Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen

1. (WO2018054513) PARKBREMS-VENTILEINRICHTUNG ZUR ANSTEUERUNG EINER FEDERSPEICHERFESTSTELLBREMSE

Pub. No.:    WO/2018/054513    International Application No.:    PCT/EP2017/000889
Publication Date: Fri Mar 30 01:59:59 CEST 2018 International Filing Date: Sat Jul 22 01:59:59 CEST 2017
IPC: B60T 13/68
B60T 15/04
B60T 17/18
Applicants: WABCO EUROPE BVBA
Inventors: VAN THIEL, Julian
Title: PARKBREMS-VENTILEINRICHTUNG ZUR ANSTEUERUNG EINER FEDERSPEICHERFESTSTELLBREMSE
Abstract:
Die Erfindung betrifft eine elektro-pneumatische Parkbrems-Ventileinrichtung (1) zur Ansteuerung einer Federspeicher-Feststellbremse (4) in einem elektro-pneumatischen Bremssystem (2), wobei die Parkbrems-Ventileinrichtung (1) bistabil mit einer Fahrstellung und einer Parkstellung als stationäre Stellungen ausgebildet ist und aufweist: drei pneumatische Anschlüsse (1a, 1b, 1c), die einen Druckluft-Eingang (1a) zum Anschluss an eine Druckluft- Versorgung (3), einen Druckluft-Ausgang (1b) zum Anschluss an die Federspeicher-Feststellbremse (4), und einen Entlüftungsanschluss (1c) ausbilden, eine den Druckluft-Eingang (1a) und Druckluft-Ausgang (1b) verbindenden Relaisventil-Leitung (20) mit einem durch ein Steuervolumen (15) pneumatisch ansteuerbaren Relaisventil (14), eine elektrisch ansteuerbare Einlass- und Auslass-Ventileinrichtung (10, 11) zum Belüften des Steuervolumens (15) durch Verbinden mit dem Druckluft- Eingang (1a) und Entlüften des Steuervolumens (15) durch Verbinden mit dem Entlüftungsanschluss (1c). Hierbei ist vorgesehen, dass zwischen dem Steuervolumen (15) und dem Druckluft-Eingang (1a) und/oder Entlüftungsanschluss (1c) eine Bypass-Leitung (19, 119) mit einer durch das Steuervolumen (15) pneumatisch angesteuerten Bypass- Ventileinrichtung (12, 112) vorgesehen ist zum Verbinden oder Trennen des Steuervolumens (15) mit dem Anschluss (1a, 1c), und in mindestens einer der stationären Stellungen die Bypass- Ventileinrichtung (12, 112) durch das Steuervolumen (15) derartig angesteuert ist, dass sie die Einlass- und Auslass-Ventileinrichtung (10, 11) zumindest teilweise überbrückt und das Steuervolumen (15) mit dem Anschluss (1a, 1c) verbindet.