In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. ES2240699 - PROCEDIMIENTOS PARA EVITAR DA\OS POR LOS AJUSTES FORZADOS EN PARES DE RUEDAS, ESPECIALMENTE EN PARES DE RUEDAS DE VEHICULOS SOBRE CARRILES.

Amt
Spanien
Aktenzeichen/Anmeldenummer E02704757
Anmeldedatum 14.03.2002
Veröffentlichungsnummer 2240699
Veröffentlichungsdatum 16.10.2005
Veröffentlichungsart T3
IPC
C23C 4/12
CSektion C Chemie; Hüttenwesen
23Beschichten metallischer Werkstoffe; Beschichten von Werkstoffen mit metallischen Stoffen; Chemische Oberflächenbehandlung; Diffusionsbehandlung von metallischen Werkstoffen; Beschichten allgemein durch Vakuumbedampfen, Aufstäuben, Ionenimplantation oder chemisches Abscheiden aus der Dampfphase; Inhibieren von Korrosion metallischer Werkstoffe oder von Verkrustung allgemein
CBeschichten metallischer Werkstoffe; Beschichten von Werkstoffen mit metallischen Stoffen; Oberflächenbehandlung metallischer Werkstoffe durch Diffusion in die Oberfläche, durch chemische Umwandlung oder Substitution; Beschichten allgemein durch Vakuumbedampfen, durch Aufstäuben, durch Ionenimplantation oder durch chemisches Abscheiden aus der Dampfphase
4Beschichten durch Aufspritzen des Beschichtungsmaterials im geschmolzenen Zustand, z.B. durch Flammen, Plasma oder elektrische Entladung
12gekennzeichnet durch das Spritzverfahren
B61F 15/20
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
61Eisenbahnen
FUntergestelle für Schienenfahrzeuge, z.B. Fahrgestellrahmen, Drehgestelle oder Anordnungen der Radsätze; Schienenfahrzeuge zum Betrieb auf Gleisen mit verschiedener Spurweite; Einrichtungen zum Verhindern des Entgleisens von Schienenfahrzeugen; Radabdeckungen; Bahnräumer oder dgl. für Schienenfahrzeuge
15Achsbuchsen
20Einzelheiten
C23C 24/04
CSektion C Chemie; Hüttenwesen
23Beschichten metallischer Werkstoffe; Beschichten von Werkstoffen mit metallischen Stoffen; Chemische Oberflächenbehandlung; Diffusionsbehandlung von metallischen Werkstoffen; Beschichten allgemein durch Vakuumbedampfen, Aufstäuben, Ionenimplantation oder chemisches Abscheiden aus der Dampfphase; Inhibieren von Korrosion metallischer Werkstoffe oder von Verkrustung allgemein
CBeschichten metallischer Werkstoffe; Beschichten von Werkstoffen mit metallischen Stoffen; Oberflächenbehandlung metallischer Werkstoffe durch Diffusion in die Oberfläche, durch chemische Umwandlung oder Substitution; Beschichten allgemein durch Vakuumbedampfen, durch Aufstäuben, durch Ionenimplantation oder durch chemisches Abscheiden aus der Dampfphase
24Beschichten, ausgehend von anorganischem Pulver
02durch alleiniges Anwenden von Druck
04kinetische oder Aufprallbeschichtung
CPC
B61F 15/20
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
61RAILWAYS
FRAIL VEHICLE SUSPENSIONS, e.g. UNDERFRAMES, BOGIES OR ARRANGEMENTS OF WHEEL AXLES; RAIL VEHICLES FOR USE ON TRACKS OF DIFFERENT WIDTH; PREVENTING DERAILING OF RAIL VEHICLES; WHEEL GUARDS, OBSTRUCTION REMOVERS OR THE LIKE FOR RAIL VEHICLES
15Axle-boxes
20Details
C23C 4/134
CCHEMISTRY; METALLURGY
23COATING METALLIC MATERIAL; COATING MATERIAL WITH METALLIC MATERIAL; CHEMICAL SURFACE TREATMENT; DIFFUSION TREATMENT OF METALLIC MATERIAL; COATING BY VACUUM EVAPORATION, BY SPUTTERING, BY ION IMPLANTATION OR BY CHEMICAL VAPOUR DEPOSITION, IN GENERAL; INHIBITING CORROSION OF METALLIC MATERIAL OR INCRUSTATION IN GENERAL
CCOATING METALLIC MATERIAL; COATING MATERIAL WITH METALLIC MATERIAL; SURFACE TREATMENT OF METALLIC MATERIAL BY DIFFUSION INTO THE SURFACE, BY CHEMICAL CONVERSION OR SUBSTITUTION; COATING BY VACUUM EVAPORATION, BY SPUTTERING, BY ION IMPLANTATION OR BY CHEMICAL VAPOUR DEPOSITION, IN GENERAL
4Coating by spraying the coating material in the molten state, e.g. by flame, plasma or electric discharge
12characterised by the method of spraying
134Plasma spraying
Anmelder DB REGIO AG
DB FERNVERKEHR AG
RAILION DEUTSCHLAND AG
Erfinder KUTTNER, THOMAS
STAUDER, NORBERT
Prioritätsdaten 10119309 19.04.2001 DE
Titel
(ES) PROCEDIMIENTOS PARA EVITAR DA\OS POR LOS AJUSTES FORZADOS EN PARES DE RUEDAS, ESPECIALMENTE EN PARES DE RUEDAS DE VEHICULOS SOBRE CARRILES.
Zusammenfassung
(ES)
Procedimiento para evitar daños por los ajustes forzados en pares de ruedas, especialmente en pares de ruedas de vehículos sobre carriles, en los cuales se realiza un tratamiento de la superficie de un eje del par de ruedas y se monta el par de ruedas, caracterizado porque - previamente se realiza un cilindrado o rectificado del eje del par de ruedas en su área final cilíndrica o cónica en al menos un paso, y - se alisa y/o redondea la unión producida de modo que - se realiza el tratamiento de la superficie del eje del par de ruedas a través de un procedimiento de implantación de iones por inmersión en plasma de tal forma que se aplica plasma frío que, en condiciones de presión atmosférica, se presenta a través de un gas reactivo como gas de soporte, un polvo que contiene sulfuro y es reductor del coeficiente de fricción, sobre el eje rotativo del par de ruedas.