In Bearbeitung

Bitte warten ...

PATENTSCOPE ist einige Stunden aus Wartungsgründen am Dienstag 26.10.2021 um 12:00 PM MESZ nicht verfügbar
Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2010031616 - VORRICHTUNG ZUM ABSCHEIDEN FERROMAGNETISCHER PARTIKEL AUS EINER SUSPENSION

Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

[ DE ]

Patentansprüche

1. Vorrichtung zum Abscheiden ferromagnetischer Partikel aus einer Suspension, mit einem von der Suspension durch-strömbaren rohrförmigen Reaktor mit wenigstens einem Magneten, dadurch gekennzeichnet, dass im Inneren des Reaktors (2) ein Verdrängerkörper (9) angeordnet ist.

2. Vorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der Verdrängerkörper (9) zentrisch im Inneren des Reaktors (2) angeordnet ist.

3. Vorrichtung nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass der Verdrängerkörper (9) als Rohr ausgebildet ist.

4. Vorrichtung nach einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Reaktor (2) wenigstens eine mit Unterdruck beaufschlagbare vom Reaktor (2) abzweigende Absaugleitung (3) aufweist, die im Bereich der Abzweigung von einem Permanentmagnet (4) umgeben ist.

5. Vorrichtung nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, dass der Permanentmagnet (4) von einer eine Magnetfeldsteuerung ermöglichenden Spulenwicklung (5) umgeben ist.

6. Vorrichtung nach Anspruch 4 oder 5, dadurch gekennzeichnet, dass sie mehrere in Strömungsrichtung hintereinander angeordnete Absaugleitungen (3) aufweist, die jeweils im Bereich der Abzweigung von einem Permanentmagnet (4) umgeben sind.

7. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 4 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass sie mehrere in Umfangsrichtung des Reaktors (2) verteilt angeordnete Absaugleitungen (3) aufweist, die jeweils im Bereich der Abzweigung von einem Permanentmagnet (4) umgeben sind.

8. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 4 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass die Absaugleitung (3), vorzugsweise jede Absaugleitung (3), ein steuerbares Absperrventil (6) aufweist.

9. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 4 bis 8, dadurch gekennzeichnet, dass mehrere Absaugleitungen (3) miteinander verbunden sind.