In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. DE102008047852 - Trenneinrichtung zum Trennen eines Gemischs von in einer in einem Trennkanal geführten Suspension enthaltenen magnetisierbaren und unmagnetisierbaren Teilchen

Amt
Deutschland
Aktenzeichen/Anmeldenummer 102008047852
Anmeldedatum 18.09.2008
Veröffentlichungsnummer 102008047852
Veröffentlichungsdatum 22.04.2010
Veröffentlichungsart B4
IPC
B03C 1/00
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
03Nassaufbereitung von Feststoffen oder Aufbereitung mittels Luftsetzmaschinen oder Luftherden; magnetische oder elektrostatische Trennung fester Stoffe von festen Stoffen oder flüssigen oder gasförmigen Medien; Trennung mittels elektrischer Hochspannungsfelder
CMagnetische oder elektrostatische Trennung fester Stoffe von festen Stoffen oder flüssigen oder gasförmigen Medien; Trennung mittels elektrischer Hochspannungsfelder
1Magnetische Aufbereitung
CPC
B03C 1/24
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
03SEPARATION OF SOLID MATERIALS USING LIQUIDS OR USING PNEUMATIC TABLES OR JIGS; MAGNETIC OR ELECTROSTATIC SEPARATION OF SOLID MATERIALS FROM SOLID MATERIALS OR FLUIDS; SEPARATION BY HIGH-VOLTAGE ELECTRIC FIELDS
CMAGNETIC OR ELECTROSTATIC SEPARATION OF SOLID MATERIALS FROM SOLID MATERIALS OR FLUIDS; SEPARATION BY HIGH-VOLTAGE ELECTRIC FIELDS
1Magnetic separation
02acting directly on the substance being separated
23with material carried by oscillating fields; with material carried by travelling fields, e.g. generated by stationary magnetic coils; Eddy-current separators, e.g. sliding ramp
24with material carried by travelling fields
Anmelder Siemens Aktiengesellschaft
Erfinder Ries Günter, Dr.
Titel
(DE) Trenneinrichtung zum Trennen eines Gemischs von in einer in einem Trennkanal geführten Suspension enthaltenen magnetisierbaren und unmagnetisierbaren Teilchen
Zusammenfassung
(DE)

Trenneinrichtung (1') zum Trennen eines Gemischs von in einer in einem Trennkanal (4) geführten und durch diesen strömenden Suspension enthaltenen magnetisierbaren und unmagnetisierbaren Teilchen (31, 41), umfassend • ein an einer Seite des Trennkanals (4) angeordnetes geblechtes, zylindrisches ferromagnetisches Joch (3), mit wenigstens einem Magnetfelderzeugungsmittel zur Erzeugung eines magnetischen Ablenkfeldes, wobei das zylindrische Joch (3) zur Bildung des Trennkanals (4) von einem koaxialen, zylindrischen Außenkörper (37) umgeben ist, • ein am Ausgang des Trennkanals (4) angeordnetes Trennelement (10) zum Abtrennen der magnetischen Teilchen (31), • wobei als Magnetfelderzeugungsmittel eine Spulenanordnung (8) umfassend in Nuten (6) des Jochs (3) entlang des Trennkanals (4) angeordnete, über eine Steuereinrichtung (14) derart ansteuerbare Spulen (7) vorgesehen ist, dass ein zu dem Joch (3) hin ablenkendes, zeitlich veränderliches Ablenkmagnetfeld mit die gesamte Länge des Trennkanals (4) überstreichenden im Wesentlichen feldfreien Bereichen (30) entsteht, und • wobei eine Einrichtung (39) zur Erzeugung einer tangentialen Kreisströmung im Trennkanal (4) vorgesehen ist.