بعض محتويات هذا التطبيق غير متوفرة في الوقت الحالي.
إذا استمرت هذه الحالة ، يرجى الاتصال بنا علىتعليق وإتصال
1. (WO2019002478) DEVICE AND METHOD FOR DETECTING PARTICLES
ملاحظة: نص مبني على عمليات التَعرف الضوئي على الحروف. الرجاء إستخدام صيغ PDF لقيمتها القانونية

Patentansprüche

1. Vorrichtung (10) zur Detektion von Partikeln (20), mit wenigstens einer Lichtquelle (12), und mit wenigstens einem De-tektor (14) zum Erfassen von Licht,

gekennzeichnet durch

wenigstens ein von von der Lichtquelle (12) bereitgestelltem Licht durchleuchtbares Medium (16), welches eine Ablagerungsoberfläche (18) für die Partikel (20) aufweist, wobei der De-tektor (14) dazu ausgebildet ist, von den auf der Ablagerungsoberfläche (18) abgelagerten Partikeln (20) reflektiertes und das Medium (16) durchdringendes Licht zu erfassen.

2. Vorrichtung (10) nach Anspruch 1,

gekennzeichnet durch

wenigstens ein Abzweigelement, mittels welchem ein Teil des von der Lichtquelle (12) bereitgestellten Lichts unter Umgehung des Mediums (16) zu dem Detektor (14) führbar ist.

3. Vorrichtung (10) nach Anspruch 1 oder 2,

gekennzeichnet durch

- einen ersten Lichtleiter (16), mittels welchem das von der Lichtquelle (12) bereitgestellte Licht zum Beleuchten des Mediums (16) in dieses einkoppelbar ist; und

- einen zweiten Lichtleiter (30), mittels welchem das reflektierte Licht aus dem Medium (16) zu dem Detektor (14) zu führen ist.

4. Vorrichtung (10) nach den Ansprüchen 2 und 3, dadurch ge-kennzeichnet, dass das Abzweigelement durch einen dritten

Lichtleiter (42) gebildet ist, mittels welchem zumindest der Teil des von der Lichtquelle bereitgestellten und den ersten Lichtleiter (26) durchlaufenden Lichts abzweigbar und zu dem Detektor (14) führbar ist.

5. Vorrichtung (10) nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, dass wenigstens ein Aufteilungselement (44) vorgesehen ist, mittels welchem ein erster Teil des von der Lichtquelle (12) bereitgestellten Lichts in den ersten Lichtleiter (26) und ein zweiter Teil des von der Lichtquelle (12) bereitgestellten Lichts in den dritten Lichtleiter (42) einkoppelbar ist.

6. Vorrichtung (10) nach Anspruch 4 oder 5, dadurch gekennzeichnet, dass wenigstens ein Kopplungselement (58) vorgesehen ist, mittels welchem Licht aus dem zweiten Lichtleiter (30) und Licht aus dem dritten Lichtleiter (42)

zusammenführbar ist.

7. Vorrichtung (10) nach einem der Ansprüche 2 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass die Lichtleiter derart angeordnet sind, dass aus dem ersten Lichtleiter (26) austretendes Licht einen ersten Strahlengang und in den zweiten Lichtleiter (30) ein-fallendes Licht einen zweiten Strahlengang aufweist, welcher den ersten Strahlengang kreuzt.

8. Vorrichtung (10) nach einem der Ansprüche 2 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass der erste Lichtleiter (26) wenigstens ein strahlformendes Element (28) aufweist, über welches das Licht zum Beleuchten der Ablagerungsoberfläche (18) in das Medium (16) einkoppelbar ist.

9. Vorrichtung (10) nach einem der Ansprüche 2 bis 8, dadurch gekennzeichnet, dass der zweite Lichtleiter (30) wenigstens ein strahlformendes Element (32) aufweist, über welches das reflektierte Licht aus dem Medium (16) in den zweiten Lichtleiter (30) einkoppelbar ist.

10. Vorrichtung (10) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass wenigstens eine Strahlenfalle (38, 40) hinter dem Medium (16) und der Ablagerungsoberfläche (18) für zumindest einen Teil des das Medium (16) durchdringenden Lichts vorgesehen ist.

11. Vorrichtung (10) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Detektor (14) dazu ausgebildet ist, wenigstens ein, insbesondere elektrisches, Signal bereitzustellen, welches das erfasste reflektierte Licht cha rakterisiert , das die auf der Ablagerungsoberfläche (18) abgelagerten Partikel, welche das Licht zum Beleuchten des Mediums (16) zurückreflektieren, charakterisiert.

12. Verfahren zur Detektion von Partikeln (20), bei welchem die Partikel (20) mittels wenigstens einer Lichtquelle (12), und mittels wenigstens eines Detektors (14) zum Erfassen von Licht detektiert werden, dadurch gekennzeichnet, dass wenigs tens ein eine Ablagerungsoberfläche (18) für die Partikel (20) aufweisendes Medium (16) von von der Lichtquelle (12) bereitgestelltem Licht durchleuchtet wird, wobei mittels des Detektors (14) Licht, welches von den auf der Ablagerungsoberfläche (18) abgelagerten Partikeln (20) reflektiert wird und das Medium (16) durchdringt, erfasst wird.