Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (EP0513272) TRANSPORTSYSTEM MIT GETAKTETEM VORSCHUB.

Amt : Europäisches Patentamt (EPA)
Anmeldenummer: 91919995 Anmeldedatum: 16.11.1991
Veröffentlichungsnummer: 0513272 Veröffentlichungsdatum: 19.11.1992
Veröffentlichungsart : A1
Designierte Staaten: AT, CH, DE, ES, FR, GB, IT, LI
Frühere PCT-Anm.: Anmeldenummer:DE1991000895 ; Veröffentlichungsnummer: Anklicken zur Anzeige der Daten
IPC:
B 23Q
B23Q 7/03
B 65G
B65G 37/00
B65G 37/02
B65G 47/68
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
Q
Einzelheiten, Bestandteile oder Zubehör für Werkzeugmaschinen, z.B. Anordnungen zum Kopieren oder Steuern; Werkzeugmaschinen allgemein in Bezug auf die Bauart bestimmter Einzelheiten oder Bestandteile; Kombinationen oder Aneinanderreihungen von Metallbearbeitungsmaschinen, die nicht auf ein bestimmtes Metallbearbeitungsergebnis ausgerichtet sind
7
Anordnungen zum Handhaben von Werkstücken für oder verbunden mit Werkzeugmaschinen oder in diesen angeordnet, z.B. zum Fördern, Zuführen, Ausrichten, Wegführen, Sortieren
14
in Fertigungsstraßen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
Q
Einzelheiten, Bestandteile oder Zubehör für Werkzeugmaschinen, z.B. Anordnungen zum Kopieren oder Steuern; Werkzeugmaschinen allgemein in Bezug auf die Bauart bestimmter Einzelheiten oder Bestandteile; Kombinationen oder Aneinanderreihungen von Metallbearbeitungsmaschinen, die nicht auf ein bestimmtes Metallbearbeitungsergebnis ausgerichtet sind
7
Anordnungen zum Handhaben von Werkstücken für oder verbunden mit Werkzeugmaschinen oder in diesen angeordnet, z.B. zum Fördern, Zuführen, Ausrichten, Wegführen, Sortieren
03
durch endlose Förderketten
B Arbeitsverfahren; Transportieren
65
Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
G
Transport- oder Lagervorrichtungen, z.B. Förderer zum Laden oder Abladen; Werkstättenfördersysteme; pneumatische Rohrförderanlagen
37
Kombinationen von mechanischen artgleichen oder artverschiedenen Förderern, soweit sie unabhängig von ihrer Anwendung in Spezialmaschinen oder ihrer Verwendung bei speziellen Herstellungsverfahren von Bedeutung sind
02
Betriebsprogramme für Fördererkombinationen in Werkstätten, Magazinen oder Warenhäusern
B Arbeitsverfahren; Transportieren
65
Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
G
Transport- oder Lagervorrichtungen, z.B. Förderer zum Laden oder Abladen; Werkstättenfördersysteme; pneumatische Rohrförderanlagen
37
Kombinationen von mechanischen artgleichen oder artverschiedenen Förderern, soweit sie unabhängig von ihrer Anwendung in Spezialmaschinen oder ihrer Verwendung bei speziellen Herstellungsverfahren von Bedeutung sind
B Arbeitsverfahren; Transportieren
65
Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
G
Transport- oder Lagervorrichtungen, z.B. Förderer zum Laden oder Abladen; Werkstättenfördersysteme; pneumatische Rohrförderanlagen
37
Kombinationen von mechanischen artgleichen oder artverschiedenen Förderern, soweit sie unabhängig von ihrer Anwendung in Spezialmaschinen oder ihrer Verwendung bei speziellen Herstellungsverfahren von Bedeutung sind
02
Betriebsprogramme für Fördererkombinationen in Werkstätten, Magazinen oder Warenhäusern
B Arbeitsverfahren; Transportieren
65
Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
G
Transport- oder Lagervorrichtungen, z.B. Förderer zum Laden oder Abladen; Werkstättenfördersysteme; pneumatische Rohrförderanlagen
47
Mit Förderern verbundene Vorrichtungen zum Handhaben von Gegenständen [Stückgut] oder Schüttgut; Anwendungen solcher Vorrichtungen
52
Vorrichtungen zum Überführen von Gegenständen oder Schüttgut zwischen Förderern, d.h. Abgabe- oder Zufuhrvorrichtungen
68
dazu ausgebildet, Gegenstände, die in einer Anordnung von einem Förderer ankommen, in besonderen Anordnungen auf mehr als einen Förderer zu überführen oder umgekehrt, z.B. Zusammenführen der Ströme von Gegenständen, die von mehreren Förderern angeliefert werden
CPC:
B65G 37/02
Anmelder: BOSCH GMBH ROBERT
Erfinder: ZELLER GUENTER
Prioritätsdaten: 4039265 08.12.1990 DE
Titel: (DE) TRANSPORTSYSTEM MIT GETAKTETEM VORSCHUB.
