In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. DE102018130679 - Verfahren zur Bestimmung eines Tastpunktes einer Hybridtrennkupplung eines Hybridfahrzeuges

Amt Deutschland
Aktenzeichen/Anmeldenummer 102018130679
Anmeldedatum 03.12.2018
Veröffentlichungsnummer 102018130679
Veröffentlichungsdatum 04.06.2020
Veröffentlichungsart A1
IPC
F16D 48/06
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
DNicht schaltbare Kupplungen; ein- und ausrückbare Kupplungen; Bremsen
48Externe Steuerung und Regelung von Kupplungen
06Steuerung und Regelung durch elektrische oder elektronische Mittel, z.B. des Druckmitteldrucks
B60W 20/40
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
WGemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion; Steuerungs- oder Regelungssysteme besonders ausgebildet für Hybrid-Fahrzeuge; Antriebs-Steuerungssysteme von Straßenfahrzeugen für Verwendungszwecke, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen
20Steuerungs- oder Regelungssysteme besonders ausgebildet für Hybridfahrzeuge
40Regeln oder Steuern des Ein- oder Ausschaltens von Antriebsmaschinen, z.B. zum Umschalten zwischen Antriebsmaschinen
B60W 10/02
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
WGemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion; Steuerungs- oder Regelungssysteme besonders ausgebildet für Hybrid-Fahrzeuge; Antriebs-Steuerungssysteme von Straßenfahrzeugen für Verwendungszwecke, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen
10Gemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion
02einschließlich Steuerung oder Regelung von Kraftübertragungs-Kupplungen
B60K 6/38
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
KAnordnung oder Einbau von Antriebseinheiten oder von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen; Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen in Fahrzeugen; Zusatzantriebe für Fahrzeuge; Instrumentenausrüstung oder Armaturenbretter für Fahrzeuge; Anordnungen in Verbindung mit Kühlung, Ansaugleitung, Auspuffleitung oder Brennstoffzufuhr für die Antriebseinheiten in Fahrzeugen
6Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen zum wechselweisen oder gemeinsamen Antrieb, z.B. Hybrid-Antriebssysteme mit Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung
20Antriebsmaschinen, die aus Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung bestehen, z.B. HEVs
22gekennzeichnet durch Vorrichtungen, Komponenten oder Mittel, die besonders für HEVs ausgebildet sind
38gekennzeichnet durch Kupplungen im Antriebsstrang
CPC
F16D 48/06
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
DCOUPLINGS FOR TRANSMITTING ROTATION; CLUTCHES; BRAKES
48External control of clutches
06Control by electric or electronic means, e.g. of fluid pressure
F16D 2500/10412
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
DCOUPLINGS FOR TRANSMITTING ROTATION; CLUTCHES; BRAKES
2500External control of clutches by electric or electronic means
10System to be controlled
104Clutch
10406Clutch position
10412Transmission line of a vehicle
F16D 2500/1066
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
DCOUPLINGS FOR TRANSMITTING ROTATION; CLUTCHES; BRAKES
2500External control of clutches by electric or electronic means
10System to be controlled
106Engine
1066Hybrid
F16D 2500/30415
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
DCOUPLINGS FOR TRANSMITTING ROTATION; CLUTCHES; BRAKES
2500External control of clutches by electric or electronic means
30Signal inputs
304from the clutch
3041from the input shaft
30415Speed of the input shaft
F16D 2500/30426
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
DCOUPLINGS FOR TRANSMITTING ROTATION; CLUTCHES; BRAKES
2500External control of clutches by electric or electronic means
30Signal inputs
304from the clutch
3042from the output shaft
30426Speed of the output shaft
F16D 2500/3065
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
DCOUPLINGS FOR TRANSMITTING ROTATION; CLUTCHES; BRAKES
2500External control of clutches by electric or electronic means
30Signal inputs
306from the engine
3065Torque of the engine
Anmelder Schaeffler Technologies AG & Co. KG
Erfinder Enders Timo
Titel
(DE) Verfahren zur Bestimmung eines Tastpunktes einer Hybridtrennkupplung eines Hybridfahrzeuges
Zusammenfassung
(DE)

Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Bestimmung eines Tastpunktes einer Hybridtrennkupplung eines Hybridfahrzeuges, bei welchem die Hybridtrennkupplung (5) einen Verbrennungsmotor (2) und einen abtriebsseitig angeordneten ersten Elektromotor (4) trennt oder verbindet und das durch den Verbrennungsmotor (2) und/oder den ersten Elektromotor (4) ausgegebene Drehmoment an Antriebsräder des Hybridfahrzeuges weitergeleitet wird, wobei die Hybridtrennkupplung (5) zur Ermittlung des Tastpunktes von einem geöffneten in einen geschlossenen Zustand bewegt wird. Bei einem Verfahren, bei welchem der Tastpunkt der Hybridtrennkupplung zu einem beliebigen Zeitpunkt bestimmt werden kann, wird während einer elektrischen Fahrt mit dem ersten Elektromotor (4) ein zweiter, verbrennungsmotorseitig angeordneter, starr mit dem Verbrennungsmotor (2) gekoppelter Elektromotor (6) mit einer konstanten Drehzahl (nEM2) betrieben, wobei die Hybridtrennkupplung (5) aus dem geöffneten Zustand in Richtung eines geschlossenen Zustandes verfahren wird und eine Last (MEM2) am zweiten Elektromotor (6) überwacht wird, wobei auf Erreichung des Tastpunktes erkannt wird, wenn die Last (MEM2) am zweiten Elektromotor (6) einen vorgegebenen Lastschwellwert erreicht hat. embedded image

Auch veröffentlicht als