بعض محتويات هذا التطبيق غير متوفرة في الوقت الحالي.
إذا استمرت هذه الحالة ، يرجى الاتصال بنا علىتعليق وإتصال
1. (WO2014202326) METHOD FOR TESTING THE WORKING ORDER OF A DC LINK
ملاحظة: نص مبني على عمليات التَعرف الضوئي على الحروف. الرجاء إستخدام صيغ PDF لقيمتها القانونية

Ansprüche

1 . Verfahren zum Überprüfen der Funktionsfähigkeit eines Zwischenkreises (60) in einem Mehrspannungsnetz (50), das ein Hochvoltnetz (54) und ein Niedervoltnetz (52) sowie einen Gleichspannungswandler (56) umfasst, wobei ein fester Strom eingestellt wird, mit dem der Zwischenkreis (60) beaufschlagt wird, und eine Spannung, die am Zwischenkreis (60) anliegt, an zeitlich aufeinanderfolgenden Abtastpunkten gemessen wird, wobei aus den gemessenen Spannungswerten unter Berücksichtigung von Zeitabständen zwischen den Abtastpunkten eine Kapazität (64) des Zwischenkreises (60) berechnet wird.

2. Verfahren nach Anspruch 1 , bei dem die berechnete Kapazität (64) mit einem Schwellenwert verglichen wird.

3. Verfahren nach Anspruch 2, bei dem bei Unterschreiten des Schwellenwerts eine Fehlermeldung gegeben wird.

4. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 3, das während eines Aufladens des Zwischenkreises (60) durchgeführt wird und der Strom, mit dem der Zwischenkreis (60) beaufschlagt wird, dazu dient, den Zwischenkreis (60) aufzuladen.

5. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 3, das während eines Entladens des Zwischenkreises (60) durchgeführt wird und der Strom, mit dem der Zwischenkreis (60) beaufschlagt wird, dazu dient, den Zwischenkreis (60) zu entladen.

6. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 5, bei dem bei der Spannungsmessung eine Temperaturkompensation vorgenommen wird.

7. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 5, bei dem bei einer Messung des Stroms, mit dem der Zwischenkreis (60) beaufschlagt wird, eine Temperaturkompensation vorgenommen wird.

8. Anordnung zum Überprüfen der Funktionsfähigkeit eines Zwischenkreises (60) in einem Mehrspannungsnetz (50), das ein Hochvoltnetz (54) und ein Niedervoltnetz (52) sowie einen Gleichspannungswandler (56) umfasst, mit einer ersten Einheit (80) zum Einstellen eines festen Stroms, mit dem der Zwischenkreis (60) beaufschlagt wird, einer zweiten Einheit (82) zum Messen von Spannungen am Zwischenkreis (60) und einer dritten Einheit (84) zum Berechnen einer Kapazität des Zwischenkreises (60).

9. Anordnung nach Anspruch 8, bei der die erste Einheit (80), die zweite Einheit (82) und die dritte Einheit (84) in dem Gleichspannungswandler (56) vorgesehen sind.