In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. DE102020128281 - Verfahren zur robusten Klopferkennung in einer Verbrennungskraftmaschine, Steuergerät und Kraftfahrzeug

Amt
Deutschland
Aktenzeichen/Anmeldenummer 102020128281
Anmeldedatum 28.10.2020
Veröffentlichungsnummer 102020128281
Veröffentlichungsdatum 28.04.2022
Veröffentlichungsart A1
IPC
F02D 41/22
FSektion F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
DSteuern oder Regeln von Brennkraftmaschinen
41Elektrische Steuerung oder Regelung der Zufuhr eines brennbaren Gemisches oder seiner Bestandteile
22Sicherheits- oder Anzeigevorrichtungen für anormale Bedingungen
CPC
F02D 35/027
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
02COMBUSTION ENGINES; HOT-GAS OR COMBUSTION-PRODUCT ENGINE PLANTS
DCONTROLLING COMBUSTION ENGINES
35Controlling engines, dependent on conditions exterior or interior to engines, not otherwise provided for
02on interior conditions
027using knock sensors
G01L 23/22
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
LMEASURING FORCE, STRESS, TORQUE, WORK, MECHANICAL POWER, MECHANICAL EFFICIENCY, OR FLUID PRESSURE
23Devices or apparatus for measuring or indicating or recording rapid changes, such as oscillations, in the pressure of steam, gas, or liquid; Indicators for determining work or energy of steam, internal-combustion, or other fluid-pressure engines from the condition of the working fluid
22for detecting or indicating knocks in internal-combustion engines; Units comprising pressure-sensitive members combined with ignitors for firing internal-combustion engines
F02D 41/2451
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
02COMBUSTION ENGINES; HOT-GAS OR COMBUSTION-PRODUCT ENGINE PLANTS
DCONTROLLING COMBUSTION ENGINES
41Electrical control of supply of combustible mixture or its constituents
24characterised by the use of digital means
2406using essentially read only memories
2425Particular ways of programming the data
2429Methods of calibrating or learning
2451characterised by what is learned or calibrated
F02D 2200/101
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
02COMBUSTION ENGINES; HOT-GAS OR COMBUSTION-PRODUCT ENGINE PLANTS
DCONTROLLING COMBUSTION ENGINES
2200Input parameters for engine control
02the parameters being related to the engine
10Parameters related to the engine output, e.g. engine torque or engine speed
101Engine speed
F02D 13/0226
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
02COMBUSTION ENGINES; HOT-GAS OR COMBUSTION-PRODUCT ENGINE PLANTS
DCONTROLLING COMBUSTION ENGINES
13Controlling the engine output power by varying inlet or exhaust valve operating characteristics, e.g. timing
02during engine operation
0223Variable control of the intake valves only
0226changing valve lift or valve lift and timing
Anmelder Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft
Erfinder Weiss Rene
Titel
(DE) Verfahren zur robusten Klopferkennung in einer Verbrennungskraftmaschine, Steuergerät und Kraftfahrzeug
Zusammenfassung
(DE)

Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur automatischen Klopferkennung in einer Verbrennungskraftmaschine mit mehreren Zylindern, variablem Einlassventilhub und einem Klopfsensor. Die Erfindung betrifft weiter ein entsprechendes Steuergerät sowie ein damit ausgestattetes Kraftfahrzeug. Bei dem Verfahren wird die Verbrennungskraftmaschine mit einem Einlassventilschließen noch im Ansaugtakt betrieben. In einem vorgegebenen Messzeitfenster wird dabei ein Sensorsignal des Klopfsensor aufgenommen und hinsichtlich eines Kriteriums zum Detektieren eines Klopfens ausgewertet. Ein für die Klopferkennung vorgegebener Basisschwellenwert wird dabei mittels eines vorgegebenen variablen Störfaktors modifiziert, der abhängig ist von einem relativen Zeitpunkt eines Schließens eines Einlassventils wenigstens eines der Zylinder bezogen auf einen vorgegebenen Referenzpunkt. Ein auf dem Sensorsignal basierendes Signal wird nur dann als Klopfen erkannt, wenn es wenigstens den modifizierten Basisschwellenwertes erreicht.


Verwandte Patentdokumente