In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2010031553 - RAHMENPRESSE MIT FÜHRUNGSSÄULEN

Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

[ DE ]

Patentansprüche:

1. Rahmenpresse, insbesondere Einetagenpresse, - mit einer Mehrzahl von hintereinander angeordneten Pressenrahmen (1 ), wobei zumindest eine ortsfeste Pressplatte (2) vorhanden ist, wobei fernerhin eine mittels Arbeits-zylinderkolbenanordnungen (3) beaufschlagte und gegen die ortsfeste Pressplatte (2) verfahrbare Pressplatte (4) vorgesehen ist,

wobei an zwei gegenüberliegenden Seiten bzw. Außenseiten (8) der Presse jeweils zumindest zwei mit Abstand voneinander angeordnete Führungssäulen (5) vorgesehen sind,

und wobei jede Führungssäule (5) beim Verfahren der verfahrbaren Pressplatte (4) gegen die ortsfeste Pressplatte (2) durch zumindest eine zugeordnete Führungsöffnung bzw. durch zumindest einen zugeordneten Führungskanal (6) geführt wird.

2. Rahmenpresse nach Anspruch 1 , wobei die Führungssäulen (5) bzw. die zugeordneten Führungsöffnungen bzw. Führungskanäle (6) an zwei gegenüber-liegenden äußeren Pressenrahmen (1 ) der Presse angeordnet sind.

3. Rahmenpresse nach einem der Ansprüche 1 oder 2, wobei die Führungssäulen (5) mit der verfahrbaren Pressplatte (4) verfahren werden und durch - vorzugsweise im Bereich der ortsfesten Pressplatte (2) angeordnete -Führungsöffnungen bzw. Führungskanäle (6) geführt werden.

4. Rahmenpresse nach einem der Ansprüche 1 oder 2, wobei - vorzugsweise im Bereich der verfahrbaren Pressplatte (4) - Führungsöffnungen bzw. Führungskanäle (6) für die Führungssäulen (5) vorgesehen sind, welche Führungsöffnungen bzw. Führungskanäle (6) mit der verfahrbaren Pressplatte (4) verfahrbar sind und durch welche die ortsfesten Führungssäulen (5) beim Verfahren der Pressplatte (4) geführt werden.

5. Rahmenpresse nach einem der Ansprüche 1 bis 4, wobei die Führungssäulen (5) einen rechteckigen Querschnitt aufweisen und wobei auch die zugeordneten Führungsöffnungen bzw. Führungskanäle (6) einen rechteckigen Querschnitt aufweisen.

6. Rahmenpresse nach einem der Ansprüche 1 bis 5, wobei zwischen zumindest zwei Führungssäulen (5) eine Zuführungsöffnung (7) und/oder Ausführungsöffnung für das Pressgut vorgesehen ist.