قيد المعالجة

الرجاء الانتظار...

الإعدادات

الإعدادات

1. DE102010051799 - Fahrzeugenergiegewinnungsvorrichtung mit diskreten Abschnitten aus einer Formgedächtnislegierung

المكتب ألمانيا
رقم الطلب 102010051799
تاريخ الطلب 18.11.2010
رقم النشر 102010051799
تاريخ النشر 22.06.2011
نوع النشر B4
التصنيف الدولي للبراءات
Description not available in lang ar
التصنيف التعاوني للبراءات
F02G 5/04
Y02T 10/166
مودعي الطلبات GM Global Technology Operations LLC (n. d. Ges. d. Staates Delaware)
المخترعين Alexander Paul W.
Browne Alan L.
Usoro Patrick B.
Mankame Nilesh D.
Gao Xiujie
Wittorf Marten
الوكلاء Manitz, Finsterwald & Partner GbR
بيانات الأولوية 12947932 17.11.2010 US
61/263,293 20.11.2009 US
الاسم
(DE) Fahrzeugenergiegewinnungsvorrichtung mit diskreten Abschnitten aus einer Formgedächtnislegierung
الملخص
(DE)

Energiegewinnungssystem (42), umfassend: einen ersten Bereich (12) mit einer ersten Temperatur; einen zweiten Bereich (14) mit einer zweiten Temperatur, die sich von der ersten Temperatur unterscheidet; eine Wärmekraftmaschine (16), die zum Umwandeln von thermischer Energie zu mechanischer Energie ausgestaltet ist, wobei die Wärmekraftmaschine (16) umfasst: ein erstes diskretes Element (18) aus einer Formgedächtnislegierung mit einer kristallographischen Phase, die als Reaktion auf die Temperaturdifferenz zwischen dem ersten Bereich (12) und dem zweiten Bereich (14) zwischen Austenit und Martensit wechseln kann; und wobei sich als Reaktion auf die Phasenänderung das erste diskrete Element (18) aus der Formgedächtnislegierung ausdehnt und zusammenzieht, um eine lineare Kraft auszuüben; einen Rahmen (60) mit einem von einer Wärmequelle (61, 63) und einer Wärmesenke (61, 63), die an dem Rahmen (60) in sowohl dem ersten Bereich (12) als auch dem zweiten Bereich (14) angebracht ist, wobei der Rahmen (60) relativ zu dem ersten diskreten Element (18) aus der Formgedächtnislegierung bewegt wird, so dass das erste diskrete Element (18) aus der Formgedächtnislegierung abwechselnd sowohl dem ersten Bereich (12) als auch dem zweiten Bereich (14) ausgesetzt wird, wobei der Rahmen (60) mittels mehrerer Rückstellfedern (64) an einer festen Basis gelagert ist; ein zweites diskretes Element (78) aus der Formgedächtnislegierung mit einer kristallographischen Phase, die als Reaktion auf eine Temperaturdifferenz zwischen dem ersten Bereich (12) und dem zweiten Bereich (14) zwischen Austenit und Martensit wechseln kann, wobei die Bewegung des Rahmens (60) als Reaktion auf die Änderung der kristallographischen Phase des zweiten diskreten Elements (78) aus der Formgedächtnislegierung erfolgt; und ein Paar beabstandeter Rollen (80), die an der festen Basis angebracht sind, wobei das zweite diskrete Element (78) aus der Formgedächtnislegierung um die Rollen (80) geführt und an gegenüberliegenden Enden an dem Rahmen (60) befestigt ist, so dass die Änderung der kristallographischen Phase des zweiten diskreten Elements (78) aus der Formgedächtnislegierung den Rahmen (60) relativ zu dem ersten diskreten Element (18) aus der ersten Formgedächtnislegierung bewegt; einen Bewegungsumwandlungsmechanismus (62), der mit dem ersten diskreten Element (18) funktionell verbunden ist, um durch die lineare Kraft angetrieben zu werden; und eine Komponente (20), die durch den Bewegungsumwandlungsmechanismus (62) angetrieben wird.