In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2017016976 - BIPOLARPLATTE UND MEMBRAN-ELEKTRODEN-EINHEIT FÜR EINE IN EINEM BRENNSTOFFZELLENSTAPEL ANGEORDNETE BRENNSTOFFZELLE, BRENNSTOFFZELLE UND BRENNSTOFFZELLENSTAPEL

Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

[ DE ]

Patentansprüche

1 . Bipolarplatte (1 ) für eine Brennstoffzelle (100) umfassend eine profilierte Anodenplatte (7) und eine profilierte Kathodenplatte (8), jeweils aufweisend einen aktiven Bereich (6) sowie zwei Verteilerbereiche (2) zur Zu- und Ableitung von Betriebsmedien zu beziehungsweise aus dem aktiven Bereich (6), wobei die Verteilerbereiche (2) jeweils

- einen Anodengashauptport (3) zur Zu- und Abführung von Brennstoff,

- einen Kathodengashauptport (4) zur Zu- und Abführung von Oxidationsmittel,

welcher derart angeordnet ist, dass von diesem ausgehend Kathodenkanäle (41 ) zumindest über den Verteilerbereich (2) der Bipolarplatte (1 ) geradlinig verlaufen und eine Strömungsrichtung aufweisen, die einer Hauptströmungsrichtung in den Kathodenkanälen (41 ) im aktiven Bereich (6) entspricht, sowie

einen Kühlmittelhauptport (5) zur Zu- und Abführung von Kühlmittel aufweisen, wobei die Platten (7, 8) derart ausgebildet und übereinander angeordnet sind, dass die Bipolarplatte (1 ) Kanäle (31 , 41 , 51 ) für die Betriebsmedien aufweist, welche die Betriebsmittelhauptports (3, 4, 5) beider Verteilerbereiche (2) verbinden, und wobei die Verteilerbereiche (2) einen ersten Überschneidungsabschnitt (9), in dem Kathodenkanäle (41 ) und Anodenkanäle (31 ) einander nicht fluidverbindend überschneiden, und einen zweiten Überschneidungsabschnitt (10) aufweisen, in dem Anodenkanäle (31 ) und Kühlmittelkanäle (51 ) einander nicht fluidverbindend überschneiden,

dadurch gekennzeichnet, dass der Kühlmittelhauptport (5) und der

Anodengashauptport (3) einander benachbart, zu dem Kathodengashauptport (4) benachbart und außerhalb einer Flucht des aktiven Bereichs angeordnet sind.

2. Bipolarplatte (1 ) nach Anspruch 1 , dadurch gekennzeichnet, dass der erste

Überschneidungsabschnitt (9) in Erstreckungsrichtung des aktiven Bereichs (6) zu dessen Flucht angeordnet ist.

3. Bipolarplatte (1 ) nach einem der Ansprüche 1 und 2, dadurch gekennzeichnet, dass der erste Überschneidungsabschnitt (9) die Form eines, insbesondere rechtwinkligen, Dreiecks aufweist.

4. Bipolarplatte (1 ) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der erste Überschneidungsabschnitt (9) derart angeordnet ist, dass eine erste Seitenkante (1 1 ) des ersten Überschneidungsabschnitts (9) in Verlängerung zu einer Kante des aktiven Bereichs (6) verläuft.

5. Bipolarplatte (1 ) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der erste Überschneidungsabschnitt (9) derart angeordnet ist, dass eine zweite Seitenkante (1 1 ) des ersten Überschneidungsabschnitts (9) mit einer Grenzlinie (12) des aktiven Bereichs (6) senkrecht zu dessen Erstreckungsrichtung verläuft.

6. Bipolarplatte (1 ) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der zweite Überschneidungsabschnitt (10) außerhalb einer Flucht des aktiven Bereichs (6) angeordnet ist.

7. Bipolarplatte (1 ) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass eine Strömungsrichtung des Anodengases in den Anodenströmungskanälen (31 ) im zweiten Überschneidungsabschnitt (10) in einer dem aktiven Bereich (6)

abgewandten Richtung verläuft.

8. Membran-Elektroden-Einheit (20) umfassend

eine Membran (21 ) aufweisend eine viereckige Form mit zwei parallelen Längsseiten (24) und zwei einander gegenüberliegenden Kurzseiten (23), wobei zumindest ein durch eine Kurzseite (23) und eine dazu benachbarte Längsseite (24)

eingeschlossener Winkel (a) von 90° verschieden ist und

zwei beidseits der Membran (21 ) angeordnete Elektroden,

dadurch gekennzeichnet, dass die Form der Elektrodenfläche der Membranfläche entspricht.

9. Membran-Elektroden-Einheit (20) nach Anspruch 1 , dadurch gekennzeichnet, dass alle Innenwinkel des Vierecks der Membran (21 ) von 90° verschieden sind.

10. Brennstoffzelle (100) aufweisend eine Bipolarplatte (1 ) nach einem der Ansprüche 1 bis 7 sowie eine Membran-Elektroden-Einheit (20) nach einem der Ansprüche 8 und 9.