In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. DE102013012473 - Kraftfahrzeug mit einem versenkbaren Bildschirm

Amt Deutschland
Aktenzeichen/Anmeldenummer 102013012473
Anmeldedatum 26.07.2013
Veröffentlichungsnummer 102013012473
Veröffentlichungsdatum 29.01.2015
Veröffentlichungsart B4
IPC
B60R 11/02
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
RFahrzeuge, Fahrzeugausstattung oder Fahrzeugteile, soweit nicht anderweitig vorgesehen
11Anordnungen zum Halten oder Einbau von Gegenständen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
02für Radiogeräte, für Fernsehgeräte, Telefone oder dgl.; Anordnung von Steuerungen hierfür
G09F 9/00
GPhysik
09Unterricht; Geheimschrift; Anzeige; Reklame; Siegel
FAnzeigewesen; Reklamewesen; Zeichen; Etiketten oder Namensschilder; Siegel
9Anzeigeanordnungen für sich ändernde Information, wobei die Information durch Auswahl oder Kombination von einzelnen Elementen auf einem Träger dargestellt wird
CPC
B60R 11/0235
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
RVEHICLES, VEHICLE FITTINGS, OR VEHICLE PARTS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
11Arrangements for holding or mounting articles, not otherwise provided for
02for radio sets, television sets, telephones, or the like; Arrangement of controls thereof
0229for displays, e.g. cathodic tubes
0235of flat type, e.g. LCD
B60K 35/00
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
KARRANGEMENT OR MOUNTING OF PROPULSION UNITS OR OF TRANSMISSIONS IN VEHICLES; ARRANGEMENT OR MOUNTING OF PLURAL DIVERSE PRIME-MOVERS IN VEHICLES; AUXILIARY DRIVES FOR VEHICLES; INSTRUMENTATION OR DASHBOARDS FOR VEHICLES; ARRANGEMENTS IN CONNECTION WITH COOLING, AIR INTAKE, GAS EXHAUST OR FUEL SUPPLY OF PROPULSION UNITS IN VEHICLES
35Arrangement of adaptations of instruments
B60K 37/04
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
KARRANGEMENT OR MOUNTING OF PROPULSION UNITS OR OF TRANSMISSIONS IN VEHICLES; ARRANGEMENT OR MOUNTING OF PLURAL DIVERSE PRIME-MOVERS IN VEHICLES; AUXILIARY DRIVES FOR VEHICLES; INSTRUMENTATION OR DASHBOARDS FOR VEHICLES; ARRANGEMENTS IN CONNECTION WITH COOLING, AIR INTAKE, GAS EXHAUST OR FUEL SUPPLY OF PROPULSION UNITS IN VEHICLES
37Dashboards
04Arrangement of fittings on dashboard
B60K 2370/67
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
KARRANGEMENT OR MOUNTING OF PROPULSION UNITS OR OF TRANSMISSIONS IN VEHICLES; ARRANGEMENT OR MOUNTING OF PLURAL DIVERSE PRIME-MOVERS IN VEHICLES; AUXILIARY DRIVES FOR VEHICLES; INSTRUMENTATION OR DASHBOARDS FOR VEHICLES; ARRANGEMENTS IN CONNECTION WITH COOLING, AIR INTAKE, GAS EXHAUST OR FUEL SUPPLY OF PROPULSION UNITS IN VEHICLES
2370Details of arrangements or adaptations of instruments specially adapted for vehicles, not covered by groups B60K35/00, B60K37/00
60Structural details of dashboards or instruments
67Foldable or movable displays
B60R 13/0256
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
RVEHICLES, VEHICLE FITTINGS, OR VEHICLE PARTS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
13Elements for body-finishing, identifying, or decorating; Arrangements or adaptations for advertising purposes
02Internal; Trim mouldings ; ; Internal; Ledges; Wall liners ; for passenger compartments; Roof liners
0256Dashboard liners
B60R 2011/0005
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
RVEHICLES, VEHICLE FITTINGS, OR VEHICLE PARTS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
11Arrangements for holding or mounting articles, not otherwise provided for
0001characterised by position
0003inside the vehicle
0005Dashboard
Anmelder AUDI AG
Erfinder Wall Christian
Richter Stefan
Titel
(DE) Kraftfahrzeug mit einem versenkbaren Bildschirm
Zusammenfassung
(DE)

Die Erfindung betrifft ein Kraftfahrzeug (10) mit einem einen Spalt (44) aufweisenden Verkleidungsteil (14) und einer Anzeigeeinrichtung (18), bei welcher ein Bildschirm (20) in einer Verdecktstellung (S1) in einem Inneren (16) des Verkleidungsteils (14) versenkt ist und in einer Gebrauchsstellung (S2) in einen Fahrgastraum (12) des Kraftfahrzeugs (10) hineinragt, wobei die Anzeigeeinrichtung (18) dazu ausgelegt ist, den Bildschirm (20) zum Wechseln zwischen der Gebrauchsstellung (S2) und der Verdecktstellung (S1) in einer Schwenkbewegung (52) durch den Spalt (44) hindurch zu bewegen, wobei der Bildschirm (20) zum Erzeugen der Schwenkbewegung (52) über ein oder mehrere Koppelgetriebe (42, 42') in dem Verkleidungsteil (14) aufgehängt ist.