In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. DE102013205000 - Überlastschutzvorrichtung für Seilstränge

Amt
Deutschland
Aktenzeichen/Anmeldenummer 102013205000
Anmeldedatum 21.03.2013
Veröffentlichungsnummer 102013205000
Veröffentlichungsdatum 25.09.2014
Veröffentlichungsart A1
IPC
B66D 1/58
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
66Heben; Anheben; Schleppen
DHaspeln; Winden; Flaschenzüge, z.B. Seilzüge und Rollenzüge; Hebezeuge
1Seilwinden oder Kettenwinden; Haspeln
54Sicherheitsvorrichtungen
58ansprechend auf Überlastung
B66C 23/88
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
66Heben; Anheben; Schleppen
CKrane; Lastgreif- oder Lasttrage- Einrichtungen für Krane, Haspeln, Winden oder Flaschenzüge
23Krane, bestehend hauptsächlich aus einem Lastarm, Ausleger oder einem als Schwenkarm wirkenden Dreiecksverband, gelagert, um translatorische oder Schwenkbewegungen in vertikalen oder horizontalen Ebenen oder in einer Kombination solcher Bewegungen durchzuführen z.B. Auslegerkranekrane, Derricks, Turmkrane
88Sicherheitseinrichtungen für Auslegerkrane
B66C 15/00
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
66Heben; Anheben; Schleppen
CKrane; Lastgreif- oder Lasttrage- Einrichtungen für Krane, Haspeln, Winden oder Flaschenzüge
15Sicherheitseinrichtungen
CPC
B66C 15/00
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
66HOISTING; LIFTING; HAULING
CCRANES; LOAD-ENGAGING ELEMENTS OR DEVICES FOR CRANES, CAPSTANS, WINCHES, OR TACKLES
15Safety gear
B66B 5/14
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
66HOISTING; LIFTING; HAULING
BELEVATORS; ESCALATORS OR MOVING WALKWAYS
5Applications of checking, fault-correcting, or safety devices in elevators
02responsive to abnormal operating conditions
14in case of excessive loads
B66C 15/06
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
66HOISTING; LIFTING; HAULING
CCRANES; LOAD-ENGAGING ELEMENTS OR DEVICES FOR CRANES, CAPSTANS, WINCHES, OR TACKLES
15Safety gear
06Arrangements or use of warning devices
B66D 1/58
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
66HOISTING; LIFTING; HAULING
DCAPSTANS; WINCHES; TACKLES, e.g. PULLEY BLOCKS; HOISTS
1Rope, cable, or chain winding mechanisms; Capstans
54Safety gear
58responsive to excess of load
F16B 21/165
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
BDEVICES FOR FASTENING OR SECURING CONSTRUCTIONAL ELEMENTS OR MACHINE PARTS TOGETHER, e.g. NAILS, BOLTS, CIRCLIPS, CLAMPS, CLIPS, WEDGES, JOINTS OR JOINTING
21Means for preventing relative axial movement of a pin, spigot, shaft or the like and a member surrounding it
10by separate parts
16with grooves or notches in the pin or shaft
165with balls or rollers
F16D 7/06
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
DCOUPLINGS FOR TRANSMITTING ROTATION; CLUTCHES; BRAKES
7Slip couplings, e.g. slipping on overload, for absorbing shock
04of the ratchet type
06with intermediate balls or rollers
Anmelder M.A.T. Malmedie Antriebstechnik GmbH
Erfinder Lautwein Christof
Spura Christian
Wagener Christoph
Vertreter Patentanwälte Lippert, Stachow & Partner
Titel
(DE) Überlastschutzvorrichtung für Seilstränge
Zusammenfassung
(DE)

Die Erfindung betrifft eine Überlastschutzvorrichtung für Seilstränge, insbesondere bei Kränen, mit mindestens einer elektronischen Überlastsicherung. Durch die Erfindung soll eine Überlastschutzvorrichtung geschaffen werden, die bei Kränen jegliche Art von Schäden vermeidet, die durch Überlast verursacht werden können. Dies wird dadurch erreicht, dass zusätzlich zu der elektronischen Überlastsicherung eine mechanische oder magnetische Überlastschutzeinrichtung (1) vorgesehen ist, dass die Überlastschutzeinrichtung (1) in den Seilstrang integriert oder am Seilfestpunkt angeordnet ist und dass die Überlastschutzeinrichtung (1) bei Überschreitung einer zulässigen Seilzugkraft anspricht und eine Seilverlängerung bewirkt.