بعض محتويات هذا التطبيق غير متوفرة في الوقت الحالي.
إذا استمرت هذه الحالة ، يرجى الاتصال بنا علىتعليق وإتصال
1. (WO1991014221) PORTABLE COMPUTER
ملاحظة: نص مبني على عمليات التَعرف الضوئي على الحروف. الرجاء إستخدام صيغ PDF لقيمتها القانونية

P a t e n t a n s p r ü c h e

1. Tragbarer Computer im Laptop-Format, umfassend ein Basisgehause mit einer Eingabetastatur, einem Bildschirm und einer Druckeranordnung, dadurch gekennzeichnet,
- daß das Basisgehause einen im wesentlichen parallel zu seiner Bodenseite verlaufenden, durchgehenden Transportkanal (31) mit einer im wesentlichen einer Kantenlänge des Basisgehäuses entsprechenden Breite für den Durchlauf eines Druckträgers hat, wobei auf einer Seite der Transportebene ein Druckkopf und auf der anderen Seite ein Druckwiderlager des Druckers (21) angeordnet sind, und
- daß die Eingabetastatur (320, 328) und/oder der Bildschirm (304, 306) als zwischen einer am Basisgehäuse anliegenden Außerbetriebsstellung und einer Betriebsstellung verstellbare Einheiten ausgebildet sind.

2. Tragbarer Computer nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Eingabetastatur (320, 328) zwischen einer oberhalb des Transportkanals (31) auf dem Basisgehäuse aufliegenden Außerbetriebsstellung und einer an dessen vorderer Bedienungsseite vor dem Basisgehäuse angeordneten Betriebs- stellung schwenkbar am Basisgehäuse gelagert ist.

3. Tragbarer Computer nach einem der Ansprüche 1 bis 2 , dadurch gekennzeichnet, daß der Bildschirm (304, 306) an dem der Bedienungsseite abgewandten hinteren Bereich des Basisgehäuses zwischen einer nach vorne auf das Basisgehäuse abgeklappten Außerbetriebsstellung und einer hochgeklappten Betriebsstellung schwenkbar am Basisgehäuse gelagert ist.

4. Tragbarer Computer nach einem der Ansprüche 1 bis

3 , dadurch gekennzeichnet, daß die Eingabetastatur (320, 328) und/oder (304, 306) der Bildschirm vom Basisgehause abnehmbar und unabhängig von diesem aufstellbar ausgebildet sind, wobei sie jeweils über ein lösbares Verbindungskabel mit dem Druk- kergehäuse verbindbar sind.

5. Tragbarer Computer nach einem der Ansprüche 1 bis

4 , dadurch gekennzeichnet, daß der Transportkanal (3') von der Bedienungsseite aus nach hinten verläuft.

6. Tragbarer Computer nach Anspruch 5 , dadurch gekennzeichnet, daß der Transportkanal (3') eine im wesentlichen sich über die ganze Breite des Basisgehäuses erstreckende Breite hat.

7. Tragbarer Computer nach einem der Ansprüche 1 bis

6, dadurch gekennzeichnet, daß die Breite des Transportkanals (31) wenigstens 21 cm beträgt.

8. Tragbarer Computer nach einem der Ansprüche 1 bis

7 , dadurch gekennzeichnet, daß die Druckeranordnung (2) ein Nadeldrucker mit einem quer zur Transportrichtung des Druckträgers beweglich gelagerten Nadeldruckkopf (14) ist.

9. Tragbarer Computer nach einem der Ansprüche 1 bis

8, gekennzeichnet durch ein in der Transportebene geteiltes Basisgehause mit einem unteren Gehäuseteil (4) und einem auf das untere Gehäuseteil (4) aufsetzbaren bzw. von diesem abhebbaren Gehäuseaufsatz (6) , wobei das untere Gehauseteil (4) eine erste Gruppe von Funktionsbauteilen mit dem in Druckzeilenrichtung verfahrenbaren Druckkopf (14) , unteren Druckträger-Transportrollen (16) und einer Farbbandanlage (20) , jeweils mit ihren Antriebseinrichtungen, aufnimmt und im oberen Gehäuseaufsatz (6) eine zweite Gruppe von Funktionsbauteilen mit einem Druckwiderlager (22) und mit oberen Widerlagern (24) für die unteren Transportrollen (16) angeordnet ist.

10. Tragbarer Computer nach Anspruch 9 , dadurch gekennzeichnet, daß die Widerlager für die unteren Transportrollen (16) als obere Transportrollen (22) ausgebildet sind, wobei den unteren und oberen Transportrollen (16, 22) jeweils Kupplungsmittel zugeordnet sind, die beim Aufsetzen des Gehäu- seaufsatzes (6) miteinander in Kupplungseingriff kommen.

11. Tragbarer Computer nach Anspruch 9 oder 10, dadurch gekennzeichnet, daß im unteren Gehauseteil (4) eine elektrische bzw. elektronische Antriebsund Steuerungsmodulanordnung (34) für den Drucker vorgesehen ist, mit der im wesentlichen alle elektrischen und elektronischen Funktionsbauteile des Druckers (2) steckverbunden sind und daß eine ein Farbband (30) aufnehmende Farbbandkassette (26) auf die Oberseite des unteren Gehäuseteils (4) flach auflegbar ist, derart, daß ihre flache Oberseite (36) mit der Druckträgerebene bündig ist, wobei in der Farbbandkassette (26) angeordnete Transportrollen mit wenigstens einem durch die Auflagefläche (18a) für die Farbbandkassette (26) hindurchragenden Antriebszapfen (20) gekuppelt werden.

