In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. DE000019812179 - Lenksäulenanordnung für ein Kraftfahrzeug

Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

[ DE ]

Ansprüche

  1. 1. Lenksäulenanordnung für ein Kraftfahrzeug mit einem äußeren, ortsfest angeordneten Mantelrohr sowie mit einem teleskopförmig in dem äußeren Mantelrohr verschiebbaren inneren Mantelrohr und mit einer zwischen den beiden Mantelrohren wirksamen Verstellvorrichtung zur Verschiebung des inneren Mantelrohres innerhalb des äußeren Mantelrohres, die ein am inneren Mantelrohr ortsfest angreifendes, längserstrecktes und achsparallel zur Lenkachse ausgerichtetes Stellglied aufweist, wobei dem Stellglied Energieabsorptionsmittel zugeordnet sind, dadurch gekennzeichnet, daß das längserstreckte Stellglied (7, 8, 9) mit einer Sollknickstelle (9) versehen ist, und daß auf Höhe der Sollknickstelle (9) ein ortsfest am äußeren Mantelrohr (4) angeordneter, die Sollknickstelle zumindest teilweise übergreifender Stützbügel (14) vorgesehen ist, der plastisch verformbar gestaltet ist.
  2. 2. Lenksäulenanordnung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß der Stützbügel 14 am Außenmantel des äußeren Mantelrohres (4) ansetzt und die Sollknickstelle (9) bogenförmig übergreift.
  3. 3. Lenksäulenanordnung nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß die Sollknickstelle (9) des Stellgliedes (7, 8, 9) derart winklig zum Stützbügel (14) hin ausgerichtet ist, daß sie bei einem Ausknickvorgang zu einer Ansetzstelle des Stützbügels (14) am Mantelrohr (4) hin gelenkt wird.
  4. 4. Lenksäulenanordnung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß das Stellglied als Gewindespindel (7, 8, 9) eines die Verstellvorrichtung (5) bildenden Spindeltriebs gestaltet ist.