Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (DE112016000044) Brennstoffzelle

Amt : Deutschland
Anmeldenummer: 112016000044 Anmeldedatum:
Veröffentlichungsnummer: 112016000044 Veröffentlichungsdatum: 17.08.2017
Veröffentlichungsart : T5
PCT-Aktenzeichen: Anmeldenummer: PCTJP2016067566 ; Veröffentlichungsnummer: WO2017002598 Anklicken zur Anzeige der Daten
IPC:
H01M 4/86
H01M 8/02
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
M
Verfahren oder Mittel, z.B. Batterien, für die direkte Umwandlung von chemischer in elektrische Energie
4
Elektroden
86
Inerte Elektroden mit katalytischer Wirksamkeit, z.B. für Brennstoffelemente
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
M
Verfahren oder Mittel, z.B. Batterien, für die direkte Umwandlung von chemischer in elektrische Energie
8
Brennstoffelemente; Herstellung derselben
02
Einzelheiten
Anmelder: NGK INSULATORS, LTD.
Erfinder: Fujisaki Shinji
Yamamura Yoshihiko
Ryu Takashi
Ohmori Makoto
Vertreter: MERH-IP Matias Erny Reichl Hoffmann Patentanwälte PartG mbB
Prioritätsdaten: 2015-132736 01.07.2015 JP
Titel: (DE) Brennstoffzelle
Zusammenfassung: front page image
(DE)

Eine Brennstoffzelle (10) umfasst eine Anode (20), eine Kathode (50) und eine Festelektrolytschicht (30), die zwischen der Anode (20) und der Kathode (50) angeordnet ist. Die Kathode (50) enthält ein Perowskitoxid als eine Hauptkomponente. Das Perowskitoxid ist durch die allgemeine Formel ABO3 ausgedrückt und enthält La und/oder Sr an der A-Stelle. Die Kathode (50) enthält ein Oberflächengebiet, das sich innerhalb 5 Mikrometern von der der Festelektrolytschicht (30) gegenüberliegenden Oberfläche (50S) befindet. Das Oberflächengebiet (52) enthält eine Hauptphase, die durch das Perowskitoxid konfiguriert ist, und eine Sekundärphase die durch Strontiumoxid konfiguriert ist. Der Anteil der belegten Oberfläche der Sekundärphase in einem Querschnitt des Oberflächengebiets (52) ist größer als oder gleich 0,05% bis kleiner als oder gleich 3%.


Auch veröffentlicht als:
US20170062837WO/2017/002598