In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. EP2572573 - Verwendung eines Filters zum Einsatz in der Lebensmittelverarbeitung sowie Lebensmittelverarbeitungsverfahren

Amt Europäisches Patentamt (EPA)
Aktenzeichen/Anmeldenummer 12197492
Anmeldedatum 18.12.2009
Veröffentlichungsnummer 2572573
Veröffentlichungsdatum 27.03.2013
Veröffentlichungsart B1
IPC
A01J 25/00
ATäglicher Lebensbedarf
01Landwirtschaft; Forstwirtschaft; Tierzucht; Jagen; Fallenstellen; Fischfang
JHerstellung von Molkereierzeugnissen
25Herstellen von Käse
A01J 25/11
ATäglicher Lebensbedarf
01Landwirtschaft; Forstwirtschaft; Tierzucht; Jagen; Fallenstellen; Fischfang
JHerstellung von Molkereierzeugnissen
25Herstellen von Käse
11Trennen der Molke vom Käsequark; Waschen von Käsequark
A01J 27/00
ATäglicher Lebensbedarf
01Landwirtschaft; Forstwirtschaft; Tierzucht; Jagen; Fallenstellen; Fischfang
JHerstellung von Molkereierzeugnissen
27Nachbehandlung von Käse; Überziehen von Käse
A23C 19/00
ATäglicher Lebensbedarf
23Lebensmittel; ihre Behandlung, soweit nicht in anderen Klassen vorgesehen
CMolkereierzeugnisse, z.B. Milch, Butter, Käse; Milch- oder Käseersatzstoffe; deren Herstellung
19Käse; Käsezubereitungen; deren Herstellung
CPC
A01J 27/00
AHUMAN NECESSITIES
01AGRICULTURE; FORESTRY; ANIMAL HUSBANDRY; HUNTING; TRAPPING; FISHING
JMANUFACTURE OF DAIRY PRODUCTS
27After-treatment of cheese; Coating the cheese
Y10T 408/03
YSECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
TTECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER US CLASSIFICATION
408Cutting by use of rotating axially moving tool
03Processes
Anmelder HOCHLAND SE
Erfinder PRINZ ARTUR
KNAPP FLORIAN
Designierte Staaten
Prioritätsdaten 102008063972 19.12.2008 DE
09795983 18.12.2009 EP
Titel
(DE) Verwendung eines Filters zum Einsatz in der Lebensmittelverarbeitung sowie Lebensmittelverarbeitungsverfahren
(EN) Filter for use in food processing
(FR) Filtre destiné à être utilisé dans le traitement des produits alimentaires
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft eine Verwendung eines Filters zur Verarbeitung pastöser Lebensmittel, insbesondere zur Schmelzkäseherstellung, wobei der Filter ein geschlossenes Gehäuse (12) mit einem Zulauf (16) für zu filtrierende Lebensmittel-Produkte, einen Ablauf (20) für das filtrierte Lebensmittel-Produkt, einen Ausgang für den abgefilterten Rückstand und einen zwischen Zulauf (16) und Ablauf (20) angeordneten Filtereinsatz (14) mit zylindrischer Filterwand, die in radialer Richtung von Innen nach Außen von dem Lebensmittel-Produkt durchströmt wird, aufweist, wobei der Filter dadurch gekennzeichnet ist, dass ein drehbares Kernelement (30) im Filtereinsatz (14) koaxial angeordnet ist, wobei zwischen dem Kernelement (14) und der Filterwand ein definierter Ringraum (36) ausgebildet ist, wobei das Kernelement (30) so dimensioniert ist, dass der entstehende Ringraum (36) einen konstanten Fluss des Lebensmittel-Produktes ermöglicht, wobei am Außenumfang des Kernelementes (30) mindestens ein Schaber (38) angeordnet ist, der bei drehendem Kernelement (30) zum Abführen des Rückstandes an der Innenfläche der Filterwand schabt. Ferner betrifft die Erfindung ein Verarbeitungsverfahren zur Verarbeitung pastöser Lebensmittel.

(EN)
Filter for use in the processing of paste-like foods, in particular in the manufacture of processed cheese, comprising an enclosed housing (12) with a feed inlet (16) for the product to be filtered, a discharge (20) for the filtered product, an outlet for the filtered residue and a filter insert (14) disposed between the feed inlet (16) and the discharge (20), said insert having a cylindrical filter wall through which the product flows in the radial direction from the inside out, wherein a rotatable core element (30) is provided that is disposed coaxially in the filter insert (14), wherein a defined (annular chamber 36) is designed between the core element (14) and the filter wall, wherein the core element (30) is dimensioned such that the resultant annular chamber (36) makes a constant flow of the product possible, wherein at least one scraper (38) is disposed on the outer periphery of the core element (30), said scraper scraping the inner surface of the filter wall as the core element (30) rotates so that the residue can be discharged.

(FR)
L'invention concerne un filtre destiné à être utilisé dans le traitement de produits alimentaires pâteux, en particulier dans la fabrication de fromage fondu, et présentant un boîtier fermé (12) doté d'une amenée (16) de produit à filtrer, d'une évacuation (20) pour le produit filtré, d'une sortie du résidu séparé par filtration et d'une garniture de filtre (14) disposée entre l'amenée (16) et l'évacuation (20) et dotée d'une paroi cylindrique de filtre qui est traversée en direction radiale, de l'intérieur vers l'extérieur, par le produit, un élément rotatif d'âme (30) qui est disposé coaxialement dans la garniture de filtre (14) étant prévu, un espace annulaire (36) défini étant ainsi formé entre l'élément d'âme (14) et la paroi du filtre, l'élément d'âme (30) étant dimensionné de telle sorte que l'espace annulaire (36) ainsi formé permette un écoulement constant de produit, au moins un racloir (38) qui, lorsque l'élément d'âme (30) tourne, racle la surface intérieure de la paroi du filtre pour évacuer le résidu, étant prévu à la périphérie extérieure de l'élément d'âme (30).

Andere verwandte Veröffentlichungen