Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (EP1471945) VERFAHREN ZUR STERILISIERUNG VON WIEDERVERWENDBAREN MEDIZINISCHEN ARTIKELN

Amt : Europäisches Patentamt (EPA)
Anmeldenummer: 03712233 Anmeldedatum: 10.01.2003
Veröffentlichungsnummer: 1471945 Veröffentlichungsdatum: 03.11.2004
Veröffentlichungsart : A1
Designierte Staaten: AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HU, IE, IT, LI, LU, MC, NL, PT, SE, SI, SK, TR
PCT-Aktenzeichen: Anmeldenummer: FR2003000076 ; Veröffentlichungsnummer: Anklicken zur Anzeige der Daten
IPC:
A 61B
A 61L
A61B 19/00
A 61L
A61L 2/16
A61L 2/18
A61L 2/28
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
B
Diagnostik; Chirurgie; Identifizierung
19
Instrumente, Geräte oder Zubehör für die Chirurgie oder Diagnose, soweit nicht von einer der Gruppen A61B1/-A61B18/152
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
L
Verfahren oder Vorrichtungen zum Sterilisieren von Stoffen oder Gegenständen allgemein; Desinfizieren, Sterilisieren oder Desodorieren von Luft; chemische Gesichtspunkte von Bandagen, Verbänden, absorbierenden Kissen oder chirurgischen Materialien; Materialien für Bandagen, Verbände, absorbierende Kissen oder chirurgische Artikel
2
Verfahren oder Vorrichtungen zum Desinfizieren oder Sterilisieren von Stoffen oder Gegenständen, außer von Nahrungsmitteln oder Kontaktlinsen; Zubehör dafür
02
Anwendung physikalischer Erscheinungen
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
B
Diagnostik; Chirurgie; Identifizierung
19
Instrumente, Geräte oder Zubehör für die Chirurgie oder Diagnose, soweit nicht von einer der Gruppen A61B1/-A61B18/152
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
L
Verfahren oder Vorrichtungen zum Sterilisieren von Stoffen oder Gegenständen allgemein; Desinfizieren, Sterilisieren oder Desodorieren von Luft; chemische Gesichtspunkte von Bandagen, Verbänden, absorbierenden Kissen oder chirurgischen Materialien; Materialien für Bandagen, Verbände, absorbierende Kissen oder chirurgische Artikel
2
Verfahren oder Vorrichtungen zum Desinfizieren oder Sterilisieren von Stoffen oder Gegenständen, außer von Nahrungsmitteln oder Kontaktlinsen; Zubehör dafür
16
Verwendung von chemischen Stoffen
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
L
Verfahren oder Vorrichtungen zum Sterilisieren von Stoffen oder Gegenständen allgemein; Desinfizieren, Sterilisieren oder Desodorieren von Luft; chemische Gesichtspunkte von Bandagen, Verbänden, absorbierenden Kissen oder chirurgischen Materialien; Materialien für Bandagen, Verbände, absorbierende Kissen oder chirurgische Artikel
2
Verfahren oder Vorrichtungen zum Desinfizieren oder Sterilisieren von Stoffen oder Gegenständen, außer von Nahrungsmitteln oder Kontaktlinsen; Zubehör dafür
16
Verwendung von chemischen Stoffen
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
L
Verfahren oder Vorrichtungen zum Sterilisieren von Stoffen oder Gegenständen allgemein; Desinfizieren, Sterilisieren oder Desodorieren von Luft; chemische Gesichtspunkte von Bandagen, Verbänden, absorbierenden Kissen oder chirurgischen Materialien; Materialien für Bandagen, Verbände, absorbierende Kissen oder chirurgische Artikel
2
Verfahren oder Vorrichtungen zum Desinfizieren oder Sterilisieren von Stoffen oder Gegenständen, außer von Nahrungsmitteln oder Kontaktlinsen; Zubehör dafür
16
Verwendung von chemischen Stoffen
18
von flüssigen Stoffen
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
L
