In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. ES2465499 - Procedimiento para la preparación de 3-fenil(tio)uracilos y -ditiouracilos

Amt Spanien
Aktenzeichen/Anmeldenummer 05763570
Anmeldedatum 13.07.2005
Veröffentlichungsnummer 2465499
Veröffentlichungsdatum 05.06.2014
Veröffentlichungsart T3
IPC
C07D 239/54
CChemie; Hüttenwesen
07Organische Chemie
DHeterocyclische Verbindungen
239Heterocyclische Verbindungen, die 1,3-Diazin- oder hydrierte 1,3-Diazinringe enthalten
02nicht mit anderen Ringen kondensiert
24mit drei oder mehr Doppelbindungen innerhalb des Rings oder zwischen Ringatomen und Atomen außerhalb des Rings
28mit direkt an Ring-Kohlenstoffatome gebundenen Heteroatomen oder Kohlenstoffatomen mit drei Bindungen zu Heteroatomen, von denen aber höchstens eine eine Bindung zu einem Halogenatom ist, (z.B. Ester- oder Nitrilgruppen)
46zwei oder mehr Sauerstoff-, Schwefel- oder Stickstoffatome
52zwei Sauerstoffatome
54als doppelt gebundene Sauerstoffatome oder als unsubstituierte Hydroxylgruppen
C07C 307/06
CChemie; Hüttenwesen
07Organische Chemie
CAcyclische oder carbocyclische Verbindungen
307Amide der Schwefelsäuren, d.h. Verbindungen, bei denen einfach-gebundene Sauerstoffatome von Sulfatgruppen durch Stickstoffatome ersetzt sind, die nicht Teil von Nitro- oder Nitrosogruppen sind
04Diamide der Schwefelsäuren
06wobei Stickstoffatome der Sulfamidgruppen an acyclische Kohlenstoffatome gebunden sind
CPC
C07D 239/54
CCHEMISTRY; METALLURGY
07ORGANIC CHEMISTRY
DHETEROCYCLIC COMPOUNDS
239Heterocyclic compounds containing 1,3-diazine or hydrogenated 1,3-diazine rings
02not condensed with other rings
24having three or more double bonds between ring members or between ring members and non-ring members
28with hetero atoms or with carbon atoms having three bonds to hetero atoms with at the most one bond to halogen, directly attached to ring carbon atoms
46Two or more oxygen, sulfur or nitrogen atoms
52Two oxygen atoms
54as doubly bound oxygen atoms or as unsubstituted hydroxy radicals
Anmelder BASF SE
BASF SE
Erfinder LÖHR, Sandra
GEBHARDT, Joachim
MAYER, Guido
KEIL, Michael
SCHMIDT, Thomas
WOLF, Bernd
Vertreter Carpintero Carpintero Mario
Prioritätsdaten 102004035656 22.07.2004 DE
Titel
(ES) Procedimiento para la preparación de 3-fenil(tio)uracilos y -ditiouracilos
Zusammenfassung
(DE)
Die vorliegende Erfindung betrifft ein Verfahren zur Herstellung von 3-Phenyl(thio)uracilen und -dithiouracilen der Formel I, worin die Variablen die in der Beschreibung genannten Bedeutungen haben, dadurch gekennzeichnet, dass Carbamate der Formel II, wobei die Variablen X1, X3, Ar und A die zuvor genannten Bedeutungen haben und L1für eine nucleophil verdrängbare Abgangsgruppe steht, mit Enaminen der Formel III, wobei die Variablen X2, R1, R2 und R3 die zuvor genannten Bedeutungen haben und L2 für eine nucleophil verdrängbare Abgangsgruppe steht, umgesetzt werden, sowie Zwischenprodukte zu ihrer Herstellung.

(EN)
The invention relates to a method for the production of 3-phenyl(thio)uracils and dithiouracils of formula I, wherein the variables have the meanings cited in the description, characterized in that carbamates of formula II, wherein variables X1, X3, Ar and A have the above-mentioned meanings and L1 represents a nucleophilically displaceable nucleofuge, can be reacted with enamines of formula III, wherein variables X2, R1, R2 and R3 have the above-mentioned meanings and L2 represents a nucleophilically displaceable nucleofuge. The invention also relates to intermediate products for the production thereof.

(FR)
La présente invention concerne un procédé de production de 3-phényl(thio)uraciles et de 3-phényl-dithio-uraciles de formule (I), dans laquelle les variables ont les significations indiquées dans la description. Ce procédé se caractérise en ce qu'il consiste à faire réagir des carbamates de formule (II), dans laquelle les variables X1, X3, Ar et A ont les significations indiquées dans la description et L1 représente un groupe partant pouvant être déplacé par réaction nucléophile, avec des énamines de formule (III), dans laquelle les variables X2, R1, R2 et R3 ont les significations indiquées dans la description et L2 représente un groupe partant pouvant être déplacé par réaction nucléophile. L'invention concerne également des produits intermédiaires servant à produire ces composés.

Andere verwandte Veröffentlichungen