In Bearbeitung

Bitte warten ...

PATENTSCOPE ist einige Stunden aus Wartungsgründen am Dienstag 26.10.2021 um 12:00 PM MESZ nicht verfügbar
Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2008077262 - GEWEBE, INSBESONDERE ZU SCHMUCK-, KLEIDUNGS-, TECHNISCHEN ODER FORSCHUNGSZWECKEN

Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

[ DE ]

PATENTANSPRÜCHE

1. Gewebe (10, 20, 25), insbesondere zu Schmuck-, Kleidungs-, technischen oder Forschungszwecken, welches Gewebe (10, 20, 25) eine Mehrzahl von ersten Kettfäden (13a; 23a) und ersten Schussfäden (13b; 23b) umfasst, dadurch gekennzeichnet, dass die ersten Kettfäden (13a; 23a) und ersten Schussfäden (13b; 23b) Abschnitte eines einzigen langen ersten Fadens (13, 13') sind.

2. Gewebe nach Anspruch 1 , dadurch gekennzeichnet, dass der erste Faden (13, 13',) einstückig ist, und dass das Ende des ersten Fadens (13, 13') im Gewebe (10, 20) auf den Anfang des ersten Fadens (13, 13') zurückgeführt ist.

3. Gewebe nach Anspruch 1 , dadurch gekennzeichnet, dass das Gewebe

(25) eine Mehrzahl von zweiten Kettfäden (24a) und zweiten Schussfäden (24b) umfasst, dadurch gekennzeichnet, dass die zweiten Kettfäden (24a) und zweiten Schussfäden (24b) Abschnitte eines einzigen langen zweiten Fadens (13") sind.

4. Gewebe nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, dass der zweite

Faden (13") einstückig ist, und dass das Ende des zweiten Fadens (13") im Gewebe (25) auf den Anfang des zweiten Fadens (13") zurückgeführt ist.

5. Gewebe nach Anspruch 2 oder 4, dadurch gekennzeichnet, dass Ende und Anfang des ersten bzw. zweiten Fadens (13, 13', 13") miteinander fest verbunden sind.

6. Gewebe nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, dass Ende und Anfang des ersten bzw. zweiten Fadens (13, 13', 13") miteinander stoffschlüssig verbunden, insbesondere verlötet, verschweisst oder verklebt, sind.

7. Gewebe nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass das Gewebe (10, 20, 25) einen in sich geschlossenen Rand aufweist, und dass der Rand durch ein umlaufendes Randelement (11 ) gebildet wird.

8. Gewebe nach Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, dass als
Randelement (11 ) eine erste Kette verwendet wird.

9. Gewebe nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, dass der erste und/oder zweite Faden (13, 13', 13") zur Ausbildung der als Kettfäden (13a; 23a, 24a) und Schussfäden (13b; 23b, 24b) wirkenden Abschnitte mehrfach unter

Ausbildung von Schlaufen (14, 15; 18, 19) durch die Kettenglieder (12) der ersten Kette (11 ) geführt ist.

10. Gewebe nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, dass der erste bzw. zweite Faden (13, 13') zur Ausbildung der als Kettfäden (13a; 23a, 24a) oder Schussfäden (13b; 23b, 24b) wirkenden Abschnitte mehrfach mit ausgebildeten Schlaufen (14, 15) von jeweils einer Seite durch die Kettenglieder (12) der ersten Kette (11 ) geführt und mittels eines auf der anderen Seite durch die Schlaufen (14, 15) geführten Schussfadens (13b; 23b, 24b) oder Kettfadens (13a; 23a, 24a) an der ersten Kette (11 ) fixiert ist.

11. Gewebe nach Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, dass als
Randelement (11 ) ein tragendes Band oder Rohr verwendet wird, und dass der erste bzw. zweite Faden (13, 13', 13") zur Ausbildung der als Kettfäden (13a; 23a, 24a) und Schussfäden (13b; 23b, 24b) wirkenden Abschnitte mehrfach unter Ausbildung von Schlaufen (14, 15; 18, 19) um das Randelement (11 ) herum geführt ist.

12. Gewebe nach einem der Ansprüche 1 bis 11 , dadurch
gekennzeichnet, dass als erster bzw. zweiter Faden (13, 13') eine zweite Kette verwendet wird.

13. Gewebe nach einem der Ansprüche 1 bis 11 , dadurch
gekennzeichnet, dass als erster bzw. zweiter Faden (13, 13', 13") ein Rohr verwendet wird.

14. Gewebe nach einem der Ansprüche 1 bis 11 , dadurch
gekennzeichnet, dass als erster bzw. zweiter Faden (13, 13', 13") ein Band oder Kabel verwendet wird.

15. Gewebe nach einem der Ansprüche 1 bis 14, dadurch
gekennzeichnet, dass der erste bzw. zweite Faden (13, 13', 13") bzw. die
Kettfäden (13a; 23a, 24a) und Schussfäden (13b; 23b, 24b) aus metallischen Materialien bestehen.

16. Gewebe nach Anspruch 15, dadurch gekennzeichnet, dass der erste bzw. zweite Faden (13, 13', 13") aus einem Edelmetall oder einer
Edelmetalllegierung, insbesondere aus Gold, Silber oder Platin, besteht.

17. Gewebe nach Anspruch 13, dadurch gekennzeichnet, dass das Rohr (13, 13', 13") mit Mitteln (21 , 22) zur Zu- und Abfuhr eines Fluids versehen ist.

18. Gewebe nach Anspruch 14, dadurch gekennzeichnet, dass das Band oder Kabel (13, 13', 13") mit Mitteln zum Durchleiten eines Stromes ausgestattet ist.