In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. DE102017105195 - Verfahren zur differenzierten Sequestrierung von Stoffen verschiedener Stoffgruppen mit Hilfe von sulfatierte oder sulfonierte Komponenten enthaltenden Hydrogelen

Amt
Deutschland
Aktenzeichen/Anmeldenummer 102017105195
Anmeldedatum 10.03.2017
Veröffentlichungsnummer 102017105195
Veröffentlichungsdatum 13.09.2018
Veröffentlichungsart A1
IPC
A61K 9/10
ASektion A Täglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
KZubereitungen für medizinische, zahnärztliche oder kosmetische Zwecke
9Medizinische Zubereitungen, charakterisiert durch besondere physikalische Form
10Dispersionen; Emulsionen
C07K 1/14
CSektion C Chemie; Hüttenwesen
07Organische Chemie
KPeptide
1Allgemeine Verfahren zur Herstellung von Peptiden
14Extraktion; Abtrennung; Reinigung
A61P 17/02
ASektion A Täglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
PSpezifische therapeutische Aktivität von chemischen Verbindungen oder medizinischen Zubereitungen
17Arzneimittel gegen dermatologische Störungen
02zur Behandlung von Wunden, Geschwüren, Verbrennungen, Narben, Keloide oder dgl.
A61P 25/28
ASektion A Täglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
PSpezifische therapeutische Aktivität von chemischen Verbindungen oder medizinischen Zubereitungen
25Arzneimittel gegen Störungen des Nervensystems
28zur Behandlung neurodegenerativer Störungen des Zentralnervensystems, z.B. Nootropika, Mittel zur Aktivierung der geistigen Leistungsfähigkeit, Arzneimittel zur Behandlung der Alzheimer'schen Krankheit oder anderer Formen von Demenz
A61P 35/00
ASektion A Täglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
PSpezifische therapeutische Aktivität von chemischen Verbindungen oder medizinischen Zubereitungen
35Antineoplastische Mittel
A61P 37/00
ASektion A Täglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
PSpezifische therapeutische Aktivität von chemischen Verbindungen oder medizinischen Zubereitungen
37Arzneimittel gegen immunologische oder allergische Störungen
CPC
C08L 5/10
CCHEMISTRY; METALLURGY
08ORGANIC MACROMOLECULAR COMPOUNDS; THEIR PREPARATION OR CHEMICAL WORKING-UP; COMPOSITIONS BASED THEREON
LCOMPOSITIONS OF MACROMOLECULAR COMPOUNDS
5Compositions of polysaccharides or of their derivatives not provided for in groups C08L1/00 or C08L3/00
10Heparin; Derivatives thereof
C08L 2666/02
CCHEMISTRY; METALLURGY
08ORGANIC MACROMOLECULAR COMPOUNDS; THEIR PREPARATION OR CHEMICAL WORKING-UP; COMPOSITIONS BASED THEREON
LCOMPOSITIONS OF MACROMOLECULAR COMPOUNDS
2666Composition of polymers characterized by a further compound in the blend, being organic macromolecular compounds, natural resins, waxes or and bituminous materials, non-macromolecular organic substances, inorganic substances or characterized by their function in the composition
02Organic macromolecular compounds, natural resins, waxes or and bituminous materials
C08B 37/0075
CCHEMISTRY; METALLURGY
08ORGANIC MACROMOLECULAR COMPOUNDS; THEIR PREPARATION OR CHEMICAL WORKING-UP; COMPOSITIONS BASED THEREON
BPOLYSACCHARIDES; DERIVATIVES THEREOF
37Preparation of polysaccharides not provided for in groups C08B1/00 - C08B35/00; Derivatives thereof
006Heteroglycans, i.e. polysaccharides having more than one sugar residue in the main chain in either alternating or less regular sequence; Gellans; Succinoglycans; Arabinogalactans; Tragacanth or gum tragacanth or traganth from Astragalus; Gum Karaya from Sterculia urens; Gum Ghatti from Anogeissus latifolia; Derivatives thereof
0063Glycosaminoglycans or mucopolysaccharides, e.g. keratan sulfate; Derivatives thereof, e.g. fucoidan
0075Heparin; Heparan sulfate; Derivatives thereof, e.g. heparosan; Purification or extraction methods thereof
A61P 11/06
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
PSPECIFIC THERAPEUTIC ACTIVITY OF CHEMICAL COMPOUNDS OR MEDICINAL PREPARATIONS
11Drugs for disorders of the respiratory system
06Antiasthmatics
A61P 17/02
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
PSPECIFIC THERAPEUTIC ACTIVITY OF CHEMICAL COMPOUNDS OR MEDICINAL PREPARATIONS
17Drugs for dermatological disorders
02for treating wounds, ulcers, burns, scars, keloids, or the like
A61P 19/02
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
PSPECIFIC THERAPEUTIC ACTIVITY OF CHEMICAL COMPOUNDS OR MEDICINAL PREPARATIONS
19Drugs for skeletal disorders
02for joint disorders, e.g. arthritis, arthrosis
Anmelder Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden e.V.
Erfinder Schirmer Lucas
Freudenberg Uwe
Werner Carsten
Atallah Passant
Vertreter Sperling, Fischer & Heyner Patentanwälte
Titel
(DE) Verfahren zur differenzierten Sequestrierung von Stoffen verschiedener Stoffgruppen mit Hilfe von sulfatierte oder sulfonierte Komponenten enthaltenden Hydrogelen
Zusammenfassung
(DE)

Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur differenzierten Sequestrierung von Stoffen verschiedener Stoffgruppen A und B in einem sulfatierten und/oder sulfonierten Hydrogel und Abreicherung der Stoffe der Stoffgruppe A aus einem Biofluid bei gleichzeitiger differenzierter Freisetzung von Stoffen der Stoffgruppe A oder B aus dem sulfatierten und/oder sulfonierten Hydrogel in das Biofluid und/oder der reduzierten Bindung der Stoffe der Stoffgruppe B im sulfatierten und/oder sulfonierten Hydrogel, wobei das sulfatierte und/oder sulfonierte Hydrogel aus einer Gruppe von Hydrogelen vom Typ1, Typ2, Typ3 oder Typ4 ausgewählt ist und die Hydrogele aus ungeladenen Bausteinen und geladenen Bausteinen bestehen welche dadurch gekennzeichnet sind, dass die ungeladenen Bausteine hydrophil und ungeladen sind und dass die geladenen Bausteine durch einen Parameter berechnet aus der Anzahl an Sulfat- und/oder Sulfonatgruppen je Wiederholeinheit geteilt durch die Molmasse der Wiederholeinheit für Typ1 von 0,0040-0,0060 mol/g, für Typ2 0,0025-0,0040 mol/g, für Typ3 0,0005-0,0025 mol/g und für Typ4 0,0040-0,0100 mol/g charakterisiert sind und die gequollenen Hydrogele ein Speichermodul von kleiner als 20 kPa aufweisen und die Eigenschaften der gequollenen Hydrogele eine Konzentration an Sulfat- oder Sulfonatgruppen in mmol/ml bei Typ1 von 0,09 bis 0,20, bei Typ2 von 0,05 bis 0,18, bei Typ3 von 0,01 bis 0,12 und bei Typ4 von 0,16 bis 0,8 aufweisen und dass eine Beeinflussung der Konzentration von Stoffen der Stoffgruppe A und von Stoffen der Stoffgruppe B im Biofluid durch die Wahl des Typs der Hydrogele erfolgt.