In Bearbeitung

Bitte warten ...

PATENTSCOPE ist einige Stunden aus Wartungsgründen am Dienstag 27.07.2021 um 12:00 PM MESZ nicht verfügbar
Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. DE102015112327 - Karosserie- oder Fahrwerkbauteil eines Kraftfahrzeuges mit verbesserter Crashperformance sowie Verfahren zu dessen Herstellung

Amt
Deutschland
Aktenzeichen/Anmeldenummer 102015112327
Anmeldedatum 28.07.2015
Veröffentlichungsnummer 102015112327
Veröffentlichungsdatum 02.02.2017
Veröffentlichungsart A9
IPC
B62D 25/00
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
62Gleislose Landfahrzeuge
DMotorfahrzeuge; Anhänger
25Aufbau-Baugruppen; Teile oder Einzelheiten davon, soweit nicht anderweitig vorgesehen
B62D 25/04
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
62Gleislose Landfahrzeuge
DMotorfahrzeuge; Anhänger
25Aufbau-Baugruppen; Teile oder Einzelheiten davon, soweit nicht anderweitig vorgesehen
04Türpfosten
B62D 25/06
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
62Gleislose Landfahrzeuge
DMotorfahrzeuge; Anhänger
25Aufbau-Baugruppen; Teile oder Einzelheiten davon, soweit nicht anderweitig vorgesehen
06Starre Dächer
B62D 25/20
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
62Gleislose Landfahrzeuge
DMotorfahrzeuge; Anhänger
25Aufbau-Baugruppen; Teile oder Einzelheiten davon, soweit nicht anderweitig vorgesehen
20Fußboden oder Bodenbaugruppen
B21D 47/04
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
21Mechanische Metallbearbeitung ohne wesentliches Zerspanen des Werkstoffs; Stanzen von Metall
DBearbeiten oder Verarbeiten von Blechen, Metallrohren, Metallstangen oder Metallprofilen ohne wesentliches Abtragen des Werkstoffs; Stanzen von Metall
47Herstellen von versteiften Konstruktionsteilen oder Konstruktionseinheiten, z.B. von Wabenstrukturen
04von zusammengesetzten Blechprofilen
CPC
B21D 22/022
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
21MECHANICAL METAL-WORKING WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
DWORKING OR PROCESSING OF SHEET METAL OR METAL TUBES, RODS OR PROFILES WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
22Shaping without cutting, by stamping, spinning, or deep-drawing
02Stamping using rigid devices or tools
022by heating the blank or stamping associated with heat treatment
B21D 35/007
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
21MECHANICAL METAL-WORKING WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
DWORKING OR PROCESSING OF SHEET METAL OR METAL TUBES, RODS OR PROFILES WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
35Combined processes according to ; or processes combined with; methods covered by groups B21D1/00 - B21D31/00
002Processes combined with methods covered by groups B21D1/00 - B21D31/00
005characterized by the material of the blank or the workpiece
007Layered blanks
B21D 53/88
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
21MECHANICAL METAL-WORKING WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
DWORKING OR PROCESSING OF SHEET METAL OR METAL TUBES, RODS OR PROFILES WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
53Making other particular articles
88other parts for vehicles, e.g. cowlings, mudguards
B32B 15/01
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
32LAYERED PRODUCTS
BLAYERED PRODUCTS, i.e. PRODUCTS BUILT-UP OF STRATA OF FLAT OR NON-FLAT, e.g. CELLULAR OR HONEYCOMB, FORM
15Layered products comprising ; a layer of; metal
01all layers being exclusively metallic
B32B 15/011
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
32LAYERED PRODUCTS
BLAYERED PRODUCTS, i.e. PRODUCTS BUILT-UP OF STRATA OF FLAT OR NON-FLAT, e.g. CELLULAR OR HONEYCOMB, FORM
15Layered products comprising ; a layer of; metal
01all layers being exclusively metallic
011all layers being formed of iron alloys or steels
B62D 25/04
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
62LAND VEHICLES FOR TRAVELLING OTHERWISE THAN ON RAILS
DMOTOR VEHICLES; TRAILERS
25Superstructure ; or monocoque structure; sub-units; Parts or details thereof not otherwise provided for
04Door pillars ; ; windshield pillars
Anmelder Benteler Automobiltechnik GmbH
Erfinder Frehn Andreas
Frost Georg
Vertreter Bockermann Ksoll Griepenstroh Osterhoff
Titel
(DE) Karosserie- oder Fahrwerkbauteil eines Kraftfahrzeuges mit verbesserter Crashperformance sowie Verfahren zu dessen Herstellung
Zusammenfassung
(DE)

Die Erfindung betrifft ein Karosserie- oder Fahrwerkbauteil 1 für ein Kraftfahrzeug, umfassend wenigstens einen Flächenabschnitt 2, 3 aus einem dreilagigen Blechverbund 10 mit einer Mittellage 11 und zwei die Mittellage 11 nach außen begrenzenden Außenlagen 12, 13, welche mit der Mittellage flächig und stoffschlüssig verbunden sind, dadurch gekennzeichnet, dass die Außenlagen 12, 1) aus einer nichtrostenden Stahllegierung mit einem Gefüge ausgewählt aus der Gruppe aus ferritischem, austenitischem oder martensitischem Gefüge und die Mittellage 11 aus einer vergütbaren Stahllegierung bestehen, und das Karosserie- oder Fahrwerkbauteil einen Biegewinkel größer 80°, ermittelt im Plättchen-Biegeversuch nach VDA 238-100, bei einer Dehngrenze Rp0,2 von größer 900 MPa, aufweist.