In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. EP1813135 - SCHALTUNGSANORDNUNG ZUM BETRIEB EINER HOCHDRUCKENTLADUNGSLAMPE

Amt Europäisches Patentamt (EPA)
Aktenzeichen/Anmeldenummer 05817229
Anmeldedatum 11.11.2005
Veröffentlichungsnummer 1813135
Veröffentlichungsdatum 01.08.2007
Veröffentlichungsart A1
IPC
H05B 41/04
HElektrotechnik
05Elektrotechnik, soweit nicht anderweitig vorgesehen
BElektrische Heizung; elektrische Beleuchtung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
41Schaltungsanordnungen oder Geräte zum Zünden oder für den Betrieb von Entladungslampen
02Einzelheiten
04Starter
H05B 41/288
HElektrotechnik
05Elektrotechnik, soweit nicht anderweitig vorgesehen
BElektrische Heizung; elektrische Beleuchtung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
41Schaltungsanordnungen oder Geräte zum Zünden oder für den Betrieb von Entladungslampen
14Schaltungsanordnungen
26in denen die Lampe mit einer Energie, die von einem Gleichstrom mittels eines Umformers geliefert wird, z.B. mit hochgespanntem Gleichstrom, gespeist wird
28unter Verwendung ruhender Umformer
288mit Halbleiterbauelementen und besonders ausgebildet für Lampen ohne vorheizbare Elektroden, z.B. für Hochintensitäts-Entladungslampen , Quecksilberdampf-Hochdrucklampen, Natriumdampf-Hochdrucklampen oder Natriumdampf-Niederdrucklampen
CPC
H05B 41/2881
HELECTRICITY
05ELECTRIC TECHNIQUES NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
BELECTRIC HEATING; ELECTRIC LIGHTING NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
41Circuit arrangements or apparatus for igniting or operating discharge lamps
14Circuit arrangements
26in which the lamp is fed by power derived from dc by means of a converter, e.g. by high-voltage dc
28using static converters
288with semiconductor devices and specially adapted for lamps without preheating electrodes, e.g. for high-intensity discharge lamps, high-pressure mercury or sodium lamps or low-pressure sodium lamps
2881Load circuits; Control thereof
Y02B 20/204
Anmelder PATRA PATENT TREUHAND
Erfinder SIESSEGGER BERNHARD
Designierte Staaten
Prioritätsdaten 102004055976 19.11.2004 DE
Titel
(DE) SCHALTUNGSANORDNUNG ZUM BETRIEB EINER HOCHDRUCKENTLADUNGSLAMPE
(EN) CIRCUIT ARRANGEMENT FOR OPERATING A HIGH PRESSURE DISCHARGE LAMP
(FR) CIRCUIT POUR FAIRE FONCTIONNER UNE LAMPE A DECHARGE A HAUTE PRESSION
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft eine Schaltungsanordnung zum Betrieb einer Hochdruckentladungslampe, wobei die Schaltungsanordnung einen Spannungswandler, einen vom Spannungswandler gespeisten Lastkreis, der mit Anschlüssen für die Hochdruckentladungslampe (La) und mit einer Drossel (L2b) zur Begrenzung des Stroms durch die Hochdruckentladungslampe (La) versehen ist, und eine Impulszündvorrichtung zum Zünden der Gasentladung in der Hochdruckentladungslampe (La) aufweist, wobei die Drossel (L2b) als Sekundärwicklung des Zündtransformators (T2) der Impulszündvorrichtung ausgebildet ist.

(EN)
The invention relates to a circuit arrangement for operating a high pressure discharge lamp comprising a voltage transformer, a load circuit which is supplied by said voltage transformer and provided with connections for the high pressure discharge lamp (La), a choke (L2b) for limiting a current passing through said high pressure discharge lamp (La) and with an impulse igniting device for igniting a gas discharge therein, wherein the choke (L2b) is embodied in the form of the secondary winding of the igniting transformer (T2) of the impulse igniting device.

(FR)
L'invention concerne un circuit pour faire fonctionner une lampe à décharge à haute pression. Ce circuit comprend un transformateur de tension, un circuit de charge alimenté par ce transformateur de tension, ce circuit de charge étant pourvu de raccords pour la lampe à décharge à haute pression (La) et d'une bobine de choc (L2b) destinée à limiter le courant passant à travers la lampe à décharge à haute pression (La), ainsi qu'un dispositif d'allumage à impulsion servant à amorcer la décharge de gaz dans la lampe à décharge à haute pression (La). Selon l'invention, la bobine de choc (L2b) se présente sous la forme d'un enroulement secondaire du transformateur d'allumage (T2) du dispositif d'allumage à impulsion.