بعض محتويات هذا التطبيق غير متوفرة في الوقت الحالي.
إذا استمرت هذه الحالة ، يرجى الاتصال بنا علىتعليق وإتصال
1. (WO2018188874) SEALING COMPONENT, IN PARTICULAR FOR SEALING A VAPOR CHAMBER WITH RESPECT TO THE SURROUNDINGS OR TWO VAPOR CHAMBERS HAVING DIFFERENT PRESSURES, AND USE THEREOF
ملاحظة: نص مبني على عمليات التَعرف الضوئي على الحروف. الرجاء إستخدام صيغ PDF لقيمتها القانونية

Patentansprüche

1. Dichtungskomponente (6), insbesondere zur Abdichtung eines Dampfraumes gegenüber der Umgebung oder zweier Dampfräume mit unterschiedlichen Drücken, umfassend zumindest einen ring-oder ringsegmentförmigen, im Querschnitt zumindest im Wesentlichen U- förmigen Grundkörper (7) , der zwei stirnseitige Wandüngen (8) und eine die beiden stirnseitigen Wandungen (8) verbindende Mantelwandung (9) aufweist, wobei innerhalb des Grundkörpers (7) eine Stützstruktur (10) vorgesehen ist, welche die beiden stirnseitigen Wandungen (8) miteinander verbindet .

2. Dichtungskomponente (6) nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Stützstruktur (10) integral mit den beiden stirnseitigen Wandungen (8) ausgebildet ist.

3. Dichtungskomponente (6) nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Stützstruktur (10) waben- , oder git-terförmig ausgebildet ist.

4. Dichtungskomponente (6) nach einem der vorhergehenden An-Sprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Stützstruktur (10) eine Vielzahl von insbesondere parallelen zylinderförmigen Stützelementen und/oder rohrförmigen Stützelementen (11) um-fasst, und insbesondere das eine axiale Ende jedes zylinder-oder rohrförmigen Stützelementes (11) mit der einen stirnsei-tigen Wandung (8) und das andere axiale Ende jedes zylinder-oder rohrförmigen Stützelementes (11) mit der anderen stirnseitigen Wandung (8) bevorzugt integral verbunden ist.

5. Dichtungskomponente (6) nach einem der vorhergehenden An-Sprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Stützstruktur (10) rotationssymmetrisch in Bezug auf die Rotationsachse (12) des Grundkörpers (12) ist.

6. Dichtungskomponente (6) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Stützstruktur (10) derart ausgebildet ist, dass ihre Steifigkeit in axialer Richtung variiert, und/oder dass die Stützstruktur (10) der-art ausgebildet ist, dass ihre Steifigkeit in radialer Richtung variiert und/oder dass die Stützstruktur (10) derart ausgebildet ist, dass ihre Steifigkeit in Umfangsrichtung variiert .

7. Dichtungskomponente (6) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass wenigstens eine stirnseitige Wandung (8) eben ausgebildet ist, bevorzugt beide stirnseitigen Wandungen (8) eben ausgebildet sind.

8. Dichtungskomponente (6), insbesondere für eine Strömungsmaschine, insbesondere nach einem der Ansprüche 1 bis 7, umfassend einen ring- oder ringsegmentförmigen, im Querschnitt zumindest im Wesentlichen U- förmigen Grundkörper (7) , der zwei stirnseitige Wandungen (8) und eine die beiden stirnsei-tigen Wandungen (8) verbindende Mantelwandung (9) aufweist, wobei die Wandstärke wenigstens einer stirnseitigen Wandung (8) in radialer Richtung und/oder in Umfangsrichtung variiert .

9. Dichtungskomponente (6) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Grundkörper (7) und insbesondere die Stützstruktur (10) durch ein generatives Fertigungsverfahren, insbesondere durch selektives Laserschmelzen, bevorzugt aus dem Pulverbett, hergestellt wurden.

10. Dichtungskomponente (6) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Grundkörper (7) und insbesondere die Stützstruktur (10) aus einer nickelbasierten Stahllegierung, insbesondere einer nickel -basierten Hochtemperatur-Stahllegierung, oder aus einem mit Chrom und Nickel hochlegierten Stahl bestehen.

11. Dichtungskomponente (6) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Wandstärke wenigstens einer, bevorzugt beider stirnseitigen Wandungen (8) und/oder der Mantelwandung (9) im Bereich von 0,1 bis 7 mm, bevorzugt im Bereich von 0,1 bis 5 mm liegt.

12. Dichtungskomponente (6) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass in wenigstens einer der beiden stirnseitigen Wandungen (8) und/oder in der Mantelwan-dung (9) wenigstens eine Durchgangsbohrung vorgesehen ist.

13. Dichtungskomponente (6) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass sich die Mantelwandung (9) durch einen wellenförmigen Querschnitt auszeichnet.

14. Dichtungskomponente (6) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass an wenigstens einer, bevorzugt an beiden stirnseitigen Wandungen (8) außenseitig eine sich in Umfangsrichtung und insbesondere über den gesam-ten Umfang des Grundkörpers (7) erstreckende Dichtlippe (13) vorgesehen ist.

15. Verwendung wenigstens einer Dichtungskomponente (6) nach einem der vorhergehenden Ansprüche zur Abdichtung eines

Dampfraumes, in dem ein Dampfdruck vorherrscht, gegenüber einem weiteren Dampfraum, in dem ein von dem Dampfdruck verschiedener weiterer Dampfdruck vorherrscht, oder gegenüber einem Raum mit Umgebungsdruck, bevorzugt derart, dass die außenseitigen Flächen des Grundkörper (7) dem kleineren und die innenseitigen Flächen des Grundkörpers (7) dem größeren Druck ausgesetzt sind.