12. Tragbarer Computer nach Anspruch 11, dadurch gekennzeichnet, daß die Antriebs- und Steuerungsmodulanordnung (34) als über dem Boden (32) des unteren Gehäuseteils (4) angeordnete flache Schal- tungsplatine (34) ausgebildet ist, auf der die zugeordneten Funktionsbauteile entsprechend ihren vorgesehenen räumlichen Anordnungen montiert sind.

13. Tragbarer Computer nach Anspruch 11 oder 12, dadurch gekennzeichnet, daß die Oberseite des unteren Gehäuseteils (4) durch eine im wesentlichen in der Druckträgerebene liegende Deckplatte (18) gebildet ist, die einen vertieften Bereich (18a) zur Aufnahme der Farbbandkassette (26) aufweist und die mit Durchbrechungen (38) für den Druckkopf (14) , für in Einzugsrichtung (8) des Drucktragers vor bzw. hinter dem Druckkopf liegende Transportrollen (16) , für die den Transportrollen (16) zugeordneten Kupplungsmittel sowie für wenigstens einen Antriebszapfen (20) für die Farbbandkassette (26) versehen ist.

14. Tragbarer Computer nach Anspruch 13 , dadurch gekennzeichnet, daß die Durchbrechung (38) für den Druckkopf (14) in einem in Einzugsrichtung (8) hinteren, durch die eingelegte Farbbandkassette (26) nicht abgedeckten Bereich des vertieften Bereiches (18a) angeordnet ist.

15. Tragbarer Computer nach Anspruch 13 oder 14, dadurch gekennzeichnet, daß die Durchbrechungen (38) für die in Einzugsrichtung (8) vor dem Druckkopf (14) liegenden Transportrollen (16) in einem durch die eingelegte Farbbandkassette (26) abgedeckten Teil des vertieften Bereiches (18a) angeordnet sind und daß die Farbbandkassette (26) ihrerseits mit Durchbrechungen (40) für den Durchtritt dieser Transportrollen (16) versehen ist.

16. Tragbarer Computer nach einem der Ansprüche 11 bis 15, dadurch gekennzeichnet, daß die Farbbandkassette (26) mit bezüglich der Einzugsrichtung (8) des Druckträgers seitlichen Führungsstegen (26a, 26b) für die Seitenführung des Drucktragers versehen ist.

17. Tragbarer Computer nach einem der Ansprüche 9 bis 15, dadurch gekennzeichnet, daß der Gehäuseaufsatz (6) um eine quer zur Einzugsrichtung (8) des Druckträgers und parallel zur Druckträgerebene liegende Schwenkachse (10) schwenkbar mit dem unteren Gehauseteil (4) verbunden ist.

18. Tragbarer Computer nach Anspruch 17 , dadurch gekennzeichnet, daß der Gehäuseaufsatz (106) durch Federmittel (110) in die auf dem unteren Gehäuseteil (104) aufliegende Stellung vorbelastet ist.

19. Tragbarer Computer nach einem der Ansprüche 9 bis 18 , dadurch gekennzeichnet, daß in den unteren Gehäuseteil (41) ein Einschub (342) mit den elektrischen und/oder elektronischen Bauteilen (350, 352, 354, 356, 358, 360, 362) des Computerteils einschiebbar ist, die einerseits mit der Antriebs- und Steuerungsmodulanordnung (34') des Druckers (2") und andererseits mit der Eingabetastatur (320, 328), dem Bildschirm (304, 306) sowie gegebenenfalls mit zugeordneten Peripheriegeräten verbindbar sind.

20. Tragbarer Computer nach Anspruch 19, dadurch gekennzeichnet, daß der Einachub (342) in eine in der Rückseite des Basisgehäuses angeordnete Ein- schuböffnung (340) einschiebbar ist.

21. Tragbarer Computer nach Anspruch 19 oder 20, dadurch gekennzeichnet, daß der Einschub (342) einen im Längsschnitt im wesentlichen L-förmigen Träger (344) mit einer Bodenwand (346) und einer die Einschuböffnung verschließenden Rückwand (348) umfaßt, wobei die Bodenwand in an den Seitenwänden des Basisgehäuses ausgebildete Führungsschienen eingreift.

22. Tragbarer Computer nach Anspruch 21, dadurch gekennzeichnet, daß der Einschub (342) eine oder mehrere, im wesentlichen zur Bodenwand (346) parallele Schaltungsplatinen (350, 352) trägt, wobei diese Schaltungsplatinen auf die Innenseite der mit Ausgangssteckern (366, 370) bestückten Rückwand (348) aufsteckbar sind und wobei an der der Rückwand (348) abgewandten Platinenkante jeweils Randkontakte angeordnet sind, welche beim Einschieben des Einschubes (342) mit im Basisgehause und/oder auf der Schaltungsplatine (34') angeordneten Steckverbindern (365) gekuppelt werden.

23. Tragbarer Computer nach einem der Ansprüche 19 bis 22, dadurch gekennzeichnet, daß der Einschub (342) einen Anschlußsteckverbinder (360) zum Stecken einer Massenspeicherkarte (362) aufweist.

24. Tragbarer Computer nach Anspruch 23, dadurch gekennzeichnet, daß in einer Seitenwand (364) des Basisgehause eine verschließbare Öffnung (368) zum Einsetzen und Entnehmen der Massenspeicherkarte (362) ausgebildet ist.