In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. DE000010066134 - Mischsystem für Pulverlacke

Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.
Patentansprüche
1. Mischsystem zur Herstellung von härtbaren Pulverlacken und/oder zur nachträglichen Einstellung der stofflichen Zusammensetzung und/oder des anwendungstechnischen Eigenschaftsprofils von härtbaren Pulverlacken, umfassend
(I)  mindestens zwei Einstellmodule, jeweils umfassend eine Dispersion (I) oder Lösung (I), enthaltend (A) mindestens einen funktionalen Bestandteil eines Pulverlacks, wobei es sich bei dem funktionalen Bestandteil (A) um Vernetzungsmittel, farb- und/oder effektgebende, fluoreszierende elektrisch leitfähige und/oder magnetisch abschirmende Pigmente, Metallpulver, kratzfest machende Pigmente, organische Farbstoffe, organische und anorganische, transparente oder opake Füllstoffe und/oder Nanopartikel und/oder Hilfs- und/oder Zusatzstoffe wie UV-Absorber, Lichtschutzmittel, Radikalfänger, Entlüftungsmittel, Slipadditive, Polymerisationsinhibitoren, Katalysatoren für die Vernetzung, thermolabile radikalische Initiatoren, Photoinitiatoren, thermisch härtbare Reaktiwerdünner, mit aktinischer Strahlung härtbare Reaktiwerdünner, Haftvermittler, Verlaufmittel, filmbildende Hilfsmittel, Flammschutzmittel, Korrosionsinhibitoren, Rieselhilfen, Wachse und/oder Mattierungsmittel handelt.
(B) mindestens ein Lösemittel;
und
(II) mindestens einen Feststoffmodul, umfassend einen Pulverlack oder die Vorstufe eines Pulverlacks.
2. Mischsystem nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass es sich bei dem Pulverlack oder der Vorstufe eines Pulverlacks um dimensionsstabile Partikel (II) handelt, wobei„dimensionsstabil" bedeutet, dass die Partikel (II) unter den üblichen und bekannten Bedingungen der Lagerung und der Anwendung von Pulverlacken, wenn überhaupt, nur geringfügig agglomerieren und/oder in kleinere Teilchen zerfallen, sondern auch unter dem Einfluss von Scherkräften im wesentlichen ihre ursprünglichen Form bewahren.
3. Mischsystem nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass es ein Mischaggregat zum Vermischen des Inhalts mindestens eines Einstellmoduls (I) und des Inhalts mindestens eines Feststoffmoduls (II) unter definierten Mengenverhältnissen und Temperaturen umfasst.
4. Mischsystem nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, dass das Mischaggregat ein Wirbelschichttrockner ist.
5. Mischsystem nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass der funktionale Bestandteil (A) in dem Lösemittel (B) molekulardispers oder kolloidal löslich ist oder feinteilig dispergierbar ist.
6. Mischsystem nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass die Dispersion (I) und/oder die Lösung (I)
(C) mindestens einen oligomeren und/oder polymeren Bestandteil, der im Lösemittel (B) molekulardispers oder kolloidal löslich ist oder feinteilig dispergierbar ist,
enthält.
7. Mischsystem nach einem der Ansprüche 2 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass die mittlere Teilchengröße der dimensionsstabilen Partikel (II) bei 1,0 bis 200 μm liegt.
8. Mischsystem nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass midestens einer der Bestandteile (A) und/oder (C) mit mindestens einem Bestandteil der dimensionsstabilen Partikel (II) stofflich identisch ist.