mittels eines einer betreffenden Form (17) zugeordneten Fülldornes (11) in jeweilige Behälter einbringbar ist, ist dadurch gekennzeichnet, dass eine Dorn-Abschirmhaube (27) vorhanden ist, die mindestens einen Funktionsraum (31, 35) aufweist, in ihrer Funktionsstellung eine medienführende Verbindung zwecks Reinigung und/oder Sterilisierung und/oder Trocknung zwischen ihrem jeweiligen Funktionsraum (31, 35) und dem jeweils zuordenbaren Funktionskanal (21, 39) der Fülleinrichtung (9) herstellt, und während der Behälterherstellung und Befüllung aus ihrer Funktionsstellung entfernt ist.
(EN) The invention relates to a device for producing and filling containers, in which at least one tube made of a plasticised material can be extruded in an open form (17). A filling device (9) comprising several individual functional channels (21, 39) enables at least the filling material to be introduced into the respective container by means of a filling mandrel (11) associated with a related form (17). Said device is characterized in that it comprises a mandrel cover (27) that has at least one functional space (31, 35), establishes a media-guiding connection between the respective functional space (31, 35) thereof and the respectively associated functional channel (21, 39) of the filling device (9) for cleaning and/or sterilizing and/or drying, in its functional position, and is removed from the functional position thereof during the production and filling of the container.
(FR) L'invention concerne un dispositif de fabrication et de remplissage de contenants, au moins un tuyau de matériau plastifié pouvant être extrudé dans un moule ouvert (17). Au moins un appareil de remplissage (9) comportant plusieurs canaux fonctionnels (21, 39) mutuellement séparés permet d'introduire au moins le produit de remplissage au moyen d'au moins une buse de remplissage (11) affectée à un moule correspondant (17), dans des contenants respectifs. Le dispositif est caractérisé en ce qu'il comporte un capot de protection de buse (27) présentant au moins un espace fonctionnel (31, 35). Dans sa position fonctionnelle, le capot de protection réalise une connexion guidant les fluides à des fins de lavage et/ou de stérilisation et/ou de séchage, entre son espace fonctionnel (31, 35) et le canal fonctionnel (21, 39) de l'appareil de remplissage (9), pouvant respectivement être affecté, le capot de protection étant retiré de sa position fonctionnelle lors de la fabrication et du remplissage du contenant.
Also published as:
SG166369EP2285685MXMX/a/2010/013376JP2011524840US20110076355RU2010153051
CN102066199CA2725907ES2425376MX2010013376KR1020110017386BRPI0915322
AU2009259653ID051.1263IN4824/KOLNP/2010WO/2009/152979