In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. DE000010359340 - Hydraulisch dämpfendes Buchsenlager

Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

[ DE ]
Patentansprüche
1. Hydraulisch dämpfendes Buchsenlager ( 1), aufweisend:
– ein Innenteil ( 2) mit einer entlang einer Längsachse ( 4) verlaufenden Bohrung ( 3),
–  eine das Innenteil ( 2) umgebende Außenhülse ( 9), – ein zwischen dem Innenteil ( 2) und der Außenhülse ( 9) angeordnetes elastomeres Dämpfungsglied ( 6) – zumindest zwei Kammerpaare ( 21, 24) mit jeweils zumindest zwei getrennten und mit einem hydraulischen Fluid gefüllten Kammern ( 19, 20; 22, 23) wobei – die zwei Kammern ( 19, 20) eines ersten Kammerpaares ( 21) axial entlang der Längsachse ( 4) angeordnet sind
–  die zwei Kammern ( 22, 23) eines zweiten Kammernpaares ( 24) radial zur Längsachse ( 4) angeordnet sind und in axialer Richtung der Längsachse ( 4) zwischen den zwei Kammern ( 19, 20) des ersten Kammerpaares ( 21) angeordnet sind
–  einen Kanalträger ( 13), welcher die jeweils zwei Kammern ( 19, 20; 21, 23) eines der Kammerpaare ( 21, 24) über jeweils zumindest einen im oder am Kanalträger ( 13) angeordneten Dämpfungskanal ( 25, 26) miteinander verbindet
–  eine Außenbuchse ( 12), welche das Innenteil ( 2), das elastomere Dämpfungsglied ( 6), die Außenhülse ( 9), den Kanalträger ( 13) sowie die zumindest zwei Kammerpaare ( 21, 24) umschließt
dadurch  gekennzeichnet, dass
–  die Kammern ( 19, 20) des ersten Kammerpaares ( 21) und die Kammern ( 22, 23) des zweiten Kammerpaares ( 24) sich wenigstens in einem zur Längsachse ( 4) axialen Teilbereich (A, B) zumindest bereichsweise überdecken.
2. Hydraulisch dämpfendes Buchsenlager nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der Kanalträger ( 13) zwischen der Außenhülse ( 9) und der Außenbuchse ( 12) angeordnet ist.
3. Hydraulisch dämpfendes Buchsenlager nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass der Ka-nalträger ( 13) zylindrisch ausgebildet ist und sich im wesentlichen über die gesamte zur Längsachse ( 4) axialen Ausdehnung der Außenbuchse ( 12) erstreckt.
4. Hydraulisch dämpfendes Buchsenlager nach einem der vorherigen Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die jeweils zwei Kammern ( 19, 20; 22, 23) der wenigstens zwei Kammerpaare ( 21, 24) zueinander symmetrisch ausgebildet und angeordnet sind.
5. Hydraulisch dämpfendes Buchsenlager nach einem der vorherigen Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Außenhülse ( 9) in wenigstens einem Teilbereich (A, B) einen Abstand zu der Außenbuchse ( 12) oder zu dem Kanalträger ( 13) aufweist.
6. Hydraulisch dämpfendes Buchsenlager nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, dass die Außenhülse ( 9) im Bereich des von der Außenbuchse ( 12) beabstandeten Teilbereichs (A, B) mit der Außenbuchse ( 12) oder dem Kanalträger ( 13) über wenigstens einen Steg ( 18) miteinander in Kontakt ist, wobei der Steg ( 18) die Kammern ( 19, 20) des ersten Kammerpaares ( 21) voneinander trennt.
7. Hydraulisch dämpfendes Buchsenlager nach einem der vorherigen Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Außenhülse ( 9) zweiteilig aus zwei Außenhülsenteilen ( 10, 11) gebildet ist.
8. Hydraulisch dämpfendes Buchsenlager nach Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, dass die beiden Teile der Außenhülse ( 10, 11) symmetrisch zueinander ausgebildet sind.
9. Hydraulisch dämpfendes Buchsenlager nach einem der vorherigen Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Innenteil ( 2) zwei sich in radialer Richtung gegenüberliegende Vorsprünge ( 5) aufweist, welche in Richtung der Kammern ( 22, 23) des zweiten Kammerpaares ( 24) ausgerichtet sind.
10. Hydraulisch dämpfendes Buchsenlager nach einem der vorherigen Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das elastomere Dämpfungsglied ( 6) zweiteilig aus zwei elastomeren Dämpfungsteilen ( 7, 8) gebildet ist, wobei der Kontaktbereich der elastomeren Dämpfungsteilen ( 7, 8) als eine Trennungsebene ( 17) ausgebildet ist.
11. Hydraulisch dämpfendes Buchsenlager nach Anspruch 7 und 10, dadurch gekennzeichnet, dass die beiden Außenhülsenteile ( 10, 11 ) eine Kontaktzone ( 17') ausbilden, welche sich mit der Trennungsebene ( 17) der elastomeren Dämpfungsteile ( 7, 8) in einer gemeinsamen Ebene befindet.
12. Hydraulisch dämpfendes Buchsenlager nach einem der vorherigen Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Außenhülse ( 9) zumindest in Teilbereichen eine feste Trennwand zwischen einer Kammer ( 19, 20) des ersten Kammerpaares ( 21) und einer Kammer ( 22, 23) des zweiten Kammerpaares ( 24) bildet.
13. Hydraulisch dämpfendes Buchsenlager nach Anspruch 6, 7, 10 oder 11, dadurch gekennzeichnet, dass der jeweilige Steg ( 18) als ein Zusatzelement ( 27) ausgebildet ist, welches die beiden Außenhülsenteile ( 10, 11) miteinander verbindet.
14. Hydraulisch dämpfendes Buchsenlager nach Anspruch 12, dadurch gekennzeichnet, dass das Zusatzelement ( 27) jeweils über eine kraft- oder formschlüssige Verbindung mit der Außenhülse ( 9) oder den beiden Außenhülsenteilen ( 10, 11) verbunden ist.
15. Hydraulisch dämpfendes Buchsenlager nach Anspruch 14, dadurch gekennzeichnet, dass die kraft- oder formschlüssige Verbindung als eine Verschraubung ( 29) ausgebildet ist.