In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. EP2867649 - VERFAHREN ZUR ERMITTLUNG DER OBERFLÄCHENSPANNUNG EINER FLÜSSIGKEIT

Amt Europäisches Patentamt (EPA)
Aktenzeichen/Anmeldenummer 13740204
Anmeldedatum 27.06.2013
Veröffentlichungsnummer 2867649
Veröffentlichungsdatum 06.05.2015
Veröffentlichungsart A1
IPC
G01N 13/02
GSektion G Physik
01Messen; Prüfen
NUntersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
13Untersuchen von Oberflächeneffekten und Grenzeffekten, z.B. Benetzungsvermögen; Untersuchen von Diffusionseffekten; Untersuchen von Stoffen durch die Bestimmung von Oberflächeneffekten, Grenzeffekten oder Diffusionseffekten
02Untersuchen der Oberflächenspannung von Flüssigkeiten
G01N 33/26
GSektion G Physik
01Messen; Prüfen
NUntersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
33Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch spezifische Methoden, soweit sie nicht von den Gruppen G01N1/-G01N31/153
26Öle; viskose Flüssigkeiten; Anstrichmaterialien; Tinten
CPC
G01N 13/02
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
NINVESTIGATING OR ANALYSING MATERIALS BY DETERMINING THEIR CHEMICAL OR PHYSICAL PROPERTIES
13Investigating surface or boundary effects, e.g. wetting power; Investigating diffusion effects; Analysing materials by determining surface, boundary, or diffusion effects
02Investigating surface tension of liquids
G01N 2013/0208
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
NINVESTIGATING OR ANALYSING MATERIALS BY DETERMINING THEIR CHEMICAL OR PHYSICAL PROPERTIES
13Investigating surface or boundary effects, e.g. wetting power; Investigating diffusion effects; Analysing materials by determining surface, boundary, or diffusion effects
02Investigating surface tension of liquids
0208by measuring contact angle
Anmelder CONTI TEMIC MICROELECTRONIC
Erfinder SIMIC CHRISTOPHER
SCHUCH BERNHARD
SCHMIDT THOMAS
KOHL REINER
HEINZ HELMUT
SCHNEIDER ANKE
PROBST MARKUS
STRAKE KAI
Designierte Staaten
Prioritätsdaten 102012105756 29.06.2012 DE
Titel
(DE) VERFAHREN ZUR ERMITTLUNG DER OBERFLÄCHENSPANNUNG EINER FLÜSSIGKEIT
(EN) METHOD FOR ASCERTAINING THE SURFACE TENSION OF A LIQUID
(FR) PROCÉDÉ POUR DÉTERMINER LA TENSION SUPERFICIELLE D'UN LIQUIDE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Ermittlung der Oberflächenspannung einer Flüssigkeit (3) auf einer Referenzoberfläche (1). Dabei werden ein polarer Oberflächenenergieanteil und ein disperser Oberflächenenergieanteil der Referenzoberfläche (1) und ein Gesamtwert der Oberflächenspannung der Flüssigkeit (3) ermittelt. Ferner werden ein erster Flüssigkeitstropfen (2) der Flüssigkeit (3) auf der Referenzoberfläche (1) abgelegt und ein Kontaktwinkel (θ) des ersten Flüssigkeitstropfens (2) zu der Referenzoberfläche (1) ermittelt. Aus dem ermittelten Gesamtwert der Oberflächenspannung der Flüssigkeit (3), den ermittelten Oberflächenenergieanteilen der Referenzoberfläche (1) und dem ermittelten Kontaktwinkel (θ) werden ein polarer Oberflächenspannungsanteil und ein disperser Oberflächenspannungsanteil der Flüssigkeit (3) ermittelt.

(EN)
The invention relates to a method for ascertaining the surface tension of a liquid (3) on a reference surface (1). A polar surface energy component and a disperse surface energy component of the reference surface (1) and a total value of the surface tension of the liquid (3) are ascertained. Furthermore, a first drop (2) of the liquid (3) is deposited on the reference surface (1), and a contact angle (theta) of the first drop (2) relative to the reference surface (1) is ascertained. A polar surface tension component and a disperse surface tension component of the liquid (3) are ascertained from the ascertained total value of the surface tension of the liquid (3), the ascertained surface energy components of the reference surface (1), and the ascertained contact angle (theta).

(FR)
L'invention concerne un procédé pour déterminer la tension superficielle d'un liquide (3) sur une surface de référence (1). Dans ce procédé, on détermine une partie polaire de l'énergie de surface et une partie dispersée de l'énergie de surface de la surface de référence (1) et une valeur totale de la tension superficielle du liquide (3). En outre, on dépose une première goutte de liquide (2) du liquide (3) sur la surface de référence (1) et on détermine un angle de contact (θ) de la première goutte de liquide (2) avec la surface de référence (1). A partir de la valeur totale déterminée de la tension superficielle de liquide (3), des parties déterminées de l'énergie de surface de la surface de référence (1) et de l'angle de contact (θ) déterminé, on détermine une partie polaire de la tension superficielle et une partie dispersée de la tension superficielle du liquide (3).

Auch veröffentlicht als
DE1120130031744