(EN) STEPWISE-FEED CONVEYOR SYSTEM.
(FR) SYSTEME DE TRANSPORT A AVANCE CADENCEE.
Zusammenfassung:
(DE) Es wird ein Transportsystem vorgeschlagen zum Zu- und/oder Abführen von auf Trägern angeordneten Werkstücken an mindestens einer Bearbeitungseinheit (14) mit einem taktabhängig angetriebenen Taktförderer (11), insbesondere einen Gurtband- oder Kettenförderer (40), welcher mit die Position eines jeden Werkstückträgers (18) in Förderrichtung vorgegebenen und diesen zwischen sich einschließenden Nocken (19) bestückt ist. Zum Antrieb des Taktförderers (11) ist ein an sich bekanntes Schrittgetriebe (32) vorgesehen. Ein erster Signalgeber (21) dient zur Erfassung des Taktvorschubs und ein zweiter Signalgeber (22) zur Erfassung der Taktzeit, wobei der Antrieb (30) des Schrittgetriebes (32) von den Signalen der Signalgeber (21, 22) derart gesteuert ist, daß das Signal des ersten Signalgebers (21) den Antrieb (30) abschaltet sobald der Taktvorschub ausgeführt ist und das Signal des zweiten Signalgebers (22) den Antrieb (30) nach Beenden der Bearbeitungsdauer an einem Werkstück aktiviert.
(EN) Proposed is a conveyor system intended to convey workpieces on carriers to or from at least one processing unit (14). The system has a stepwise-driven conveyor (11), in particular a belt or chain conveyor (40), fitted with cams (19) which determine the position of each workpiece carrier (18) in the transport direction and hold the workpiece carrier between them. The conveyor (11) is driven through a prior art step transmission (32). A first signal generator (21) determines the advance of the conveyor while a second signal generator (22) determines the rate of advance, the drive (30) to the transmission (32) being controlled by the signals generated by the signal generators (21, 22) in such a way that the signal from the first signal generator (21) cuts out the drive (30) when a step forward has been executed, and the signal from the second signal generator (22) starts the drive (30) up again at the end of the processing time for a workpiece.
(FR) Il est proposé un système de transport pour l'acheminement et/ou l'enlèvement de pièces à usiner disposées sur des supports sur au moins une unité d'usinage (14) comportant un convoyeur cadencé (11) entraîné en fonction d'un cycle, en particulier un convoyeur à courroie ou à chaîne (40), lequel est équipé de cames (19) prédéterminant la position de chaque porte-pièce (18) dans le sens du transport et enserrant ledit porte-pièce entre elles. Pour l'entraînement du convoyeur cadencé (11) est prévu un mécanisme pas à pas connu (32). Un premier émetteur de signal (21) sert à la saisie de l'avance cadencée et un second émetteur de signal (22) à la saisie du temps de cycle, l'entraînement (30) du mécanisme pas à pas (32) étant commandé par les signaux des émetteurs de signal (21, 22) de telle manière que le signal du premier émetteur de signal (21) stoppe l'entraînement (30) dès que l'avance cadencée est terminée et que le signal du second émetteur de signal (22) actionne l'entraînement (30) après la fin de la durée d'usinage sur une pièce.
Also published as:
US5303809JPH05503045WO/1992/010417