In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. DE202018107006 - Rasteinrichtung für Möbel

Amt Deutschland
Aktenzeichen/Anmeldenummer 202018107006
Anmeldedatum 07.12.2018
Veröffentlichungsnummer 202018107006
Veröffentlichungsdatum 16.04.2020
Veröffentlichungsart U1
IPC
A47B 88/50
ATäglicher Lebensbedarf
47Möbel; Haushaltsgegenstände oder -geräte; Kaffeemühlen; Gewürzmühlen; Staubsauger allgemein
BTische; Pulte; Büromöbel; Schränke; Kommoden; allgemeine Einzelheiten von Möbeln
88Schubladen für Tische, Schränke oder ähnliche Möbel; Schubladenführungen
50Sicherheitseinrichtungen für Schubladen
CPC
A47B 88/53
AHUMAN NECESSITIES
47FURNITURE; DOMESTIC ARTICLES OR APPLIANCES; COFFEE MILLS; SPICE MILLS; SUCTION CLEANERS IN GENERAL
BTABLES; DESKS; OFFICE FURNITURE; CABINETS; DRAWERS; GENERAL DETAILS OF FURNITURE
88Drawers for tables, cabinets or like furniture; Guides for drawers
50Safety devices or the like for drawers
53preventing unintentional closing, e.g. anti-pinch devices
E05C 19/06
EFIXED CONSTRUCTIONS
05LOCKS; KEYS; WINDOW OR DOOR FITTINGS; SAFES
CBOLTS OR FASTENING DEVICES FOR WINGS, SPECIALLY FOR DOORS OR WINDOWS
19Other devices specially designed for securing wings, ; e.g. with suction cups
06in which the securing part if formed or carried by a spring and moves only by distortion of the spring, e.g. snaps
Anmelder Ninkaplast GmbH
Vertreter TER MEER STEINMEISTER & PARTNER PATENTANWÄLTE mbB
Titel
(DE) Rasteinrichtung für Möbel
Zusammenfassung
(DE)

Rasteinrichtung zur Verrastung eines Auszugs (40) in einer vorgegebenen Ausziehposition relativ zu einem Korpus (12) eines Möbels, mit einer Falle (10), die an einem der Bauteile - Auszug (40) und Korpus (12) - angeordnet ist, und einem an dem anderen Bauteil angeordneten Rastorgan (42), das dazu ausgebildet ist, in der Falle (10) einzurasten, dadurch gekennzeichnet, dass die Falle (10) in einer zur Ausziehrichtung orthogonalen Richtung verschiebbar an dem zugehörigen Bauteil geführt ist und einen mindestens einseitig durch eine elastische Zunge (24, 26) begrenzten Rasthohlraum (28) für das Rastorgan (42) bildet und das Rastorgan (42) über eine Einschnäbelöffnung (30), die beidseitig durch Einlaufschrägen (34, 36) begrenzt wird, in den Rasthohlraum (28) einführbar ist. embedded image

Auch veröffentlicht als