In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. EP1234399 - VERFAHREN UND EINRICHTUNG ZUR VERARBEITUNG EINES DIGITALEN DATENSIGNALS IN EINEM CDMA-FUNKSENDER

Amt
Europäisches Patentamt (EPA)
Aktenzeichen/Anmeldenummer 00993296
Anmeldedatum 27.11.2000
Veröffentlichungsnummer 1234399
Veröffentlichungsdatum 28.08.2002
Veröffentlichungsart B1
IPC
H04B 1/707
HSektion H Elektrotechnik
04Elektrische Nachrichtentechnik
BÜbertragung
1Einzelheiten von Übertragungssystemen, soweit sie nicht von einer einzigen der Gruppen H04B3/-H04B13/138; Einzelheiten von Übertragungssystemen, die nicht durch das zur Übertragung verwendete Medium gekennzeichnet sind
69Spread-Spectrum-Techniken
707mittels Direct-Sequence-Modulation
H04J 3/00
HSektion H Elektrotechnik
04Elektrische Nachrichtentechnik
JMultiplex-Verkehr
3Zeitmultiplexsysteme
H04J 13/00
HSektion H Elektrotechnik
04Elektrische Nachrichtentechnik
JMultiplex-Verkehr
13Code-Multiplexsysteme
H04J 13/02
HSektion H Elektrotechnik
04Elektrische Nachrichtentechnik
JMultiplex-Verkehr
13Code-Multiplexsysteme
02unter Verwendung von Spread-Spectrum-Techniken
H04Q 7/38
HSektion H Elektrotechnik
04Elektrische Nachrichtentechnik
QWähltechnik
7Wählanordnungen, mit denen Teilnehmer über Funkverbindungen oder induktive Verbindungen verbunden werden
20bei denen die Funkverbindungen oder induktiven Verbindungen Zwei-Richtungs-Verbindungen sind, z.B. Mobilfunksysteme
38Auf- und Abbau von Verbindungen zu oder von mobilen Teilnehmern
CPC
H04B 2201/70703
HELECTRICITY
04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
BTRANSMISSION
2201Indexing scheme relating to details of transmission systems not covered by a single group of H04B3/00 - H04B13/00
69Orthogonal indexing scheme relating to spread spectrum techniques in general
707relating to direct sequence modulation
70703using multiple or variable rates
H04J 13/0077
HELECTRICITY
04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
JMULTIPLEX COMMUNICATION
13Code division multiplex systems
0077Multicode, e.g. multiple codes assigned to one user
H04J 13/16
HELECTRICITY
04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
JMULTIPLEX COMMUNICATION
13Code division multiplex systems
16Code allocation
Anmelder INFINEON TECHNOLOGIES AG
Erfinder DOETSCH MARKUS
JUNG PETER
KELLA TIDEYA
PLECHINGER JOERG
SCHMIDT PETER
SCHNEIDER MICHAEL
Designierte Staaten
Prioritätsdaten 0004236 27.11.2000 DE
19957535 30.11.1999 DE
Titel
(DE) VERFAHREN UND EINRICHTUNG ZUR VERARBEITUNG EINES DIGITALEN DATENSIGNALS IN EINEM CDMA-FUNKSENDER
(EN) METHOD AND DEVICE FOR PROCESSING A DIGITAL DATA SIGNAL IN A CDMA RADIO TRANSMITTER
(FR) PROCEDE ET DISPOSITIF POUR LE TRAITEMENT D'UN SIGNAL DE DONNEES NUMERIQUE DANS UN EMETTEUR RADIO AMRC
Zusammenfassung
(DE) Bei einem Verfahren zur Verarbeitung eines digitalen Datensignals in einem CDMA-Mobilfunksender wird das zu sendende Datensignal mittels einer Datensignal-Aufteilungseinrichtung (DA) in M Teildatensignale (TD1, TD2) aufgeteilt und mittels einer Zeitschlitz-Datenausgabeeinrichtung (ZA) in einem bestimmten Zeitschlitz eines aus einer Mehrzahl von Zeitschlitzen aufgebauten TDMA-Rahmens ausgegeben. Mittels einer Kanalisierungseinrichtung (ST2) wird jedem in dem bestimmten Zeitschlitz ausgegebenen Teildatensignal ein vorgebbarer CDMA-Code aufgeprägt.
(EN) The invention relates to a method for processing a digital data signal in a CDMA mobile radio transmitter, whereby the data signal to be sent is split by means of a data signal splitting device (DA) into M sub-data signals (TD1, TD2) and is outputted using a time slot data output device (ZA) in a defined time slot pertaining to a TDMA frame consisting of a plurality of time slots. A predefinable CDMA code is applied to each sub-data signal outputted in a defined time by means of a channeling device (ST2).
(FR) L'invention concerne un procédé de traitement d'un signal de données numérique dans un émetteur de radiotéléphonie mobile AMRC, selon lequel le signal de données numérique à envoyer est divisé, au moyen d'un dispositif de division de signal de données (DA), en M signaux de données partiels (TD1-TD2) et émis, dans une tranche de temps déterminée d'une trame AMRD constituée d'une pluralité de tranches de temps. Au moyen d'un dispositif de canalisation (ST2), un code AMRC prédéterminable est appliqué à chaque signal de données partiel émis dans la tranche de temps déterminée.