In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. DE102004038211 - Botschaftsverwalter und Verfahren zur Steuerung des Zugriffs auf Daten eines Botschaftsspeichers eines Kommunikationsbausteins

Amt Deutschland
Aktenzeichen/Anmeldenummer 102004038211
Anmeldedatum 05.08.2004
Veröffentlichungsnummer 102004038211
Veröffentlichungsdatum 16.03.2006
Veröffentlichungsart A1
IPC
G06F 13/362
GPhysik
06Datenverarbeitung; Rechnen oder Zählen
FElektrische digitale Datenverarbeitung
13Transfer von Information oder anderen Signalen zwischen Speichern, Eingabe/Ausgabe-Geräten oder Zentralprozessoren sowie Verbindungsanordnungen für die vorgenannte Hardware
14Behandlung von Anforderungen für gegenseitige Verbindung oder Transfer
36für den Zugriff zum gemeinsamen Bus oder Bussystem
362mit zentralisierter Zugriffssteuerung
CPC
G06F 13/1663
GPHYSICS
06COMPUTING; CALCULATING; COUNTING
FELECTRIC DIGITAL DATA PROCESSING
13Interconnection of, or transfer of information or other signals between, memories, input/output devices or central processing units
14Handling requests for interconnection or transfer
16for access to memory bus
1605based on arbitration
1652in a multiprocessor architecture
1663Access to shared memory
Anmelder BOSCH GMBH ROBERT
Erfinder HARTWICH FLORIAN
HORST CHRISTIAN
BAILER FRANZ
IHLE MARKUS
Titel
(DE) Botschaftsverwalter und Verfahren zur Steuerung des Zugriffs auf Daten eines Botschaftsspeichers eines Kommunikationsbausteins
Zusammenfassung
(DE)

Verfahren zur Steuerung des Zugriffs auf Daten eines Botschaftsspeichers und Botschaftsverwalters (200) eines Kommunikationsbausteins (100) mit einem Botschaftsspeicher (300), bei welchem bei einem Zugriff Daten eingegeben oder ausgegeben werden, wobei der Botschaftsspeicher (300) mit einer ersten Pufferspeicheranordnung (205, 206) und einer zweiten Pufferspeicheranordnung (201, 202) verbunden ist und ein Zugriff auf die Daten über die erste oder die zweite Pufferspeicheranordnung erfolgt, wobei in dem Botschaftsverwalter (200) wenigstens eine erste Finite State Maschine (502, 503) vorgesehen ist, die den Zugriff auf den Botschaftsspeicher über die erste Pufferspeicheranordnung (205, 206) steuert und wenigstens eine zweite Finite State Maschine (501) vorgesehen ist, die den Zugriff über die zweite Pufferspeicheranordnung (201, 202) steuert, wobei die wenigstens eine erste Finite State Maschine und die zweite Finite State Maschine Zugriffsanforderungen stellen und eine dritte Finite State Maschine vorgesehen ist, welche der wenigstens einen ersten und der zweiten Finite State Maschine abhängig von deren Zugriffsanforderungen Zugriff auf den Botschaftsspeicher zuteilt.