Verfahren oder Vorrichtungen zum Sterilisieren von Stoffen oder Gegenständen allgemein; Desinfizieren, Sterilisieren oder Desodorieren von Luft; chemische Gesichtspunkte von Bandagen, Verbänden, absorbierenden Kissen oder chirurgischen Materialien; Materialien für Bandagen, Verbände, absorbierende Kissen oder chirurgische Artikel
2
Verfahren oder Vorrichtungen zum Desinfizieren oder Sterilisieren von Stoffen oder Gegenständen, außer von Nahrungsmitteln oder Kontaktlinsen; Zubehör dafür
26
Zubehör
28
Vorrichtungen zum Untersuchen der Wirksamkeit oder Vollständigkeit der Sterilisation, z.B. Indikatoren, die ihre Farbe ändern
CPC:
A61L 2/28
A61B 90/70
A61L 2/16
A61L 2/18
Anmelder: AIR LIQUIDE SANTE INT
AIR LIQUIDE SANTE FRANCE
Erfinder: AUVRAY PHILIPPE
PARDO ROGELIO
SCHROEDER SYLVAIN
Prioritätsdaten: 0200975 28.01.2002 FR
0300076 10.01.2003 FR
Titel: (DE) VERFAHREN ZUR STERILISIERUNG VON WIEDERVERWENDBAREN MEDIZINISCHEN ARTIKELN
(EN) METHOD OF STERILISING REUSABLE MEDICAL DEVICES
(FR) PROCEDES DE STERILISATION DE DISPOSITIFS MEDICAUX REUTILISABLES
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method of sterilising a reusable medical device. The inventive method is characterised in that it comprises all of the following steps: a first step (a) in which the device used is pre-disinfected, by treating said device with a disinfectant solution and, subsequently, rinsing same in order to remove the solution; a step (b) whereby the device, which was pre-disinfected during step a, is washed, by cleaning said device with a detergent solution which may also be a disinfectant, rinsing and drying same; a step (c) whereby the device which was washed during step b is conditioned; a step (d) in which the device conditioned in step c is sterilised; and a step (e) whereby the device sterilised in step d is released, said step comprising the sterilisation being validated. The method is characterised in that: the pre-disinfection step (a) is started at the site (A) where the device is used and finished at a site (B) which is physically separate from site A; steps b and c are carried out at site B; and steps d and e are carried out at a site C, which is physically separate from sites A and B. The invention also relates to the installation used to carry out the inventive method.
(FR) Procédé de stérilisation d'un dispositif médical réutilisable caractérisé en ce qu'il comprend la mise en ceuvre de l'ensemble des étapes suivantes : une étape (a) de pré−désinfection du dispositif utilisé, par traitement avec une solution désinfectante suivi de son rinçage pour éliminer ladite solution ; une étape (b) de lavage du dispositif pré−désinfecté lors de l'étape (a) précé­dente, comprenant son nettoyage avec une solution détergente, qui est aussi éven­tuellement désinfectante, son rinçage et son séchage ; une étape (c) de conditionnement du dispositif lavé lors de l'étape (b) ; une étape (d) de stérilisation du dispositif conditionné à l'étape (c) ; une étape (e) de libération du dispositif stérilisé lors de l'étape (d), compre­nant la validation de la stérilisation ; et caractérisé en ce que l'étape (a) de pré−désinfection est débutée sur le lieu (A) d'utilisation du dispositif et est terminée sur un lieu (B), séparé physiquement du lieu (A), les étapes (b) et (c) sont effectuées sur le lieu (B), et les étapes (d) et (e) sont effectuées sur un lieu (C) séparé physiquement des lieux (A) et (B). Implantation pour la mise en ceuvre du procédé.
Auch veröffentlicht als:
CA2474047AU2003216714WO/2003/063916