PATENTSCOPE wird am Dienstag 19.11.2019 um 16:00 MEZ aus Gründen der Wartung einige Stunden nicht verfügbar sein
Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (EP2125326) VERFAHREN ZUM BETREIBEN EINER SPRITZGIESSMASCHINE MIT ZWEI KNIEHEBELMECHANISMEN SOWIE ZUGEHÖRIGE SPRITZGIESSMASCHINE

Amt : Europäisches Patentamt (EPA)
Anmeldenummer: 07856389 Anmeldedatum: 05.12.2007
Veröffentlichungsnummer: 2125326 Veröffentlichungsdatum: 02.12.2009
Veröffentlichungsart : B1
Designierte Staaten: AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HU, IE, IS, IT, LI, LT, LU, LV, MC, MT, NL, PL, PT, RO, SE, SI, SK, TR
PCT-Aktenzeichen: Anmeldenummer: EP2007010569 ; Veröffentlichungsnummer: Anklicken zur Anzeige der Daten
IPC:
B29C 45/66
B29C 45/76
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
C
Formen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Stoffen in plastischem Zustand allgemein; Nachbehandlung geformter Erzeugnisse, z.B. Reparieren
45
Formgebung durch Spritzgießen, d.h. Einpressen des erforderlichen Volumens der Formmasse durch eine Düse in eine geschlossene Form; Vorrichtungen hierfür
17
Bauteile, Einzelheiten oder Zubehör; Hilfsmaßnahmen
64
Formöffnungs-, Formschließ- oder Formzuhaltevorrichtungen
66
mechanisch
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
C
Formen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Stoffen in plastischem Zustand allgemein; Nachbehandlung geformter Erzeugnisse, z.B. Reparieren
45
Formgebung durch Spritzgießen, d.h. Einpressen des erforderlichen Volumens der Formmasse durch eine Düse in eine geschlossene Form; Vorrichtungen hierfür
17
Bauteile, Einzelheiten oder Zubehör; Hilfsmaßnahmen
76
Messen, Steuern oder Regeln
CPC:
B29C 45/1761
B22D 17/263
B29C 45/661
B29C 45/76
B29C 2945/76083
B29C 2945/76227
B29C 2945/76709
Anmelder: KEINATH RENATE
Erfinder: KEINATH RENATE
Prioritätsdaten: 102006061969 21.12.2006 DE
2007010569 05.12.2007 EP
Titel: (DE) VERFAHREN ZUM BETREIBEN EINER SPRITZGIESSMASCHINE MIT ZWEI KNIEHEBELMECHANISMEN SOWIE ZUGEHÖRIGE SPRITZGIESSMASCHINE
(EN) METHOD FOR OPERATING AN INJECTION MOLDING MACHINE HAVING TWO TOGGLE LEVER MECHANISMS AND ASSOCIATED INJECTION MOLDING MACHINE
(FR) PROCÉDÉ D'EXPLOITATION D'UNE PRESSE D'INJECTION DOTÉE DE DEUX MÉCANISMES À GENOUILLÈRE, ET PRESSE D'INJECTION ASSOCIÉE
Zusammenfassung: front page image
(DE) Bei einem Verfahren zum Betreiben einer Spritzgießmaschine und einer Spritzgießmaschine, die wenigstens zwei Kniehebelmechanismen (K) mit zwei gesonderten Antriebseinheiten (A) aufweist, wird wenigstens ein Spritzzyklus unter Bewegung des beweglichen Formträgers (11) auf den stationären Formträger (12) zu bis zum Formschluss und wieder vom stationären Formträger weg durchgeführt. Dadurch, dass die Parallelität zwischen beweglichem Formträger (11) und stationärem Formträger (12) oder der daran befestigten Teile einer Spritzgießform (10) während des Spritzzyklus sowie wenigstens ein die Leistung der Antriebseinheiten (A) bestimmender Parameter während des Spritzzyklus erfasst werden, können die Antriebseinheiten (A) unabhängig voneinander durch Beeinflussung des Parameters so geregelt werden, dass Parallelität erreicht wird. Dadurch lassen sich die maschinenseitigen Anforderungen für eine hohe Präzision von Spritzteilen erreichen.
(EN) In a method for operating an injection molding machine and an injection molding machine, comprising at least two toggle lever mechanisms (K) having two separate drive units (A), at least one injection cycle is carried out while displacing the displaceable mold carrier (11) toward the stationary mold carrier (12) up to mold closure, and back again away from the stationary mold carrier. Due to the fact that the parallelism between the displaceable mold carrier (11) and the stationary mold carrier (12), or the parts of an injection mold (10) attached thereon, and at least one parameter determining the output of the drive units (A) is detected during the injection cycle, the drive units (A) can be controlled independently of each other by influencing the parameter such that parallelism is achieved. In this manner, the machine requirements for high precision of molded parts can be obtained.
(FR) L'invention concerne un procédé d'exploitation d'une presse d'injection et une presse d'injection qui présente au moins deux mécanismes à genouillère (K) pourvus d'unités d'entraînement séparées (A). Au moins un cycle d'injection est effectué en rapprochant le porte-moule mobile (11) du porte-moule fixe (12) jusqu'en engagement positif, puis en l'en éloignant à nouveau. En enregistrant pendant le cycle d'injection le parallélisme entre le porte-moule mobile (11) et le porte-moule fixe (12) ou les parties d'un moule d'injection (10) qui y sont fixées, ainsi qu'au moins un paramètre déterminant la puissance des unités d'entraînement (A), les unités d'entraînement (A) peuvent être réglées indépendamment entre elles, en agissant sur le paramètre, de façon à obtenir un parallélisme. On peut ainsi atteindre les exigences requises de la presse en vue d'une haute précision des pièces injectées.
Auch veröffentlicht als:
WO/2008/080496