In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. CH712696 - Kunststoffspritzgusstechnisch hergestellte Eierverpackung.

Amt
Schweiz
Aktenzeichen/Anmeldenummer 00873/2016
Anmeldedatum 07.07.2016
Veröffentlichungsnummer 712696
Veröffentlichungsdatum 15.01.2018
Veröffentlichungsart A1
IPC
B65D 85/32
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
65Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
DBehältnisse zur Lagerung oder zum Transport von Gegenständen oder Materialien , z.B. Säcke, Beutel, Fässer, Flaschen, Dosen, Kästen, Büchsen, Schachteln, Packkörbe, Tonnen, Gläser, Flüssigkeitsbehälter, Trichtersilos, Transportbehälter; Zubehör, Verschlüsse oder Ausrüstungen hierfür; Verpackungselemente; Verpackungen
85Behältnisse, Verpackungselemente oder Verpackungen, besonders ausgebildet für spezielle Gegenstände oder Materialien
30für Gegenstände, die besonders empfindlich sind gegen Beschädigung durch Stoß oder Druck
32für Eier
CPC
B65D 85/32
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
DCONTAINERS FOR STORAGE OR TRANSPORT OF ARTICLES OR MATERIALS, e.g. BAGS, BARRELS, BOTTLES, BOXES, CANS, CARTONS, CRATES, DRUMS, JARS, TANKS, HOPPERS, FORWARDING CONTAINERS; ACCESSORIES, CLOSURES, OR FITTINGS THEREFOR; PACKAGING ELEMENTS; PACKAGES
85Containers, packaging elements or packages, specially adapted for particular articles or materials
30for articles particularly sensitive to damage by shock or pressure
32for eggs
B65D 43/16
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
DCONTAINERS FOR STORAGE OR TRANSPORT OF ARTICLES OR MATERIALS, e.g. BAGS, BARRELS, BOTTLES, BOXES, CANS, CARTONS, CRATES, DRUMS, JARS, TANKS, HOPPERS, FORWARDING CONTAINERS; ACCESSORIES, CLOSURES, OR FITTINGS THEREFOR; PACKAGING ELEMENTS; PACKAGES
43Lids or covers for rigid or semi-rigid containers
14Non-removable lids or covers
16hinged for upward or downward movement
B65D 2205/02
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
DCONTAINERS FOR STORAGE OR TRANSPORT OF ARTICLES OR MATERIALS, e.g. BAGS, BARRELS, BOTTLES, BOXES, CANS, CARTONS, CRATES, DRUMS, JARS, TANKS, HOPPERS, FORWARDING CONTAINERS; ACCESSORIES, CLOSURES, OR FITTINGS THEREFOR; PACKAGING ELEMENTS; PACKAGES
2205Venting means
02Venting holes
B65D 1/36
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
DCONTAINERS FOR STORAGE OR TRANSPORT OF ARTICLES OR MATERIALS, e.g. BAGS, BARRELS, BOTTLES, BOXES, CANS, CARTONS, CRATES, DRUMS, JARS, TANKS, HOPPERS, FORWARDING CONTAINERS; ACCESSORIES, CLOSURES, OR FITTINGS THEREFOR; PACKAGING ELEMENTS; PACKAGES
1Containers having bodies formed in one piece, e.g. by casting metallic material, by moulding plastics, by blowing vitreous material, by throwing ceramic material, by moulding pulped fibrous material, by deep-drawing operations performed on sheet material
34Trays or like shallow containers
36with moulded compartments or partitions
Anmelder FOSTAG FORMENBAU AG
Erfinder ROLF MÜHLEMANN
Prioritätsdaten 00873/2016 07.07.2016 CH
Titel
(DE) Kunststoffspritzgusstechnisch hergestellte Eierverpackung.
Zusammenfassung
(DE) Es wird eine kunststoffspritzgusstechnisch hergestellte Eierverpackung (0) mit einem Unterteil (1), welcher in einem Innenraum (I) eine Mehrzahl von Eieraufnahmen (10) aufweist und einem über einen Scharnierstreifen (3) angeformten Deckel (2) mit einer mindestens teilweise plan ausgeführten Deckelwand, wobei eine lösbare Geschlossenstellung des Deckels (2) auf dem Unterteil (1) durch Eingriff von Deckelbefestigungsmitteln (24) in Unterteilbefestigungsmittel (12) und eines Unterteilrandes (11) in einen Deckelrand (25) erreichbar ist, vorgestellt, dessen Deckel (2) reproduzierbar einfach auf den Unterteil (1) klappbar ausgestaltet sein soll. Dies wird dadurch erreicht, dass an einer Deckelinnenfläche (21), der mindestens teilweise plan ausgeführten Deckelwand, mindestens ein Einrastmittel (22) in Richtung einer Deckelebene (D) wegragend angeformt ist und mindestens ein offener Hohlzapfen (102) zwischen benachbarten Eieraufnahmen (10) am Unterteil (1), von den Eieraufnahmen (10) und einer Unterteilebene (U) derart aus dem Innenraum (I) mit einem Zapfenöffnungsrand (1020) wegragend angeformt ist, dass in Geschlossenstellung des Deckels (2) der mindestens eine offene Hohlzapfen (102) aus dem Innenraum (I) bis zur Deckelinnenfläche (21) der mindestens teilweise plan ausgeführten Deckelwand ragt, wobei der Zapfenöffnungsrand (1020) mit dem Einrastmittel (22) und der Deckelinnenfläche (21) wirkverbindbar ist.