Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (EP2296794) POLYMERMEMBRAN

Amt : Europäisches Patentamt (EPA)
Anmeldenummer: 09768914 Anmeldedatum: 12.06.2009
Veröffentlichungsnummer: 2296794 Veröffentlichungsdatum: 23.03.2011
Veröffentlichungsart : B1
Designierte Staaten: AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LI, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, SE, SI, SK, TR
Frühere PCT-Anm.: Anmeldenummer:EP2009004224 ; Veröffentlichungsnummer: Anklicken zur Anzeige der Daten
IPC:
B01D 67/00
B01D 53/22
B01D 71/52
B01D 71/56
B01D 71/80
B Arbeitsverfahren; Transportieren
01
Physikalische oder chemische Verfahren oder Vorrichtungen allgemein
D
Trennen
67
Verfahren, die speziell für die Herstellung semipermeabler Membranen für Trennverfahren oder entsprechender Geräte geeignet sind
B Arbeitsverfahren; Transportieren
01
Physikalische oder chemische Verfahren oder Vorrichtungen allgemein
D
Trennen
53
Trennen von Gasen oder Dämpfen voneinander; Wiedergewinnen von Dämpfen flüchtiger Lösungsmittel aus Gasen; Chemische oder biologische Reinigung von Abgasen, z.B. Motorabgasen, Rauch, Abdampf, Rauchgasen, Aerosolen
22
durch Diffusion
B Arbeitsverfahren; Transportieren
01
Physikalische oder chemische Verfahren oder Vorrichtungen allgemein
D
Trennen
71
Semipermeable Membranen für Trennverfahren oder Geräte, gekennzeichnet durch ihr Material; speziell hierfür geeignete Herstellungsverfahren
06
Organisches Material
52
Polyether
B Arbeitsverfahren; Transportieren
01
Physikalische oder chemische Verfahren oder Vorrichtungen allgemein
D
Trennen
71
Semipermeable Membranen für Trennverfahren oder Geräte, gekennzeichnet durch ihr Material; speziell hierfür geeignete Herstellungsverfahren
06
Organisches Material
56
Polyamide, z.B. Polyester-amide
B Arbeitsverfahren; Transportieren
01
Physikalische oder chemische Verfahren oder Vorrichtungen allgemein
D
Trennen
71
Semipermeable Membranen für Trennverfahren oder Geräte, gekennzeichnet durch ihr Material; speziell hierfür geeignete Herstellungsverfahren
06
Organisches Material
76
Makromolekulare Materialien, für die nicht eine einzelne der Gruppen B01D71/08-B01D71/74120
80
Blockpolymere
CPC:
B01D 67/0011
B01D 53/228
B01D 67/0013
B01D 71/52
B01D 71/56
B01D 71/80
B01D 2323/08
B01D 2323/12
Anmelder: HELMHOLTZ ZENTRUM GEESTHACHT ZENTRUM FÜR MATERIAL UND KÜSTENFORSCHUNG GMBH
Erfinder: PEINEMANN KLAUS-VIKTOR
JOHANNSEN GRETE
YAVE RIOS WILFREDO
CAR ANJA
Prioritätsdaten: 102008029830 25.06.2008 DE
2009004224 12.06.2009 EP
Titel: (DE) POLYMERMEMBRAN
(EN) POLYMER MEMBRANE
(FR) MEMBRANE POLYMÈRE
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Herstellen einer Membran, insbesondere Gastrennmembran, wobei die Membran eine selektive Trennschicht aufweist. Hierzu werden folgende Schritte ausgeführt: a) eine Polymerlösung wird aus wenigstens einem Polymer und wenigstens einem Polyglykolether hergestellt, b) die Polymerlösung wird zu einem Film gegossen, c) aus dem Film wird in einem weiteren Schritt die selektive Trennschicht, vorzugsweise durch Trocknung, hergestellt. Darüber hinaus betrifft die Erfindung u.a. eine Membran, insbesondere Gastrennmembran, die eine selektive Trennschicht aufweist.
(EN) The invention relates to a method for producing a membrane, particularly gas separating membrane, wherein the membrane comprises a selective separating layer. The following steps are carried out: a) a polymer solution is produced from at least one polymer and at least one polyglycol ether, b) the polymer solution is cast into a film, c) in a further step, the selective separating layer is produced from the film, preferably by drying. The invention, among other things, further relates to a membrane, particularly gas separating membrane, comprising a selective separating layer.
(FR) L'invention porte sur un procédé de fabrication d'une membrane, en particulier d'une membrane de séparation de gaz, la membrane comportant une couche de séparation sélective. A cette fin, les étapes suivantes sont mises en œuvre : a) on prépare une solution de polymère à partir d'au moins un polymère et d'au moins un polyglycoléther, b) on coule la solution de polymère pour obtenir un film, c) à partir du film, on fabrique dans une étape supplémentaire la couche de séparation sélective, de préférence par séchage. En outre, l'invention porte entre autres sur une membrane, en particulier une membrane de séparation de gaz, qui comprend une couche de séparation sélective.
Also published as:
JP2011525421CN102137709WO/2009/156065