In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. EP1774461 - ANORDNUNG ZUM KENNZEICHNEN VON GEGENSTÄNDEN BEIM TRANSPORT; VERFAHREN ZUM TRANSPORTIEREN VON GEGENSTÄNDEN

Amt Europäisches Patentamt (EPA)
Aktenzeichen/Anmeldenummer 05755959
Anmeldedatum 03.06.2005
Veröffentlichungsnummer 1774461
Veröffentlichungsdatum 18.04.2007
Veröffentlichungsart A1
IPC
G06Q 10/00
GPhysik
06Datenverarbeitung; Rechnen oder Zählen
QDatenverarbeitungssysteme oder -verfahren, besonders angepasst für verwaltungstechnische, geschäftliche, finanzielle oder betriebswirtschaftliche Zwecke, sowie für geschäftsbezogene Überwachungs- oder Voraussagezwecke; Systeme oder Verfahren, besonders angepasst für verwaltungstechnische Zwecke, sowie für geschäftsbezogene Überwachungs- oder Voraussagezwecke, soweit nicht anderweitig vorgesehen
10Verwaltung; Management
G06K 19/06
GPhysik
06Datenverarbeitung; Rechnen oder Zählen
KErkennen von Daten; Darstellen von Daten; Aufzeichnungsträger; Handhabung von Aufzeichnungsträgern
19Aufzeichnungsträger für Maschinen, bei denen mindestens ein Teil zur Aufnahme von digitalen Markierungen bestimmt ist
06gekennzeichnet durch die Art der digitalen Markierung, z.B. Form der Markierung, Art, Code
CPC
G06Q 10/08
GPHYSICS
06COMPUTING; CALCULATING; COUNTING
QDATA PROCESSING SYSTEMS OR METHODS, SPECIALLY ADAPTED FOR ADMINISTRATIVE, COMMERCIAL, FINANCIAL, MANAGERIAL, SUPERVISORY OR FORECASTING PURPOSES; SYSTEMS OR METHODS SPECIALLY ADAPTED FOR ADMINISTRATIVE, COMMERCIAL, FINANCIAL, MANAGERIAL, SUPERVISORY OR FORECASTING PURPOSES, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
10Administration; Management
08Logistics, e.g. warehousing, loading, distribution or shipping; Inventory or stock management, e.g. order filling, procurement or balancing against orders
Anmelder DEUTSCHE POST AG
Erfinder FETHKE CHRISTOPH
STOENNER GERHARD
Designierte Staaten
Prioritätsdaten 102004037363 30.07.2004 DE
2005005995 03.06.2005 EP
Titel
(DE) ANORDNUNG ZUM KENNZEICHNEN VON GEGENSTÄNDEN BEIM TRANSPORT; VERFAHREN ZUM TRANSPORTIEREN VON GEGENSTÄNDEN
(EN) ARRANGEMENT FOR CHARACTERISING OBJECTS ON TRANSPORT AND METHOD FOR TRANSPORTING OBJECTS
(FR) AGENCEMENT POUR MARQUER DES OBJETS LORS DE LEUR TRANSPORT ET PROCEDE POUR TRANSPORTER DES OBJETS
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft eine Anordnung zum Transportieren von Gegenständen, bei der die Gegenstände in Behältern (10) transportiert werden, welche mit wenigstens einem elektronischen Anzeigemittel (20) versehen sind. Die Anordnung weist Erzeugungsmittel (30) zur Erzeugung von auf einem Anzeigemittel (20) anzuzeigenden Informationen, Bereitstellungsmittel zur Bereitstellung von anzuzeigenden Informationen in wenigstens einer Vorrichtung (50) und Übertragungsmittel (40) zur Übertragung von Daten von der Vorrichtung (50) auf ein Anzeigemittel (20) eines Behälters auf. Bei den elektronischen Anzeigen (20) handelt es sich beispielsweise um organische Polymer-Displays oder elektronische Tinte auf der Basis bistabiler Elemente. Durch den Einsatz derartiger Displays können Papierlabel ersetzt und Anzeigen mit geringem Material-, Kosten- und Personalaufwand mehrfach beschrieben werden.

(EN)
The invention relates to an arrangement for the transport of objects, in which said objects are transported in containers (10), provided with at least one electronic display means (20). The arrangement comprises generation means (30), for the generation of information for display on a display means (20), preparation means, for preparation of information for display in at least one device (50) and transmission means (40), for transmission of data from the device (50) to a display means (20) of a container. The electronic displays (20) are, for example, organic polymer displays or electronic inks of bistable elements. The applications of said displays for replacement of paper labels and displays with low material, cost and personnel requirements are numerously disclosed.

(FR)
L'invention concerne un agencement pour transporter des objets, dans lequel les objets sont transportés dans des contenants (10) pourvus d'au moins un moyen d'affichage électronique (20). Cet agencement présente des moyens (30) servant à générer des informations à afficher sur le moyen d'affichage (20), des moyens servant à mettre à disposition des informations à afficher dans au moins un dispositif (50), et des moyens (40) servant à transmettre des données du dispositif (50) à un moyen d'affichage (20) d'un contenant. Les moyens d'affichage électronique (20) se présentent par exemple sous la forme d'affichages à base de polymères organiques ou d'encre électronique à base d'éléments bistables. L'utilisation d'affichages de ce type permet de remplacer les étiquettes en papier et d'inscrire à plusieurs reprises des informations sur des moyens d'affichage avec un faible investissement sur le plan financier, en terme de matériel et de personnel.