Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (FR3066503) PROCEDE D'ANALYSE DE MICROORGANISMES

Amt : Frankreich
Anmeldenummer: 1754535 Anmeldedatum: 22.05.2017
Veröffentlichungsnummer: 3066503 Veröffentlichungsdatum: 23.11.2018
Veröffentlichungsart : A1
IPC:
C12Q 1/04
G01N 15/14
C Chemie; Hüttenwesen
12
Biochemie; Bier; Spirituosen; Wein; Essig; Mikrobiologie; Enzymologie; Mutation oder genetische Techniken
Q
Mess- oder Untersuchungsverfahren unter Einbeziehung von Enzymen oder Mikroorganismen; Zusammensetzungen oder Testpapiere hierfür; Verfahren zum Herstellen derartiger Zusammensetzungen; Steuern in Abhängigkeit von den Verfahrensbedingungen bei mikrobiologischen oder enzymologischen Verfahren
1
Mess- oder Untersuchungsverfahren unter Einbeziehung von Enzymen oder Mikroorganismen; Zusammensetzungen hierfür; Verfahren zum Herstellen derartiger Zusammensetzungen
02
unter Einbeziehung von vermehrungsfähigen Mikroorganismen
04
Bestimmung der Anwesenheit oder der Art von Mikroorganismen; Verwendung von selektiven Medien zur Untersuchung von Antibiotika oder Bakteriziden; chemische Indikatoren hierfür enthaltende Zusammensetzungen
G Physik
01
Messen; Prüfen
N
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
15
Untersuchen der Kenngrößen von Teilchen; Untersuchen der Durchlässigkeit, des Porenvolumens oder der Größe der Oberfläche von porösen Stoffen
10
Untersuchen einzelner Teilchen
14
Elektro-optisches Untersuchen
Anmelder: COMMISSARIAT ENERGIE ATOMIQUE
Erfinder: BORDY THOMAS
CIONI OLIVIER
DEFORCEVILLE CAMILLE
MANDULA ONDREJ
Prioritätsdaten: 1754535 22.05.2017 FR
Titel: (FR) PROCEDE D'ANALYSE DE MICROORGANISMES
Zusammenfassung: front page image
(FR) L'invention est un procédé d'analyse de microorganismes (10i), les microorganismes étant disposés dans un échantillon, l'échantillon comportant un marqueur de viabilité (10v), apte modifier une propriété optique des microorganismes de façon différente selon qu'ils sont morts ou vivants, le procédé comportant l'illumination de l'échantillon et l'acquisition d'une image de ce dernier par un capteur d'image, le capteur d'image étant alors exposé à une onde lumineuse dite d'exposition. Le procédé comporte les étapes suivantes : ▪ détermination de positions (xi, yj) de différents microorganismes (10i) ; ▪ à partir de l'image acquise (I0) par le capteur d'image, application d'un opérateur de propagation (h), de façon à calculer au moins une grandeur caractéristique (M, φ) de l'onde lumineuse d'exposition (14), à chaque position radiale (xi, yj), et à une pluralité de distances (z) du plan de détection (P0); ▪ formation d'un profil (Mi(z), φi(z)), représentant une évolution de la grandeur caractéristique entre le capteur d'image et l'échantillon ; ▪ identification des microorganismes vivants (10i, a) en fonction de chaque profil