In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2021043509 - VERFAHREN ZUM KOMPRIMIEREN EINES NEURONALEN NETZES

Veröffentlichungsnummer WO/2021/043509
Veröffentlichungsdatum 11.03.2021
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2020/071324
Internationales Anmeldedatum 29.07.2020
IPC
G06N 3/08 2006.1
GSektion G Physik
06Datenverarbeitung; Rechnen oder Zählen
NRechnersysteme, basierend auf spezifischen Rechenmodellen
3Rechnersysteme, die auf biologischen Modellen basieren
02unter Verwendung neuronaler Netzwerkmodelle
08Lernverfahren
G06N 3/04 2006.1
GSektion G Physik
06Datenverarbeitung; Rechnen oder Zählen
NRechnersysteme, basierend auf spezifischen Rechenmodellen
3Rechnersysteme, die auf biologischen Modellen basieren
02unter Verwendung neuronaler Netzwerkmodelle
04Architektur, z.B. Verbindungstopologie
B60W 30/00 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
WGemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion; Steuerungs- oder Regelungssysteme besonders ausgebildet für Hybrid-Fahrzeuge; Antriebs-Steuerungssysteme von Straßenfahrzeugen für Verwendungszwecke, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen
30Verwendungszwecke von Antriebs-Steuerungssystemen von Straßenfahrzeugen die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen, z.B. Systeme, die eine gemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verwenden
CPC
G06N 3/0454
GPHYSICS
06COMPUTING; CALCULATING; COUNTING
NCOMPUTER SYSTEMS BASED ON SPECIFIC COMPUTATIONAL MODELS
3Computer systems based on biological models
02using neural network models
04Architectures, e.g. interconnection topology
0454using a combination of multiple neural nets
G06N 3/082
GPHYSICS
06COMPUTING; CALCULATING; COUNTING
NCOMPUTER SYSTEMS BASED ON SPECIFIC COMPUTATIONAL MODELS
3Computer systems based on biological models
02using neural network models
08Learning methods
082modifying the architecture, e.g. adding or deleting nodes or connections, pruning
Anmelder
  • VOLKSWAGEN AKTIENGESELLSCHAFT [DE]/[DE]
Erfinder
  • SCHLICHT, Peter
  • KAPOOR, Nikhil
  • VARGHESE, John Serin
  • SCHNEIDER, Jan David
Prioritätsdaten
10 2019 213 458.004.09.2019DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUM KOMPRIMIEREN EINES NEURONALEN NETZES
(EN) METHOD FOR COMPRESSING A NEURAL NETWORK
(FR) PROCÉDÉ DE COMPRESSION D'UN RÉSEAU NEURONAL
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Komprimieren eines Neuronalen Netzes (5), wobei dem Neuronalen Netz (5) zeitlich sich ändernde Eingangsdaten (7) zugeführt werden, wobei zeitliche Aktivierungsdifferenzen (20) von Elementen des Neuronalen Netzes (5) für zeitlich benachbarte Eingangsdaten (7) bestimmt werden, und wobei die bestimmten zeitlichen Aktivierungsdifferenzen (20) bereitgestellt werden, um das Neuronale Netz (5) in Abhängigkeit der bestimmten zeitlichen Aktivierungsdifferenzen (20) zu prunen. Ferner betrifft die Erfindung eine Vorrichtung (1), ein Kraftfahrzeug, ein Computerprogramm und ein Datenträgersignal.
(EN)
The invention relates to a method for compressing a neural network (5), wherein the neural network (5) is supplied with temporally changing input data (7), wherein temporal activation differentials (20) of elements of the neural network (5) are determined for temporally adjacent input data, and wherein the determined temporal activation differentials (20) are provided in order to prune the neural network (5) according to the determined temporal activation differentials (20). The invention also relates to a device (1), a motor vehicle, a computer program and a data carrier signal.
(FR)
L'invention concerne un procédé de compression d'un réseau neuronal (5), des données d'entrée changeant dans le temps (7) étant fournies au réseau neuronal (5), des différentiels d'activation temporelle (20) d'éléments du réseau neuronal (5) étant déterminés pour des données d'entrée temporellement adjacentes, et les différentiels d'activation temporels déterminés (20) étant prévus pour élaguer le réseau neuronal (5) en fonction des différentiels d'activation temporels (20) déterminés. L'invention concerne également un dispositif (1), un véhicule automobile, et un signal porteur de données.
Related patent documents
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten