In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. DE102015222007 - Verfahren zum Betreiben einer elektrohydraulischen Getriebekupplung eines Kraftfahrzeugs, Steuervorrichtung für eine elektrohydraulische Getriebekupplung eines Kraftfahrzeugs sowie Kraftfahrzeug mit einer elektrohydraulischen Getriebekupplung

Amt Deutschland
Aktenzeichen/Anmeldenummer 102015222007
Anmeldedatum 09.11.2015
Veröffentlichungsnummer 102015222007
Veröffentlichungsdatum 11.05.2017
Veröffentlichungsart B4
IPC
F16D 48/06
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
DNicht schaltbare Kupplungen; ein- und ausrückbare Kupplungen; Bremsen
48Externe Steuerung und Regelung von Kupplungen
06Steuerung und Regelung durch elektrische oder elektronische Mittel, z.B. des Druckmitteldrucks
CPC
F16D 48/068
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
DCOUPLINGS FOR TRANSMITTING ROTATION; CLUTCHES; BRAKES
48External control of clutches
06Control by electric or electronic means, e.g. of fluid pressure
068using signals from a manually actuated gearshift linkage
F16D 2500/1026
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
DCOUPLINGS FOR TRANSMITTING ROTATION; CLUTCHES; BRAKES
2500External control of clutches by electric or electronic means
10System to be controlled
102Actuator
1026Hydraulic
F16D 2500/10412
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
DCOUPLINGS FOR TRANSMITTING ROTATION; CLUTCHES; BRAKES
2500External control of clutches by electric or electronic means
10System to be controlled
104Clutch
10406Clutch position
10412Transmission line of a vehicle
F16D 2500/30404
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
DCOUPLINGS FOR TRANSMITTING ROTATION; CLUTCHES; BRAKES
2500External control of clutches by electric or electronic means
30Signal inputs
304from the clutch
30404Clutch temperature
F16D 2500/31413
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
DCOUPLINGS FOR TRANSMITTING ROTATION; CLUTCHES; BRAKES
2500External control of clutches by electric or electronic means
30Signal inputs
314from the user
31406input from pedals
31413Clutch pedal position
F16D 2500/3142
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
DCOUPLINGS FOR TRANSMITTING ROTATION; CLUTCHES; BRAKES
2500External control of clutches by electric or electronic means
30Signal inputs
314from the user
31406input from pedals
31413Clutch pedal position
3142Clutch pedal position rate
Anmelder AUDI AG
Erfinder Jonuscheit Michael
Titel
(DE) Verfahren zum Betreiben einer elektrohydraulischen Getriebekupplung eines Kraftfahrzeugs, Steuervorrichtung für eine elektrohydraulische Getriebekupplung eines Kraftfahrzeugs sowie Kraftfahrzeug mit einer elektrohydraulischen Getriebekupplung
Zusammenfassung
(DE)

Verfahren zum Betreiben einer elektrohydraulischen Getriebekupplung (2) eines Kraftfahrzeugs (1), wobei bei einem Kuppelvorgang (32) durch eine Reglereinrichtung (22) einer Steuervorrichtung (7) in Abhängigkeit von einem Kuppelsignal (6) ein hydraulischer Druck (P) eingestellt wird und durch den Druck (P) ein Ausrückelement (12) der Getriebekupplung (2) durch einen Weichbereich (17) hindurch über einen Steifpunkt (21) in einen Steifbereich (18) oder umgekehrt bewegt wird und hierzu die Reglereinrichtung (22) in Abhängigkeit von dem Kuppelsignal (6) ein vorläufiges Sollwertsignal (Psoll) für den Druck (P) erzeugt, wobei das Sollwertsignal (Psoll) der Reglereinrichtung (22) deren Ausgabesignal ist, mittels welchem eine Hydraulikeinrichtung zum Einstellen des Drucks (P) gesteuert wird, dadurch gekennzeichnet, dass eine zeitliche Ableitung (26) des vorläufigen Sollwertsignals (Psoll) als ein Bewegungssignal (26) erzeugt wird, welches durch einen Multiplizierer (27) mit einem Vorsteuerfaktor (F) multipliziert wird, wobei das sich ergebende Produkt ein Vorsteuersignal (V) ergibt, und dass das vorläufige Sollwertsignal (Psoll) und das Vorsteuersignal (V) durch einen Addierer (24) zu einem endgültigen Stellwertsignal (Psoll*) für den Druck (P) kombiniert werden. embedded image