In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. DE000010357324 - Verfahren zur Verschiebung von Sauergasanteilen innerhalb eines Erdgasnetzwerkes

Amt Deutschland
Aktenzeichen/Anmeldenummer 10357324
Anmeldedatum 05.12.2003
Veröffentlichungsnummer 000010357324
Veröffentlichungsdatum 21.07.2005
Veröffentlichungsart B4
IPC
C10L 3/1
B01D 53/14
BArbeitsverfahren; Transportieren
01Physikalische oder chemische Verfahren oder Vorrichtungen allgemein
DTrennen
53Trennen von Gasen oder Dämpfen voneinander; Wiedergewinnen von Dämpfen flüchtiger Lösungsmittel aus Gasen; Chemische oder biologische Reinigung von Abgasen, z.B. Motorabgasen, Rauch, Abdampf, Rauchgasen, Aerosolen
14durch Absorption
CPC
C10L 3/10
CCHEMISTRY; METALLURGY
10PETROLEUM, GAS OR COKE INDUSTRIES; TECHNICAL GASES CONTAINING CARBON MONOXIDE; FUELS; LUBRICANTS; PEAT
LFUELS NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
3Gaseous fuels; Natural gas; Synthetic natural gas obtained by processes not covered by subclass C10G, C10K; Liquefied petroleum gas
06Natural gas; Synthetic natural gas obtained by processes not covered by C10G, C10K3/02 or C10K3/04
10Working-up natural gas or synthetic natural gas
B01D 53/1456
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
01PHYSICAL OR CHEMICAL PROCESSES OR APPARATUS IN GENERAL
DSEPARATION
53Separation of gases or vapours; Recovering vapours of volatile solvents from gases; Chemical or biological purification of waste gases, e.g. engine exhaust gases, smoke, fumes, flue gases, aerosols,
14by absorption
1456Removing acid components
Anmelder UHDE GMBH
Erfinder MENZEL JOHANNES
Titel
(DE) Verfahren zur Verschiebung von Sauergasanteilen innerhalb eines Erdgasnetzwerkes
Zusammenfassung
(DE)

Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Verschiebung von Sauergasanteilen aus Erdgas hin zu Sauergasentfernungs- mit Claus-Anlagen mit freien Kapazitäten, wobei aus einem ersten Sauergas enthaltenden Erdgasstrom ein Teil des Sauergases abgeschieden wird, das aus dem ersten Erdgasstrom entfernte Sauergas zumindest einer weiteren Sauergasentfernungsanlage zugeführt wird, und die Zuführung dadurch bewirkt wird, dass das aus dem ersten Erdgasstrom entfernte Sauergas zumindest einem zweiten Erdgasstrom zugemischt wird, mit dem zusammen es zu zumindest einer weiteren Sauergasentfernungsanlage transportiert wird. Vorzugsweise wird die Abscheidung des in dem ersten Erdgasstrom enthaltenen Sauergases mittels eines Verfahrens der Absorption durchgeführt, wobei der abzuscheidende Teil des Sauergases mittels eines regenerierten, nicht chemisch wirkenden Absorptionsmittels aus dem ersten Erdgasstrom ausgewaschen wird, nachfolgend das beladene Absorptionsmittel erwärmt wird, das erwärmte Absorptionsmittel dem Kopf einer Desorptionskolonne zugeführt wird, der Desorptionskolonne ein zumindest teilgereinigter Erdgasstrom als Stippgas im Sumpf zugeführt wird, und das Strippgas zusammen mit dem desorbierten Sauergas einem zweiten Erdgasstrom zugemischt wird.

Auch veröffentlicht als
NO20063117
US2007227355