In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. EP3672078 - VERFAHREN ZUM ANSTEUERN VON HALBLEITERN

Amt Europäisches Patentamt (EPA)
Aktenzeichen/Anmeldenummer 18213350
Anmeldedatum 18.12.2018
Veröffentlichungsnummer 3672078
Veröffentlichungsdatum 24.06.2020
Veröffentlichungsart A1
IPC
H03K 17/0812
HElektrotechnik
03Grundlegende elektronische Schaltkreise
KImpulstechnik
17Kontaktloses elektronisches Schalten oder Austasten, d.h. nicht durch Öffnen oder Schließen von Kontakten bewirkt
08Ausbildung von Schaltern zum Schutz vor Überstrom oder Überspannung
081ohne Rückführung vom Ausgangskreis zum Steuerkreis
0812mit im Steuerkreis vorgenommenen Maßnahmen
H03K 17/0412
HElektrotechnik
03Grundlegende elektronische Schaltkreise
KImpulstechnik
17Kontaktloses elektronisches Schalten oder Austasten, d.h. nicht durch Öffnen oder Schließen von Kontakten bewirkt
04Ausbildung von Schaltern zur Beschleunigung des Schaltvorgangs
041ohne Rückführung vom Ausgangskreis zum Steuerkreis
0412mit im Steuerkreis vorgenommenen Maßnahmen
CPC
H03K 17/0412
HELECTRICITY
03BASIC ELECTRONIC CIRCUITRY
KPULSE TECHNIQUE
17Electronic switching or gating, i.e. not by contact-making and –breaking
04Modifications for accelerating switching
041without feedback from the output circuit to the control circuit
0412by measures taken in the control circuit
H03K 17/0812
HELECTRICITY
03BASIC ELECTRONIC CIRCUITRY
KPULSE TECHNIQUE
17Electronic switching or gating, i.e. not by contact-making and –breaking
08Modifications for protecting switching circuit against overcurrent or overvoltage
081without feedback from the output circuit to the control circuit
0812by measures taken in the control circuit
Anmelder SIEMENS AG
Erfinder DITTERICH JÜRGEN
EDER HERBERT
Designierte Staaten
Prioritätsdaten 18213350 18.12.2018 EP
Titel
(DE) VERFAHREN ZUM ANSTEUERN VON HALBLEITERN
(EN) METHOD FOR CONTROLLING SEMICONDUCTORS
(FR) PROCÉDÉ DE COMMANDE DE SEMI-CONDUCTEURS
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Ansteuern einer Vielzahl von Halbleitern (1) durch eine Regelungseinheit (2), wobei zwischen der Regelungseinheit (2) und den Halbleitern (1) eine Signalleitung (3) angeordnet ist, wobei über die Signalleitung (3) ein Protokoll (11) zur Ansteuerung der Halbleiter (1) übertragen wird. Zur Verbesserung der Übertragung von Signalen von der Regelungseinheit zum Stromrichter hinsichtlich der Übertragungssicherheit wird vorgeschlagen, dass über die Signalleitung (3) zusätzlich ein Lebendsignal (12) übertragen wird, wobei bei Ausbleiben des Lebendsignals (12) die Halbleiter (1) abgeschaltet werden. Weiter betrifft die Erfindung eine Halbleiterschaltung (5), aufweisend eine Vielzahl von Halbleitern (1) mit jeweils einer Treiberschaltung (4) und eine Regelungseinheit (2), wobei zwischen der Regelungseinheit (2) und den Halbleitern (1) eine Signalleitung (3) angeordnet ist, wobei über die Signalleitung (3) ein Protokoll (11) zur Ansteuerung der Halbleiter (1) übertragbar ist, wobei über die Signalleitung (3) zusätzlich ein Lebendsignal (12) übertragbar ist, wobei bei Ausbleiben des Lebendsignals (12) die Halbleiter (1) mittels der jeweiligen Treiberschaltung (4) abschaltbar sind. Die Erfindung betrifft ferner einen Stromrichter (20) mit einer derartigen Halbleiterschaltung (5), wobei die Halbleiter (1) oder zumindest ein Teil der Halbleiter (1) in einer Brückenschaltung angeordnet sind. Die Erfindung betrifft weiter ein Fahrzeug (30) sowie eine Windenergieanlage (40) mit einem derartigen Stromrichter (20).

Auch veröffentlicht als