In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. DE102018221679 - Überlagerungserfassungseinheit für eine Teilnehmerstation eines seriellen Bussystems und Verfahren zur Kommunikation in einem seriellen Bussystem

Amt Deutschland
Aktenzeichen/Anmeldenummer 102018221679
Anmeldedatum 13.12.2018
Veröffentlichungsnummer 102018221679
Veröffentlichungsdatum 18.06.2020
Veröffentlichungsart A1
IPC
H04L 12/413
HElektrotechnik
04Elektrische Nachrichtentechnik
LÜbertragung digitaler Information, z.B. Telegrafieverkehr
12Datenvermittlungsnetze
28gekennzeichnet durch die Netzstruktur, z.B. Nahbereichsnetze , Fernbereichsnetze
40Netzwerke mit Busstruktur
407mit dezentraler Steuerung
413mit Random-Zugriff, z.B. Vielfachzugriff durch Trägererfassung mit Kollisionsdetektion
H04L 12/26
HElektrotechnik
04Elektrische Nachrichtentechnik
LÜbertragung digitaler Information, z.B. Telegrafieverkehr
12Datenvermittlungsnetze
02Einzelheiten
26Überwachungseinrichtungen; Prüfeinrichtungen
CPC
H04L 12/40013
HELECTRICITY
04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
LTRANSMISSION OF DIGITAL INFORMATION, e.g. TELEGRAPHIC COMMUNICATION
12Data switching networks
28characterised by path configuration, e.g. local area networks [LAN], wide area networks [WAN]
40Bus networks
40006Architecture of a communication node
40013Details regarding a bus controller
H04L 12/40032
HELECTRICITY
04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
LTRANSMISSION OF DIGITAL INFORMATION, e.g. TELEGRAPHIC COMMUNICATION
12Data switching networks
28characterised by path configuration, e.g. local area networks [LAN], wide area networks [WAN]
40Bus networks
40006Architecture of a communication node
40032Details regarding a bus interface enhancer
H04L 12/4013
HELECTRICITY
04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
LTRANSMISSION OF DIGITAL INFORMATION, e.g. TELEGRAPHIC COMMUNICATION
12Data switching networks
28characterised by path configuration, e.g. local area networks [LAN], wide area networks [WAN]
40Bus networks
4013Management of data rate on the bus
H04L 12/413
HELECTRICITY
04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
LTRANSMISSION OF DIGITAL INFORMATION, e.g. TELEGRAPHIC COMMUNICATION
12Data switching networks
28characterised by path configuration, e.g. local area networks [LAN], wide area networks [WAN]
40Bus networks
407with decentralised control
413with random access, e.g. carrier-sense multiple-access with collision detection (CSMA-CD)
H04L 12/4135
HELECTRICITY
04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
LTRANSMISSION OF DIGITAL INFORMATION, e.g. TELEGRAPHIC COMMUNICATION
12Data switching networks
28characterised by path configuration, e.g. local area networks [LAN], wide area networks [WAN]
40Bus networks
407with decentralised control
413with random access, e.g. carrier-sense multiple-access with collision detection (CSMA-CD)
4135using bit-wise arbitration
H04L 2012/40215
HELECTRICITY
04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
LTRANSMISSION OF DIGITAL INFORMATION, e.g. TELEGRAPHIC COMMUNICATION
12Data switching networks
28characterised by path configuration, e.g. local area networks [LAN], wide area networks [WAN]
40Bus networks
40208characterized by the use of a particular bus standard
40215Controller Area Network CAN
Anmelder Robert Bosch GmbH
Erfinder Walker Steffen
Mutter Arthur
Titel
(DE) Überlagerungserfassungseinheit für eine Teilnehmerstation eines seriellen Bussystems und Verfahren zur Kommunikation in einem seriellen Bussystem
Zusammenfassung
(DE)

Es ist eine Überlagerungserfassungseinheit (230; 330) für eine Teilnehmerstation (20; 30) eines seriellen Bussystems (1) und ein Verfahren zur Kommunikation in einem seriellen Bussystem (1) bereitgestellt. Die Überlagerungserfassungseinheit (230; 330) umfasst einem Kollisionserfassungsblock (233) zur Erfassung von Buszuständen (401, 402) auf einem Bus (40) des Bussystems (1), bei welchem Buszustände (401, 402) von Teilnehmerstationen (20, 30) des Bussystems (1) zum Senden einer Nachricht (45; 46) in einer ersten Kommunikationsphase (467) auf dem Bus (40) mit einem ersten Physical Layer erzeugt werden und in einer zweiten Kommunikationsphase (468) mit einem zweiten Physical Layer erzeugt werden, der sich von dem ersten Physical Layer unterscheidet, wobei der Kollisionserfassungsblock (233) zur Erzeugung eines Signals (S_D, rxd_SW) ausgestaltet ist, dessen Wert angibt, ob die Buszustände (401, 402) in der zweiten Kommunikationsphase (468) einen Pegel haben, der einer Überlagerung des ersten und zweiten Physical Layers oder einer Überlagerung von zwei zweiten Physical Layern entspricht oder nicht, und wobei der Kollisionserfassungsblock (233) zur Ausgabe des Signals (S_D, rxd_SW) für die Teilnehmerstation (20; 30) ausgestaltet ist.. embedded image

Auch veröffentlicht als