In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2010022707 - WÄLZKÖRPER FÜR EIN WÄLZLAGER SOWIE WÄLZLAGER

Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

[ DE ]

Patentansprüche

1. Wälzkörper (2) für ein Wälzlager, umfassend eine Hohlrolle (4) mit einer entlang einer Rotationsachse (A) der Hohlrolle (4) verlaufenden Durchgangsbohrung (8) sowie einen Innenkörper (6) mit einem zylindrischen Rumpf (18), der mit einer radialen Spielpassung koaxial in der Durchgangsbohrung (8) angeordnet ist, dadurch gekennzeichnet, dass die Hohlrolle (4) und der Innenkörper (6) für einen Formschluss in Axialrichtung ausgebildet sind.

2. Wälzkörper (2) nach Anspruch 1 , dadurch gekennzeichnet, dass die Randbereiche (10) der Hohlrolle (4) und / oder des Innenkör- pers 6) zur Ausbildung des Formschlusses ausgestaltet sind.

3. Wälzkörper (2) nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass der Radius (Ri) einer Stirnseite (14) des Innenkörpers (6) größer ist als der Radius (R0) der Durchgangsbohrung (8).

4. Wälzkörper (2) nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, dass an dem Rumpf (18) im Randbereich (10) ein Randstück (16) angeordnet ist, durch welches der Radius (Ri) des Innenkörpers (6) in Richtung zur Stirnseite (14) ansteigt.

5. Wälzkörper (2) nach einem der Ansprüche 3 oder 4, dadurch gekennzeichnet, dass der Rumpf (18) im Randbereich (10) profiliert ausgebildet ist, so dass der Radius (Ri) des Innenkörpers (6) in Richtung zur Stirnseite

(14) ansteigt.

6. Wälzkörper (2) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Hohlrolle (4) zur Durchgangsbohrung (8) hin abgerundete

Ränder (12) aufweist und die Randbereiche (10) des Innenkörpers (6) konkav ausgebildet sind, wobei ein Krümmungsradius der konkaven Randbereiche (10) einem Rundungsradius der abgerundeten Ränder (12) entspricht.

7. Wälzkörper (2) nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass die Hohlrolle (4) zur Durchgangsbohrung (8) hin abgerundete Ränder (12) aufweist und die Randbereiche (10) des Innenkörpers (6) konvex ausgebildet sind und die abgerundeten Ränder (12) der Hohlrolle (4) kontaktieren.

8. Wälzkörper (2) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass am Innenkörper (6) eine Aufnahme (22) für ein Dichtungselement (20) vorgesehen ist.

9. Wälzkörper (2) nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, dass der Kontaktpunkt (K) zwischen dem Dichtungselement (20) und der Hohlrolle (4) im Randbereich (10) liegt.

10. Wälzkörper (2) nach einem der Ansprüche 4 bis 9, dadurch gekennzeichnet, dass das Randstück (16) ringförmig um den Umfang des Rumpfes (18) angeordnet ist.

11. Wälzkörper (2) nach einem der Ansprüche 4 bis 9, dadurch gekennzeichnet, dass das Randstück (16) stirnseitig am Rumpf (8) angeordnet ist.

12. Wälzkörper (2) nach einem der Ansprüche 4 bis 11 , dadurch gekennzeichnet, dass das Randstück (16) aus einem anderen Material als der Rumpf (18) ausgebildet ist.

13. Wälzlager umfassend eine Vielzahl von Wälzkörpern mit mindestens einem Wälzkörper (2) nach einem der vorhergehenden Ansprüche.